Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Darker than Black Vol. 5

Originaltitel: Darker than BLACK - Kuro no Keiyakusha (Darker than BLACK ‐黒の契約者‐)
 
Dass nicht nur Menschen so ihre Problemchen in Sachen Liebe haben, wird Huang in dem Moment klar, als er nach Jahren wieder auf seine alte Flamme stößt und die sich als Contractor des Syndikats herausstellt. "Darker than Black“ Vol. 5 lüftet aber noch weit brisantere Wahrheiten und öffnet den Vorhang für den großen Showdown.
Inhalt (Vorsicht, Spoiler!)
Huang erhält den Auftrag, die Sektenführerin Alma unschädlich zu machen, die mit ihren Anhängern das Gate anbetet. Hei, dem es mühelos gelingt sich in die Sekte einzuschleusen, soll sich bevor das Attentat stattfindet aber mit einer Kontaktperson treffen, um Informationen über Almas Contractorfähigkeiten zu erhalten, doch Huang plagen böse Erinnerungen.
Der Auftrag birgt ein großes Geheimnis, das Huang zwangsläufig an seine Vergangenheit erinnert. Damals, als er noch für die Polizei arbeitete, lernte er Shihoko kennen und verliebte sich in sie. Doch es stellte sich heraus, dass sie ein Contractor im Dienste des Syndikats war und den Auftrag hatte, seinen Partner Isozaki umzubringen. Huang, der daraufhin bei der Polizei kündigte und zum Syndikat kam, ahnt dass der gegenwärtige Auftrag in engem Zusammenhang zu jenem schicksalhaften Ereignis steht. Unterdessen trifft Hei mit Alma zusammen und sie schafft es, in ihm bereits gehegte Zweifel am Syndikat zu wecken.

Kurz darauf wird ein Wissenschaftler namens Schneider von EPR entführt, wodurch sowohl die Polizei unter Kirihara, wie auch der MI 6 und das Syndikat auf den Plan gerufen werden. Alles deutet auf die amerikanische Botschaft als mögliches Versteck hin. Doch als Hei mittels Ablenkungsmanöver dort eindringen kann, stellt sich heraus, dass ein alter Widersacher von ihm für Amber arbeitet, deren Ziele eng mit den Forschungen Dr. Schneiders zusammenhängen. Als die Befreiungsaktion scheitert, fehlt jedoch auch jegliche Spur von Mao, der zwischenzeitlich von Amber gekidnappt wird, nur um kurz darauf mit November Eleven, Schneider und der EPR etwas Unglaubliches über die Ziele von PANDORA zu erfahren: Das oberste Forschungsziel scheint die völlige Auslöschung aller Contractors! Und die Zeit wird knapp: Während man November Eleven auf die Abschussliste des MI 6 setzt und er sein Leben verliert, erfahren Hei und seine Kollegen von den Plänen PANDORAs und dass das Syndikat bereits in weite Teile des japanischen Polizeiapparates hineinreicht.
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:27.03.2009
Preis (Amazon):28,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Mystery, Action, Science Fiction
ProduzentenDTB Production Committee
AnimationsstudioBones, Tensai Okamura
Episoden:19 - 22 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die 2007 produzierte Studio BONES Serie, "Darker than Black - Kuro no Keiyakusha", leitet mit dieser DVD ein fulminantes Ende ein und lüftet noch einmal einige Geheimnisse aus den Vergangenheiten der Hauptpersonen.
Endlich erfährt man etwas aus Huangs Vergangenheit und warum er einen derartigen Hass auf alle Contractors hegt. Auch sein richtiger bürgerlicher Name, Kiyoshi Kuno, wird in der Doppelepisode genannt. Dass ausgerechnet er ein schrulliger Polizist war, wird wohl einige verwirren.
Indessen wird auch EPR etwas aktiver und die Ziele der immer jünger werdenden Amber, die ein Treffen der Hauptfraktionen arrangiert, verdeutlichen Hei den Ernst der Lage. Doch kann er darüber hinaus seinen Hass auf seine alte Freundin vergessen?
Die 22. Episode endet mit der Erkenntnis, dass Hei und seine „besonderen Contractorfähigkeiten“ noch eine weitaus größere Bedeutung gewinnen werden, als es anfangs den Anschein hatte.






Umsetzung Deutlich sieht man der noch relativ jungen Serie ihre qualitativen Vorzüge an: Neben einer klaren, kontrastreichen und atmosphärisch durch 3D-Animationen, Kamerafahrten und Lichteffekte verstärkten Animationsqualität, kann sich auch die Sound- und Akustikgestaltung sehen lassen.
Störungsfrei und passend besetzt, können sowohl die deutschsprachige Versionen, wie auch das japanische Original brillieren und die Synchronsprecher machen ihre Arbeit sehr gut.
Der Soundtrack Yoko Kannos wertet die Serie zusätzlich auf.
Die Untertitel, Subtitles in deutscher Sprache, werden in weißer serifenloser Schrift im Timing angepasst am unteren Bildschirmrand eingeblendet und sind allzeit gut mitzuverfolgen.
Menü Gestartet wird bei der DVD mit dem Panini Video Trailer, dem rechtlichen Hinweis und der Altersfreigabe, bevor sich das Hauptmenü durch eine kurze Animation aufbaut und dem Betrachter neben eingängiger Hintergrundmusik der Blick auf eine nächtliche Sternen- und Seenlandschaft gewährt wird. Als Cursor dienen entweder eine Hervorhebung der Schrift oder zwei kleine Pfeile, die links und rechts neben den Menüpunkten erscheinen. Sie sind gut zu steuern und originell eingearbeitet. Während sich das animierte Hauptmenü durch den sternenbesetzten Himmel und die Auswahlmöglichkeiten füllt, erscheinen im glitzernden Wasser diverse Unterkategorien:
- Start: Der Direktstart der vier Episoden, die hintereinander abgespielt werden.
- Episoden: Eine Auflistung jener, die jeweils in sechs Szenen untergliedert werden, hilft es schnell die richtige Folge zu finden.
- Setup: Hier können die verschiedenen Sprachmöglichkeiten ausgewählt und Untertitel ein- bzw. ausgeschaltet werden. Dies ist auch während des Abspielens möglich.
- Extras: Ein kleiner Bereich, der ergänzendes Material zur Serie enthält.




Verpackung Auch diese Amaraybox ist in grau gehalten und wird auf ihrer Coverseite von November Eleven alias Nick geziert. Der Dandyboy wird durch den gut lesbaren Schriftzug der Serie und den Altersfreigabehinweis begleitet, der mit 12 Jahren diesmal erneut herabgesetzt wurde und der beim Wendecover entfällt.
Die Rückseite gestaltet sich durch sechs gleichgroße Screenshots und einen Inhaltstext zur DVD. Eine kleine Episodenlistung sowie die technischen Details in einem schmalen Textbalken komplettieren das schlichte und übersichtliche Outfit.
Das Innere wird lediglich durch das Wendecover gestaltet, welches dem äußeren fast identisch ist. Printextras in Form von Programmheften, Booklets oder Ähnliches gibt es nicht.
Extras Der digitale Bonusbereich füllt sich diesmal leider nur durch das Textless Ending der ersten Hälfte der Serie sowie die Credits-Version desselben. Trailer zu sechs weiteren Panini Video DVD-Reihen vervollständigen diesen Bereich, der damit leider etwas mager ausfällt.

Wir danken Panini Video für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Die einzelnen Fraktionen treffen aufeinander, als die EPR ihre wahren Absichten bekanntmacht. Nicht nur Kirihara ist entsetzt, als ihr bewusst wird, wie weit das Syndikat schon involviert ist. Alles deutet demnach auf ein spannendes Finale hin.
Qualitativ kann sich "Darker than Black" wirklich sehen lassen: Eine anspruchsvolle Mysteryserie mit Tiefgang. Nur mit Extras kann sich die DVD nicht gerade rühmen und die FSK-Freigabe für ein Alter von 12 Jahren sei an dieser Stelle auch noch einmal kritisch zu hinterfragen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 22.09.2010
Bildcopyright: Bones, Tensai Okamura, DTB Committee, Panini Video


X