Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Heat Guy J Vol. 3 - Sins of the City

Originaltitel: ヒートガイジェイ
 
"Sins of the City" ist der Titel der dritten DVD der Hit-Serie "Heat Guy J" und in der Tat scheint Judoh tief im Dunkeln eine lasterhafte Stadt der Sünde zu sein. Doch obgleich ein oberflächlicher Frieden herrscht, gibt es unter der Oberfläche viele noch ungelüftete Geheimnisse, die Daisuke und sein Partner J bald erkennen werden…
Inhalt (Vorsicht, Spoiler!)
Daisuke Aurora verfolgt die Spur von mysteriösen Passdiebstählen und stößt dabei auf einen Illegalen, der es anscheinend nur auf Frauen abgesehen hat. Auch Monika und ihre Mutter geraten ins Visier des Mannes, doch während das Mädchen den Fremden nicht leiden kann, verliebt sich ihre Mutter in ihn. Die falschen Versprechungen kommen gerade noch rechtzeitig ans Licht und Daisuke schafft es, die beiden wieder zu vereinen.

Bald darauf erhält die Polizei Judohs seltsame Drohungen und Daisuke lernt während seiner Ermittlungen den Großvater Kyokos kennen, der beim Militär arbeitet. Beinahe zu spät erkennt der smarte Ermittler, dass die Drohung nur ein technischer Defekt eines alten ausgedienten Kriegsschiffes ist. Mit Hilfe des pensionierten Generals schafft er es, das Schlimmste zu verhindern und die Stadt vor einem Anschlag zu schützen.

Auch Edmundo hat einige Probleme, die ihn mit seiner Exfreundin Elisa zusammenführen, die unter Verdacht steht, grausame Morde begangen zu haben. Nachdem man ihn suspendiert, erbittet er Daisukes Hilfe, der tatsächlich Ungereimtheiten findet, die Elisa mit ihrem Arbeitsplatz und einem Kollegen in Verbindungen bringen, der an sämtlichen Tatorten gesehen wurde.

Nach 18 Jahren findet in Judoh schließlich Karneval statt und die Himmlischen besuchen die Stadt. Durch deren Technologie ist das Leben dort erst möglich, doch während ihres Aufenthaltes werden zwölf von ihnen von Unbekannten erschossen, so dass sich die übrigen auf ihr Luftschiff zurückziehen und drohen, der Stadt in 24 Stunden das Wasser und den Strom abzudrehen. Einzig ein noch immer in der Stadt befindlicher Himmlischer könnte die drohende Katastrophe verhindern, doch auch Claire Leonelli hat bereits dessen Fährte in die Unterstadt aufgenommen.
Dt. Publisher:SPVision
Erscheinungstermin:18.07.2008
Preis (Amazon):23,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Action, Science Fiction
ProduzentenMagic Capsule, Omnibus Japan, Sanpunzaka Studio
AnimationsstudioSatelight
Episoden:9 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Und erneut schafft es Studio Satelight, u. a. "Hellsing Ultimate" und "Chikyuu Shoujo Arjuna", eine klassische Sci-Fi Serie mit extravaganten Storyelementen zu koppeln. Heraus kommt eine 26-teilige Anime-Serie, die ihresgleichen sucht. Die vier Stand-alone Episoden, die jedes Mal mit einer Anekdote des Androiden J enden, der sich im Dialog mit seinem menschlichen Partner Daisuke befindet und ihm erklärt, wie ein richtiger „Mann“ sein sollte, haben allesamt ihren Schauplatz in Judoh. Die futuristische, aber auch stark verslumte Stadt, in deren Schatten sich eine neue Gesellschaftsschicht gebildet hat, steht diesmal im Brennpunkt der Entwicklungen. Neben Monika und ihrem kleinen Fotogeschäft, dem nunmehr ausgedienten, da nicht mehr benötigtem Militär sowie den Problemen der Kollegen und Bewohner der Stadt selbst, die zwischen Korruption, Mord und illegalen Geschäften ihr Dasein fristen, ist es stets Daisuke, der durch Cleverness und dank seines Partners für Gerechtigkeit sorgt.
Die dritte DVD endet mit einer noch offenen Handlung, in der allerdings auch das Schicksal der Stadt am seidenen Faden hängt und die beiden Cops einmal mehr mit Burma zusammenarbeiten müssen, um noch Schlimmeres zu verhindern.






Umsetzung Auch auf Volume drei lässt sich der Einsatz von 3D-Animationstechnik nicht leugnen, welche gut, aber auch deutlich hervorsticht. Einige Kamerafahrten, wie etwa das Einblenden des Händlermarktes, in welchem Daisuke seine Untergrundinformationen bezieht, erscheinen des Öfteren - in jeder Episode mindestens einmal – so dass die doppelten Sequenzen bald schon routiniert wirken und kaum mehr beeindrucken.
Das Charakterdesign erinnert stark an "Escaflowne", hat aber durchaus auch eigenen Charme. Besonders die stadtgebundenen Hintergründe und Js Androidenkörper bestimmten die Serie und lassen das farb- und kontrastreiche Bild wirken.
Auch der Soundtrack unterstreicht nach wie vor die Atmosphäre und die Synchronsprecher erscheinen passend besetzt und bestehen aus bereits bekannten Sprechern, u. a. Dirk Meyer als Daisuke Aurora (Lysop in "One Piece").
Die weißen schwarz umrandeten Untertitel in deutscher Sprache sind keine Dubtitles, weisen aber ab und an einige kleine Schreibfehler auf.
Menü Das Hauptmenü baut sich nach einer kurzen Copyrightsequenz sowie dem SPVision- und Geneon-Trailer auf und ist durch Animationen und Musik gestaltet. Neben dem Direktstart der Episoden beinhaltet das designtechnisch angepasste Menü auch die Wahlmöglichkeiten "Episoden", "Setup" und "Extras", wobei in jedes der Untermenüs problemlos manövriert werden kann. Leider sind die Subkategorien aber wenig bis gar nicht akustisch und animiert gestaltet worden.
Als Cursor dient ein sich hervorhebendes Quadrat, welches sich auf dem bildschirmähnlichen Hintergrund zu den Wahlmöglichkeiten bewegen lässt.
In der "Episoden"-Auflistung werden die vier enthaltenen Episoden aufgeführt, jedoch nicht noch einmal in einzelne Kapitel innerhalb einer jeden Folge unterteilt, wohl aber ist diese Gliederung in sechs bzw. fünf Chapters via Fernbedienung möglich.
Das "Setup"-Menü erlaubt es neben dem japanischen Originalton auch die deutschsprachige und englisch vertonte Fassung zu wählen (jeweils in DD 2.0) sowie die deutschen Subtitles ein- bzw. auszublenden.
Die "Extras" beschränken sich diesmal erneut auf einige SPVision-Trailer.



Verpackung Die DVD kommt in einer handelsüblichen transparenten Amaray-Box daher und gestaltet sich auf ihrem Cover erneut durch eine farbige Illustration zur Serie. Diesmal sind hier Daisuke, sein motorradähnliches Gefährt und J zu sehen. Das Logo der Serie und der DVD-Titel "Sins of the City" vervollständigen das Cover.
Die Rückseite besteht aus drei Screenshots, der Inhaltsangabe, einer Auflistung der vier Episoden und den technischen Details sowie den DVD-Features. Eine zusätzliche Illustration von J rundet das Ganze ab. Im Inneren wird ein beigelegter DVD-Flyer mit einer nochmaligen Auflistung der vier Episoden inklusive Szenen versehen und auf seiner Rückseite mit einem Poster bestückt sowie mit Werbung zu weiteren SPVision-Titeln. Das Design der DVD ist schlicht, aber durchaus angemessen und nicht zu überladen.
Extras Was Extras angeht, sieht es auf der DVD leider sehr schlecht aus. Lediglich einige neue, aber auch alte Trailer zu anderen SPVision-Titeln füllen den digitalen "Extras"-Bereich.
Im Inneren der DVD-Hülle finden sich noch einige Skizzen zu Kyoko, jedoch dienen diese Zeichnungen eher der allgemeinen Amaray-Gestaltung.

Wir danken SPVision für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Daisuke und J kommen auf dieser DVD nicht zur Ruhe. Überall lauert die Gefahr und sogar Kollegen muss man das eine oder andere Mal aus der Patsche helfen. Zum Glück hat man einen Androiden zum Partner, der einem wenn es brenzlig wird, immer zur Seite steht. Auch die dritte Scheibe kann in Aufmachung und Qualität mit den beiden Vorgängern mithalten und jetzt, da die wesentlichsten Charaktere vorgestellt scheinen, wartet man eigentlich nur darauf, dass einige DVD-Extras hinzukommen und sich die Handlung endlich richtig entwickelt…
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 22.09.2010
Bildcopyright: Satelight, TBS, Heatguy-J Project, SPVision


X