Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Heat Guy J Vol. 4 - Hidden Fangs

Originaltitel: ヒートガイジェイ
 
Verborgene und gefährliche Fangzähne lauern auf dem inzwischen vierten Volume der Hit-Serie "Heat Guy J - Hidden Fangs", als nicht nur Daisuke und sein Bruder das Opfer von rachedürstenden und zwielichtigen Killern werden. Judoh schwebt in großer Gefahr, als es zu einem Putsch in der Leonelli-Familie kommt…
Inhalt (Vorsicht, Spoiler!)
Nach wie vor sind die beiden Spezialermittler Daisuke Aurora und J auf der Suche nach dem Himmlischen, den zwischenzeitlich Claire Leonelli gefangen nehmen konnte.
Während dem "Vampir" nicht klar zu sein scheint, was er mit der Geiselnahme anrichtet, beschließen Daisuke und sein Bruder eine waghalsige Rettungsaktion. Dank eines Stromausfalls schaffen es Dai und sein Androidenpartner, in das Gebäude der Vita-Company einzudringen, wo der Himmlische festgehalten wird. Doch die Befreiung verlangt den beiden einiges ab und so riskiert nicht nur Daisuke sein Leben, sondern auch J fliegen die Fetzen um die Ohren.

Nachdem Judoh gerettet werden konnte, erhält Daisuke von seinem Bruder den Auftrag, nach Seeland zu fliegen, um für den Mord an ihrem Vater einen wichtigen Zeugen zu finden. Doch auf dem Weg dorthin treffen die Ermittler auf eine junge "Prinzessin" aus Survivia, die ihren Großvater sucht, der sich in Judoh aufhalten soll. Zwar weiß Daisuke um die Wichtigkeit seines eigentlichen Auftrages, jedoch schiebt er diesen auf, um dem seltsamen Mädchen zu helfen. Doch wie findet man einen einzelnen Menschen in einer so großen Stadt wie Judoh? Kann vielleicht die rätselhafte Flötenmelodie des Mädchens ihren Großvater anlocken?

Kurz darauf starten die beiden einen weiteren Anlauf nach Seeland aufzubrechen, doch Claire Leonellis Stolz ist nach dem Fiasko im Hauptgebäude der Vita-Company angekratzt und er entsendet Auftragskiller, die J unschädlich machen und Daisuke gefangen nehmen sollen. Während sich Kyoko Sorgen um ihre beiden Kollegen macht und selbst zur Waffe greift, um ihnen zu helfen, planen finstere Mächte im Untergrund einen üblen Putsch gegen den "Vampir", der augenscheinlich auch zur Folge hat, dass Daisukes Bruder ins Visier eines Heckenschützen gerät...
Dt. Publisher:SPVision
Erscheinungstermin:26.09.2008
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:115 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Action, Science Fiction
ProduzentenMagic Capsule, Omnibus Japan, Sanpunzaka Studio
AnimationsstudioSatelight
Episoden:13 - 16 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nach "Hellsing Ultimate" und "Chikyuu Shoujo Arjuna" schafft es Studio Satelight einmal mehr, einen extravaganten Sci-Fi/Action-Anime zu kreieren, der zwischen Gut und Böse schwer zu unterscheiden weiß.
Die 26-teilige Serie unter Director Kazuki Akane scheint auf diesem Volume noch einmal an Tempo zuzulegen und Dandyboy Daisuke gerät wahrlich in eine brenzlige Situation, als er dem "Vampir" zum Opfer fällt, der auf Rache sinnt. Die zusammenhängende Handlung aus der vorangegangenen DVD findet ein glimpfliches Ende und Judoh wird einmal mehr durch den smarten Ermittler gerettet.
Und endlich erlebt man auch die mutige und auf ihr Budget bedachte Schreibtischgrazie Kyoko Milchan bei der Arbeit und es zeigt sich, dass sie ihrem Großvater, auf Volume drei vorgestellt, alle Ehre macht.
Der Auftrag nach Seeland aufzubrechen, um an Informationen über die Ermordung seines Vaters zu kommen, entwickelt sich ab Episode 14 zu einem wichtigen Ziel von Daisuke, der sich aber leicht durch sein Umfeld abzulenken weiß. Und noch ein weiteres düsteres Geheimnis offenbart sich, als Shogun scheinbar ein Attentat auf Shun in Auftrag gibt.






Umsetzung Das vierte Volume gestaltet sich fast identisch zu den drei Vorgängern und neben althergebrachter 2D-Grafik kommen auch einige sehr schöne 3D-Effekte zum tragen. Kamerafahrten, technisch versierte Sci-Fi-Elemente und das Setting der Stadt, besonders der eindrucksvollen Wolkenkratzer und Gassen, lassen diesen Anime zu einem Sehgenuss werden. Satte Farben, Kontraste und Lichteffekte sorgen zusätzlich für optimale visuelle Nuancen.
Auch der Soundtrack von TRY FORCE, u. a. wirkt hier Kageyama Hironobu mit, unterstreicht nach wie vor die Atmosphäre und die Synchronsprecher in den drei Sprachvarianten erscheinen passend besetzt und bestehen aus bereits bekannten Sprechern, u. a. Dirk Meyer als Daisuke Aurora (Lysop in "One Piece").
Die weißen schwarz umrandeten Untertitel in deutscher Sprache sind zwar keine Dubtitles, unterscheiden sich aber unwesentlich von der deutschen Synchronfassung. Sie sind im Timing gut angepasst und optimal mitzuverfolgen.
Menü Das Hauptmenü baut sich nach einer kurzen Copyrightsequenz sowie dem SPVision- und Geneon-Trailer auf und ist durch Animationen und Musik gestaltet. Neben dem Direktstart der Episoden beinhaltet das designtechnisch angepasste Menü auch die Wahlmöglichkeiten "Episoden", "Setup" und "Extras", wobei in jedes der Untermenüs problemlos manövriert werden kann. Leider sind die Subkategorien aber wenig bis gar nicht akustisch und animiert gestaltet worden.
Als Cursor dient ein sich hervorhebendes Quadrat, welches sich auf dem bildschirmähnlichen Hintergrund zu den Wahlmöglichkeiten bewegen lässt.
In der "Episoden"-Auflistung werden die vier enthaltenen Episoden aufgeführt, jedoch nicht noch einmal in einzelne Kapitel innerhalb einer jeden Folge unterteilt, wohl aber ist diese Gliederung in sechs Chapters via Fernbedienung möglich.
Das "Setup"-Menü erlaubt es neben dem japanischen Originalton auch die deutschsprachige und englisch vertonte Fassung zu wählen (jeweils in DD 2.0) sowie die deutschen Subtitles ein- bzw. auszublenden.
Die "Extras" beschränken sich erneut auf einige SPVision-Trailer.



Verpackung Die DVD befindet sich in einer transparenten Amaray-Box und gestaltet sich auf ihrem Cover erneut durch eine farbige Illustration zur Serie. Diesmal erscheint hier der wolfsköpfige Boma, auch wenn er auf der DVD selbst wenige Auftritte hatte. Das Logo der Serie und der DVD-Titel "Hidden Fangs" vervollständigen das Cover.
Die Rückseite besteht aus drei Screenshots, der Inhaltsangabe, einer Auflistung der vier Episoden und den technischen Details sowie den DVD-Features. Eine zusätzliche Illustration von J rundet das Ganze ab. Im Inneren wird ein beigelegter DVD Flyer mit einer nochmaligen Auflistung der vier Episoden inklusive Szenen versehen und auf seiner Rückseite mit einem Poster bestückt sowie mit Werbung zu weiteren SPVision-Titeln. Das Design der DVD ist schlicht, aber durchaus angemessen und nicht zu überladen.
Extras Was Extras angeht, sieht es auf der DVD leider sehr schlecht aus. Lediglich einige neue, aber auch alte Trailer zu anderen SPVision-Titeln füllen den digitalen "Extras"-Bereich.
Im Inneren der DVD-Hülle finden sich noch einige Skizzen zu Claire Leonelli, jedoch dienen diese Zeichnungen eher der allgemeinen Amaray-Gestaltung. Das Poster mit der Cover-Illustration ist zwar zusätzlich ein nettes Printboni, aber bei einer DVD ab FSK 16 nicht wirklich angemessen und darüber hinaus verliert man bei Benutzung des Posters die Kapitelseite auf der Rückseite des Blattes.

Wir danken SPVision für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Auf dieser DVD erwischt es schlussendlich auch mal Daisuke selbst, nachdem er Mafiaboss Claire Leonelli derart die Suppe versalzen hat. Doch die Begegnung der beiden ungleichen Kontrahenten endet in einem verblüffenden Übereinkommen. Dass Claire dennoch seine Machtposition innerhalb des organisierten Verbrechens verliert, wird noch ein übles Nachspiel haben, selbst für Daisuke und seinen Bruder.
Qualitativ - akustisch und animationstechnisch - kann man auch an dieser DVD nichts aussetzen. Nur die mangelnden Extras sind nach wie vor keine Ruhmesleistung.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 22.09.2010
Bildcopyright: Satelight, TBS, Heatguy-J Project, SPVision


X