Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Heat Guy J Vol. 6 - Urban Corruption

Originaltitel: ヒートガイジェイ
 
Wer hätte gedacht, dass ein "Heat Guy" wie J eines Tages gegen seinen Partner Daisuke kämpfen würde? Und wer hätte gedacht, dass Claire Leonelli, Jung-Mafiaboss, noch einmal aus der sprichwörtlichen Versenkung kommen würde? In Judoh kommt es auf diesem letzten Volume zum großen Showdown…
Inhalt (Vorsicht, Spoiler!)
Daisuke und sein kleines Team verschlägt es bei ihren Ermittlungen in Sachen Serge Echigo auf die 1000 km entfernte und verlassene Insel Archipelago, auf welcher sie nicht nur auf eine gefährliche "Hexe" in Androidengestalt treffen, sondern auch einige sehr interessante Dinge über Echigo herausfinden.

Doch schon kurz nach ihrer Rückkehr nach Judoh erleben sie die nächste Überraschung. Monicas Fotostudio brennt bis auf die Grundfesten nieder und sie zieht mit ihrem Esel ins Büro der Spezialeinheit ein. Natürlich bleibt dies nicht ganz ohne Folgen, doch während Edmundo väterliche Gefühle entwickelt und Monica mit J in einer Nacht viel Geld verdient, entdeckt Daisuke in seinem Anhänger ein lange gehütetes Familiengeheimnis. Seine Suche nach Serge Echigo entpuppt sich zu einer Suche nach seinem eigenen Onkel, der wie Daisukes Mutter ebenfalls ein Himmlischer ist. Doch noch während er diese Entdeckung macht, schafft es Antonia Bellucchi, einige Daten von Echigos Insel zu rekonstruieren und sie erhalten eine weitere höchst beunruhigende Information: Serge Echigo ist bereits seit über vier Jahren tot.
Doch derjenige, der dessen Platz eingenommen hat, scheint niemand geringeres als Daisukes eigener Bruder zu sein, weshalb Shogun alles unternimmt, um ihn aufzuhalten. Zu allem Überfluss ist es ausgerechnet J, den Shun Aurora - der falsche Echigo - unter seine Kontrolle bringt und auf seinen jüngeren Bruder hetzt. Ein Kampf der beiden im Central Tower scheint unausweichlich, doch Daisuke, der mit Hilfe seiner Kollegen und Freunde dort eindringen kann, ahnt nicht, dass ein halbes Dutzend Androiden mit Js Stärke dort auf ihn wartet.

Während Daisuke nach wie vor großes Vertrauen in den echten J und seinen Bruder hat, entbrennt auf der Kabuki Road in der Südstadt ein großer Kampf zwischen Armee und Bevölkerung, neuer Regierung und alter Mafia, Oberstadt und Unterstadt…
Dt. Publisher:SPVision
Erscheinungstermin:12.06.2009
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:140 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Action, Science Fiction
ProduzentenMagic Capsule, Omnibus Japan, Sanpunzaka Studio
AnimationsstudioSatelight
Episoden:22 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit dieser DVD endet die 26-teilige Serie des von Studio Satelight, u. a. "Hellsing Ultimate", "Chikyuu Shoujo Arjuna", produzierten Sci-Fi-Anime.
Alle in der Serie wichtigen Personen geben sich in den letzten Episoden noch einmal ein Stelldichein und während ungeahnte Wahrheiten ans Licht kommen und Daisuke gegen seinen eigenen Bruder antreten muss, entwickelt sich Js Persönlichkeit. Er wird zu einem echten, ja fast menschlichen Freund seines Partners, der sogar einem kontrollierenden Programm widerstehen kann, welches Shun benutzt, um sich Daisuke zu entledigen. Das Finale wird noch einmal mit allem aufwarten, was die Serie zu bieten hat.






Umsetzung Die letzte DVD gestaltet sich beinahe identisch zu den Vorgängern.
Der deutliche Einsatz von 3D-Animationstechnik fügt sich optisch sehr gut in die Serie ein, besonders wenn es zum Wechsel zu klassischen 2D-Sequenzen kommt.
Atmosphärisch kann die Serie sowohl im visuellen als auch im akustischen Bereich glänzen, denn neben einem inzwischen gefestigten Charakterdesign, satten Farben und Kontrasten sowie sich abwechselnden Licht- und Dunkelpassagen können auch der sehr schöne Soundtrack von TRY FORCE und die Synchronisationen überzeugen. Unter anderem wirkte hier die charismatische Stimme Dirk Meyers als Daisuke Aurora (Lysop in "One Piece").
Die weißen, schwarz umrandeten, Untertitel in deutscher Sprache sind keine Dubtitles.
Menü Das Hauptmenü baut sich nach einer kurzen Copyrightsequenz sowie dem SPVision- und Geneon-Trailer auf und ist durch Animationen und Musik gestaltet. Neben dem Direktstart der Episoden beinhaltet das designtechnisch angepasste Menü auch die Wahlmöglichkeiten "Episoden", "Setup" und "Extras", wobei in jedes der Untermenüs problemlos manövriert werden kann. Leider sind die Subkategorien aber wenig bis gar nicht akustisch und animiert gestaltet worden.
Als Cursor dient ein sich hervorhebendes Quadrat, welches sich auf dem bildschirmähnlichen Hintergrund zu den Wahlmöglichkeiten bewegen lässt.
In der "Episoden"-Auflistung werden die fünf enthaltenen Episoden aufgeführt, jedoch nicht noch einmal in einzelne Kapitel innerhalb einer jeden Folge unterteilt, wohl aber ist diese Gliederung in sechs bzw. vier Chapters via Fernbedienung möglich.
Das "Setup"-Menü erlaubt es neben dem japanischen Originalton auch die deutschsprachige und englisch vertonte Fassung, jeweils in DD 2.0, zu wählen sowie die deutschen Subtitles ein- bzw. auszublenden.
Die "Extras" beschränken sich diesmal erneut auf einige SPVision-Trailer.



Verpackung In einer handelsüblichen transparenten Amaray-Box erscheint auch diese mit einer neuen Illustration gestaltete DVD. Das Coverbild beinhaltet neben dem Logo der Serie und dem Untertitel "Urban Corruption" eine Abbildung Js, der inmitten Judohs Wolkenkratzern vom Himmel fällt.
Die Rückseite besteht aus drei Screenshots, der Inhaltsangabe, einer Auflistung der Episoden und den technischen Details und DVD-Features. Eine zusätzliche Illustration von Edmundo rundet das Ganze ab. Im Inneren wird ein beigelegter DVD-Flyer mit einer nochmaligen Auflistung der vier Episoden inklusive Szenen versehen und auf seiner Rückseite mit einem Poster bestückt sowie mit Werbung zu weiteren SPVision-Titeln. Das Design der DVD ist schlicht, aber durchaus angemessen und nicht zu überladen.
Extras Auch die letzte DVD besitzt bis auf einige Trailer zu anderen DVD-Titeln von SPVision keine serienspezifischen Bonusmaterialien.
Im Inneren der DVD-Hülle finden sich noch einige Skizzen zu Edmundo, jedoch dienen diese Zeichnungen eher der allgemeinen Amaray-Gestaltung. Das Poster auf der Innenseite des Kapitelflyers tröstet über das Fehlen von nennenswerten Extras leider auch nicht hinweg.
Etwas Erleichterung entsteht jedoch, wenn alle sechs DVDs zusammen im Regal stehen, denn die jeweiligen Rücken der DVD komplettieren nun ein Sammelbild, welches Js Gesicht als Androiden und Menschen zeigt.

Wir danken SPVision für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Der sich lange angekündigte, dann aber doch sehr überraschende und vor allem parallel an mehreren Konfliktorten angesiedelte Finalkampf endet mit einer wichtigen Entscheidung und mit Daisukes Engagement für seinen Androidenpartner, dem er zu Beginn der Serie noch sagte, er würde ihn zerstören, wenn er es je wagen sollte ihn anzugreifen. Tja, alles ändert sich irgendwann. Glücklicherweise trifft das nicht auf die Qualität der Scheibe zu, denn die ist auch auf diesem sechsten und damit letzten Volume in einem super Zustand. Leider aber fehlen nach wie vor die Extras, was sehr schade ist angesichts der wirklich guten Serie.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Caroline Groß
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 22.09.2010
Bildcopyright: Satelight, TBS, Heatguy-J Project, SPVision


X