Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ouran High School Host Club Vol. 2

Originaltitel: Ouran Koukou Host Club (桜蘭高校ホスト部)
 
Im zweiten Volume von “Ouran High School Host Club” geht der verrückte Schulalltag im Host Club für die strebsame Schülerin Haruhi in die zweite Runde!
Inhalt Die Arbeit im Host Club ist das eine, doch nun wollen die betuchten Mitglieder Tamaki, Honey, Takashi, Hikaru und Kaoru auch Haruhis Privatleben kennen lernen. Eines Tages entschließen sie sich also, ihre Freundin zu besuchen und finden sich einmal mehr mit der Realität des einfachen Volkes konfrontiert. Auch lernen die Fünf Haruhis Vater, den Travestiekünstler Ranka, kennen und für Tamaki wird der zunächst harmlose Besuch zur unerwartet harten Prüfung.

Auch im Host Club der Ouran Akademie läuft nicht alles ganz nach Plan: Eines Tages betritt die Grundschülerin Kirimi das Musikzimmer Nummer 3 und erklärt Tamaki kurzerhand zu ihrem Bruder. Denn dieser muss – so die Vorstellung des kleinen Mädchens – wie ein Prinz aussehen und blondes Haar haben. Doch wenn sich Tamaki selbst sicher ist, keine Schwester zu haben, wer könnte dann der große Bruder der süßen Kirimi sein?
Honey trifft es sogar gleich zwei Mal: Als er wieder einmal Unmengen von Süßigkeiten in sich hineinstopft, bekommt er Karies und muss ganze drei Tage ohne seine geliebten Leckereien auskommen und als diese Krise endlich überwunden ist, taucht auch noch sein jüngerer Bruder Yasuchika auf, der erhebliche Probleme mit Honeys Lebensweise zu haben scheint.

Als die Sommerferien schließlich beginnen, hilft Haruhi einem Freund ihres Vaters in seiner Pension in Karuizawa aus. Doch schnell kommen Tamaki und die anderen hinter ihr kleines Geheimnis und reisen ihr schnellstens nach. Der erquickende Kampf im Karuizawa beginnt! Endlich wird geklärt, warum Hikaru und Kaoru stets zusammen sind und mit welchen Problemen sie seit ihrer Kindheit konfrontiert sind. Auch Kyôyas Familienverhältnisse werden deutlich, als er eines Tages gezwungenermaßen Haruhi in einem Kaufhaus des einfachen Volkes begegnet.
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:28.07.2008
Preis (Amazon):34,90 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Polnisch
Spiellänge:225 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105236015
Genres:Comedy, Romantik, Slice of Life
ProduzentenBones, Hakusensha, Nippon Television Network, VAP
AnimationsstudioBones
Episoden:10 - 18 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Studio Bones setzt mit der zweiten Volume des Anime „Ouran High School Host Club“ die Geschichte rund um den weiblichen Host Haruhi und deren Schulkameraden fort. Neben vielen amüsanten Szenen erfährt der Zuschauer ganz nebenbei immer mehr über die Mitglieder des Host Clubs. Immer wechselnde Schauplätze, viel Witz, aber auch ernstere Szenen machen den Anime zu einem wahren Genuss für Fans der beliebten Serie von Bisco Hatori.








Umsetzung Die deutsche Synchronisation bleibt wie schon in Volume 1 auf einem sehr hohen Level. Für nahezu alle Charaktere gibt es perfekt passende Stimmen und gut lesbare Untertitel für diejenigen, die sich den Anime im japanischen Originalton ansehen wollen. Der deutsche oder polnische Untertitel wird in schwarz umrandeter gelber Schrift am unteren Bildschirmrand gezeigt. Leider sind auch diesmal einige Bildschwächen und zeitweilige Unschärfen zu erkennen, doch kann der gute Gesamteindruck von diesen größtenteils ablenken. Was den Ton anbelangt bleibt es allerdings bei den Dolby Digital 2.0 Stereosound mit deutscher und japanischer Sprachfassung.
Menü Das Menü der DVD bleibt ebenso wie in Volume 1 äußert schlicht. Nach der Wahl des Untertitels (deutsch oder polnisch) erscheinen zunächst das Anime Virtual Logo sowie die rechtlichen Hinweise, wonach das Hauptmenü erscheint. Dieses ist komplett in blau gehalten. Am linken Bildrand sind leicht angedeutet Rosen zu erkennen, während am rechten Rand der lässig telefonierende Kyôya abgebildet wird. Ungefähr in der Mitte befindet sich ein Rechteck mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten:

Start: Alle auf der DVD befindlichen Folgen werden hintereinander abgespielt.
Episoden: Man kann unter verschiedenen Folgen wählen, welche wiederum in verschiedene Abschnitte gegliedert sind.
Sprache: Es kann zwischen Japanisch mit deutschem Untertitel und Deutscher Sprache und nochmals zwischen deutschen oder polnischen Untertiteln gewählt werden.
Trailer: Hier befinden sich verschiedene Trailer anderer Anime-Serien wie z.B. Detektiv Conan und Gravitation.

Solange man keine der Punkte ausgewählt hat, fliegen kleine Herzen durch den Bildschirm. Als Hintergrundmusik hört man sowohl im Haupt-, als auch in den Untermenüs das Opening "Sakura Kiss" der bekannten J-Popsängerin Chieco Kawabe.



Verpackung War die erste Box dieser Anime-Serie noch gänzlich in rot gehalten, kommt die zweite in blau-türkisem Style daher. Hinter der blauen Schutzhülle, auf der einer der beiden Zwillinge des Host Clubs zu erkennen ist, verbirgt sich ein auffaltbares Digipack und sogleich lächelt dem Betrachter der süße Host Honey mit seinem Häschen entgegen. Beim Aufklappen fallen sogleich die beiden DVDs, das kleine Extraheft und die vielen Szenenbilder auf, die einen sofort auf die Serie einstimmen. Wie schon bei Volume 1 verzichtete man bei der Gestaltung des Innenteils keinesfalls auf das Abbilden vieler SD Shots und wieder rücken die beiden etwas ernster gehaltenen DVD Covers das Bild des verunsicherten Betrachters zurecht.
Extras Leider wurde auch bei Box zwei auf großartiges Bonusmaterial verzichtet. Lediglich ein kleiner Episodenguide liegt in einer kleinen Papptasche bei. Auch die Untertitel wurden wieder sehr aufwändig gestaltet und zeigen nacheinander den japanischen und deutschen Untertitel oder informieren in einer dritten Fassung über die Produktion des Anime.

Fazit Obwohl die Bild- und Tonqualität ein weiteres Mal, wenn auch nur stellenweise, zu wünschen übrig lässt, überzeugen sowohl die vielseitige Story, als auch die perfekt gewählten deutschen Synchronsprecher die Skeptiker. Diese DVDs bieten keinesfalls nur Stoff für einen Anime- Abend, sondern ziehen den Zuschauer definitiv in ihren Bann. Wer einmal angefangen hat die Geschichte zu sehen, kommt nicht mehr von ihr los! Ein weiteres Argument für den Kauf ist auch die wunderbare Aufmachung der Boxen, die im DVD Regal so einiges hermachen dürften. Alles in allem bleibt dieser Anime empfehlenswert für alle diejenigen, die dem Shojo- wie auch dem Comedy- Genre zugetan sind!
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
4

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Yuyuchiable
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Datum d. Artikels: 18.10.2010
Bildcopyright: Bones, Manabu Tamura, Masahiko Minami, Masahiro Yamashita, Toshio Nakatani, Anime Virtual


X