Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Detektiv Conan 6. Film - Das Phantom der Baker Street

 
Im sechsten Film „Das Phantom der Baker Street“ bekommt es der kleine Conan mit einem starken Gegenspieler zu tun: Jack the Ripper treibt sein Unwesen im alten London!
Inhalt Als ein neues Videospiel namens Cocoon vorgestellt wird, haben genau 50 auserwählte Kinder die Möglichkeit, es als erste zu testen. Fast alle dieser Auserwählten sind Nachkommen der wichtigsten Personen Japans, wie zum Beispiel Politikern. Kurz vor Spielstart wird der Entwickler des Spiels ermordet aufgefunden und die Suche nach seinem Mörder beginnt. Da Conan den Verdacht hat, ein Hinweis auf den Mörder sei in Cocoon zu finden, beschließt er, daran teilzunehmen.
Auch die anderen Detective Boys und Ran haben einen Teilnehmerchip ergattern können, sodass alle zusammen das Abenteuer Cocoon antreten. Sie werden also in die virtuelle Welt des Spiels versetzt, welches schon bald wirklicher erscheint, als es sein sollte.

Kurz nach Spielstart übernimmt der steuernde Computer die Kontrolle und verhindert jegliches Eingreifen von außerhalb. Nun müssen die 50 Teilnehmer ihr Können im Spiel unter Beweis stellen. Nur wer das Spiel beendet, kann alle teilnehmenden Kinder retten und, so vermutet Conan, den Mord in der realen Welt aufklären. Sollte jedoch keiner das Ende des Spiels erreichen, so sind alle Kinder verloren.

Aus genau vier Welten können die Spieler von Cocoon wählen und da sich Conan und seine Freunde für das alte London entschieden haben, bekommen sie es mit Jack the Ripper zu tun. Ziel ist es, die berühmten Morde aufzuklären und seine Identität aufzudecken. Immer mehr Spieler fallen währenddessen dem Computer zum Opfer - für sie heißt es: Game Over! Doch ob die Detective Boys, Ran und einige andere Kinder wirklich in der Lage sind, Jack the Ripper zu stellen? Immerhin wurden dessen Morde niemals aufgeklärt….
Detektiv Conan - Das Phantom der Baker Street
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:02.06.2008
Preis (Amazon):26,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:90 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105235544
Genres:Drama, Mystery, Krimi
ProduzentenKyokuichi Tokyo Movie Shinsha, Polygram Japan, Shogakukan Productions Co., Ltd., TOHO, Yumiuri Television
AnimationsstudioKyokuichi Tokyo Movie Shinsha
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wie in jedem „Detektiv Conan“ Film, fehlt es auch dem im Jahr 2002 entstanden „Das Phantom der Baker Street“ keineswegs an Spannung. Der Zuschauer verfolgt mindestens ebenso gespannt die Spuren von Jack the Ripper, wie es Conan und seine Freunde tun. Des Weiteren ist der Film nicht nur reine Fiktion, auch reale Fakten zum historischen Jack the Ripper sind sinnvoll eingebaut. Auffällig ist auch, dass das Geschehen zwischen der realen Welt und der fiktiven Welt in Cocoon hin und her springt, sodass dem Zuschauer immer wieder klar wird, dass es eigentlich um den Mord an dem Entwickler geht, nicht um die Aufklärung des Falles Jack the Ripper. Die gespannte Atmosphäre wird zusätzlich durch die dunkeln Farben im gesamten Film unterstützt. Hier geht es um Leben und Tod!






Umsetzung In seiner Animationsqualität gleicht „Das Phantom der Baker Street“ seinen Vorgängern sowie der beliebten TV-Serie. Die Synchronsprecher der Hauptcharaktere sind dieselben wie in der TV-Fassung und wie immer verleihen sie ihren Rollen das richtige Gefühl. Die beiden Tonspuren, Deutsch und Japanisch, sind durchweg in Ordnung und können leicht von den schwachen Unschärfen des Films ablenken. Der Untertitel wird in gelber Schrift mit schwarzer Umrandung entweder am oberen oder unteren Rand des Bildschirmes dargestellt und ist somit gut zu erkennen. Ärgerlich ist etwas, dass die Untertitelung teilweise gravierend von der Sprache abweicht und der Sinn einiger Aussagen somit verfälscht wird.
Menü Zu Beginn erscheint das Anime Virtual Logo, gefolgt von den Copyright Hinweisen, bevor das Hauptmenü zum Vorschein kommt. Dieses ist mit einigen Filmausschnitten geschmückt und versetzt den Zuschauer somit schon hier in die richtige Stimmung. Zudem ist das gesamte Menü mit Musik unterlegt.
Neben dem direkten Start des Filmes kann man unter folgenden Punkten wählen:
Kapitel: Hier kann man zwischen insgesamt acht Szenen wählen, welche durch ein kleines Vorschaubild angezeigt werden.
Sprachen: Hier ist die Sprach- und Untertitelwahl möglich. Des Weiteren lässt sich der Film von hier aus direkt starten.
Galerie: In dieser kleinen Galerie werden Zeichnungen und Skizzen zum Film gezeigt.
Trailer: Hier finden sich Trailer zu einigen anderen Anime, die bei Anime Virtual erhältlich sind.



Verpackung Die Verpackung des sechsten Filmes in der „Detektiv Conan“-Reihe ist ähnlich wie seine Vorgänger gestaltet: Als Digipack im hochwertigen Pappschuber mit gut gewählten Filmausschnitten auf Vorder- und Rückseite, ergänzt er im DVD Regal jede begonnene Conan-Sammlung.
Das zum Film passende, dramatische Gruppenbild ist sowohl auf der Vorderseite des Schubers, als auch auf der DVD-Hülle und dem Booklet abgebildet. Auf der Schuberrückseite finden sich eine kurze Inhaltsangabe, Screenshots und technische Details zum Film. Auf der Rückseite der DVD-Hülle wurde dagegen ein anderes Bild gewählt, welches jedoch abermals die fleißigen Ermittler, Conan und seine Freunde, in Aktion zeigt.
Extras Als besonderes Extra ist das 20-seitige Booklet zu erwähnen, welches detaillierte Charakterbeschreibungen beinhaltet. Des Weiteren werden auch Informationen zu realen Figuren wie Jack the Ripper und Sir Arthur Conan Doyle sowie dessen Romanfiguren Sherlock Holmes, Irene Adler und anderen gegeben. All das wird von Zeichnungen und Filmausschnitten begleitet.
Auch beachtenswert ist die kleine digitale Galerie, welche Zeichnungen und Produktionsskizzen in einer Slideshow zeigt. Diese ist mit der typischen „Conan“-Melodie unterlegt.



Fazit Ein sowohl gut umgesetzter, als auch spannender Film, welcher jeden Conan-Fan zufrieden stellen sollte. Besonders die Tatsache, dass dieser Film nicht nur reine Fiktion ist, sondern auch Fakten enthält, macht ihn für den Zuschauer greifbar. Ein Hineinversetzen in die Hauptfiguren scheint ohne Probleme möglich. Wem das nicht ganz gelingt, der fiebert mit Sicherheit der Lösung des Falls ebenso entgegen, als ginge es wirklich um die Aufklärung des Falles Jack the Ripper. Sowohl die Qualität der Synchronisation und Animation des Filmes, als auch die vielen Informationen in Booklet und Galerie können überzeugen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.6
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Yuyuchiable
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 21.11.2010
Bildcopyright: TMS Entertainment, AV Visionen GmbH


X