Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Love Hina Vol. 7

Originaltitel: Love Hina (ラブ ひな)
 
Als ob das Chaos nicht schon perfekt wäre im Hinata Ryokan, taucht nun auch noch plötzlich Motokos Schwester auf. Was erwartet nun die Bewohner des Wohnheims? In Volume Sieben von „Love Hina“ finden wir neben der letzten Episode auch das Weihnachts-Special, in dem die Story elegant weitergeführt wird.
Inhalt In der letzten Episode bringt Keitaro Naru und Mei zum Zug. Am Bahnhof verabschiedet er sich und macht sich dann auf den Heimweg. Wie es sein nicht vorhandenes Glück so will, wird Keitaro beinahe von einem Auto überfahren. Plötzlich kommt ihm jemand zu Hilfe, war das etwa Motoko?
Die Frau stellt sich als Motokos ältere Schwester heraus, sie ist hier um herauszufinden, ob ihre kleine Schwester bereit ist, das Erbe des Shinmei-Dojos anzutreten. Motoko lässt sich sekundenschnell etwas einfallen und fällt Keitaro um den Arm. Sie täuscht ihrer Schwester eine Beziehung vor. Nur leider kommt die Lüge ans Tageslicht und Motoko darf ihr Schwert nie wieder führen, oder doch?
Motoko versucht sich als Hilfe im Haushalt, doch wie weit geht das nur? Sie kämpft nochmal gegen ihre Schwester, wenn sie gewinnt darf sie bleiben und weiter den Weg des Kämpfers gehen. Wird sie es schaffen ihre Schwester, ihr großes Vorbild, zu besiegen?

Es ist Weihnachten und das Hinata Ryokan wird wunderschön geschmückt. Doch alles dreht sich nicht nur um Weihnachten, sondern auch um einen neuen Song, der besagt, wenn man jemanden zu Weihnachten seine Liebe gestünde, würden die beiden ein glückliches Paar werden. Keitaro und Naru konzentrieren sich großteils aufs Lernen, in einer kleinen Pause geht Naru Geschenke besorgen. Zu allem Übel steht nun auch die nächste Prüfung an und das direkt zu Weihnachten.
Es ist Weihnachten und Kitsune tüftelt mal wieder an einem Plan. Sie veranlasst ein Treffen zwischen Seta und Naru. Doch was bezweckt sie damit? Wird Keitaro, Naru seine Liebe gestehen können?
Love Hina - Vol. 7
Dt. Publisher:Ikasu
Erscheinungstermin:15.12.2003
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 6 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:9783898859776
Genres:Comedy, Romantik
ProduzentenKeisuke Iwata, Shinichi Ikeda, Yukinao Shimoji
AnimationsstudioS T U D I O G R O O M, Xebec, Production I.G., Studio Z5, Studio Mark, Studio Giants, Studio Cockpit, K Production, Anime R, Anime Aru
Episoden:25 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Als Motokos Schwester auftaucht, geht alles drunter und drüber im Wohnheim. Und Keitaro muss mal wieder als Sündenbock herhalten. Aber diesmal nicht so wie sonst, denn Motoko kämpft für ihre Freiheit und für ihre Zukunft. In einem langen und harten Kampf schafft sie es ihre Schwester zu besiegen und das alles nur, weil sie sich ihre Gefühle gegenüber Keitaro eingesteht.
Weihnachten steht vor der Tür und die Auswahl der Geschenke sei gut überlegt. Doch Keitaro weiß, was er Naru schenkt. Dennoch artet irgendwie alles in Chaos aus. Naru ist auf dem Weg zu einem Treffen mit Seta - und Keitaro verfolgt sie. Doch irgendwie ist Naru dann verschwunden und Keitaro weit entfernt. Schaffen sie es noch, sich um Mitternacht zu treffen, um sich ihre Liebe zu gestehen?






Umsetzung Was das Bild angeht, gibt es hier nichts zu bemängeln. Die Bilder sind fehlerfrei und optisch auf einem recht hohen Niveau. Die Farben sind stets klar und kräftig. Die Tonspur ist zwar nur auf DD 2.0 enthalten, aber diese klingt satt und fehlerfrei. Die deutsche Synchronisation ist sehr gut und die Stimmen passen zu ihren Figuren. Einzig Motoko fällt da bisschen aus der Reihe – ihre Stimme ist da doch ein wenig zu maskulin. Die japanische Synchronisation steht der deutschen in Nichts nach und beide Varianten sind gut hörbar. Auch der Untertitel ist durch seine gelbe Farbe gut zu erkennen.
Menü Nach einer kurzen rechtlichen Information und dem „Ikasu“-Logo, kommen wir über die kurze Einführungssequenz ins Hauptmenü. Dort beugt sich uns Mutsumi mit einem Lächeln entgegen und im Hintergrund finden wir wie gewohnt das Wohnheim, sowie den Titel „Love Hina“. Über ein Herzsymbol können wir vier Bereiche auswählen, in denen wir mit verschiedenen, kurzen Animationen und Sound ins Untermenü gelangen.

• Film: Beginn des Films
• Episoden: Auswahl der einzelnen Episoden
• Extras: Galerie, Glossar, Trailer, Credits
• Sprachen: Auswahl der Sprache. Untertitel An-/Abwählbar

Ein recht ansprechendes und einfach gehaltenes Menü mit guter Übersicht.



Verpackung Die DVD kommt in einer gewöhnlichen Amaray-Box ins Haus. Auf dem Cover sehen wir wie sich Mitsumi uns entgegenbeugt und Keitaro zu ihrer Rechten. Darunter finden wir den Titel der DVD und das Volumen. Auf der Rückseite finden wir wie gewohnt diverse Angaben zu den Episoden, Screenshots und FSK.
Ebenfalls wie gewohnt finden wir ein Blatt mit dem Coverbild und auf dessen Rückseite die Episodennamen, sowie als Beilage das sechsseitige Booklet. Dahinter sieht man, als Rückseite des Covers, Haruka entspannt an einem Baum lehnend und Keitarô im Putzgewand mit Besen. Auf und unter der Disk finden wir ein weihnachtliches Motiv: Alle aus dem Wohnheim feiern gelassen eine Weihnachtsparty.
Extras Auch hier finden wir wieder im beiliegenden Booklet einen Tagebucheintrag von Keitarô, sowie wie Details zu seinen zwei besten Freunden: Kimiaki Shirai und Masayuki Haitani.



Fazit Jedem Fan von Ken Akamatsu sei dieser Anime ans Herz gelegt. Wie man es schon vom gleichnamigen Manga gewohnt ist, tappt Keitarô von einem Fettnäpfchen ins nächste und dabei kommt manchmal mehr als nur ein Funke nackter Haut zum Vorschein. Die Slapstick-Einlagen wurden großteils Eins zu Eins vom Manga übernommen, meines Erachtens ein großes Plus in der Umsetzung.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Yukii2
Lektor: Michael Leible /  -Camui-
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 24.11.2010
Bildcopyright: TV Tokyo Yumiko XEBEC, Anime Virtual


X