Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Nicolas Chauvat hat uns zum Erscheinen seines Ratgebers "Genki: Die 10 goldene Regeln aus Japan" Rede und Antwort gestanden. Erfahrt in unserem Interview, warum er sich entschieden hat, dieses Buch zu schreiben und woher seine Leidenschaft für das Land der aufgehenden Sonne rührt!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Magister Negi Magi (Gesamtausgabe)

Originaltitel: Mahou Sensei Negima (魔法先生ネギま!)
 
Ein junger Zauberer als Lehrer in einem Oberschulen-Mädchen-Internat? Sicher! Komische sprechende Hermeline? Natürlich! Durchgedrehte Mädchen, mit komischen Vorlieben und Küssteufel? Selbstverständlich! Das und noch viel mehr erwartet euch in der Welt von „Magister Negi Magi“!
Inhalt Gestatten: Negi Springfield. Seines Zeichens Jung-Magier. Er ist ein kleiner Junge von zehn Jahren und hat sich ein sehr großes Ziel gesteckt. Nichts kann ihn davon abhalten wie sein Vater ein „Magister der Magie“ zu werden – der höchste Rang der Zauberer. Dafür muss er viele Aufgaben bestehen. Seine nächste Prüfung ist jedoch etwas ungewöhnlich. Er soll an einem Internat eine Oberschulklasse unterrichten, jedoch nicht in seinem Heimatland, sondern im entfernten Japan. So macht sich der kleine Junge ganz allein auf den Weg um ein Magister zu werden und ganz nebenbei noch eine reine Mädchenklasse zu unterrichten. Um seine Aufgabe gut zu machen, darf er keinesfalls seine magischen Kräfte zeigen. Sollte er doch von jemandem erwischt werden, heißt es Game Over. Dann wird er seines Rangs enthoben und außerdem in einen Hermelin verwandelt. Was er sich anfangs, optimistisch, wie er ist, als nicht ganz so schwer vorgestellt hat, wird allerdings schnell zum Disaster. Asuna und Konoka sind dank einem seltsamen Ritual zu spät dran und rennen sich die Seele aus dem Leib. Wer will schon am ersten Tag zu spät zum Unterricht kommen? Plötzlich taucht ein kleiner Junge neben ihnen auf, von dem sie noch nicht wissen, dass er ihr neuer Klassenlehrer werden soll. Dieser Knirps erlaubt sich, ihr Liebeskummer „anzudichten“. Sie behandeln ihn wie einen Grundschüler und als Negi niest, passiert, womit keiner rechnen konnte: Er erzeugt einen Windstoß und wirft einen Blick auf die Unterwäsche der hitzköpfigen Asuna. Als er seine Klasse kennenlernt, wird es nicht viel besser. Die Mädchen sind alle sehr verschieden, aber allesamt extrem von einer normalen Schülerin entfernt. Egal ob es um Waffen- und Kampfsportfreaks geht, Mädchen mit Lolitakomplexen, Internet-Idole oder sogar Vampire, Geister und Cyborgs. Nichts bleibt ihm erspart. Außerdem muss er irgendwo unterkommen und seine Schülerinnen sind sehr neugierig. Kommt er aus der Sache als Magister der Magie und Mensch wieder heraus?
Magister Negimagi - Box
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:28.11.2009
Preis (Amazon):98,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch, Schwedisch
Spiellänge:650 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Action
ProduzentenKen Akamatsu, XEBEC
AnimationsstudioXEBEC
Episoden:1 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details „Magister Negi Magi“ ist unter Fans des Genres schon lange kein Geheimtipp mehr. Die witzige und chaotische Serie hat sich in viele Herzen gespielt. Jedoch empfand der Manga-ka des originalen „Magister Negi Magi“ Manga die Serie viel zu weit von der Original-Vorlage entfernt, woraufhin die Anime-Serie „Magister Negi Magi Negima“ produziert wurde. Diese hat zwar beinahe den selben Plot, hält sich aber besonders gegen Ende der Serie mehr an das Original. Stimmen der Fans der ersten Serie wurden laut und somit erschien schon bald der Manga „Magister Negi Magi NEO“, welcher sich an den Plot der ersten Fernsehserie hielt. Der Zeichenstil der beiden Serien und Manga unterscheidet sich ebenfalls. Alle oben genannten Serien und Manga sind auch im deutschsprachigen Raum erschienen.
Mit Negis Klasse, in der alle Schülerinnen mal größere, mal kleinere Rollen spielen, ist diese Serie mit Charaktervielfältigkeit nur so gesegnet, stiftet aber durch die großen Unterschiede der Mädchen nur seltener Verwirrung. Der erste Manga von Ken Akamatsu zählt bereits über 30 Bände, der Manga zur ersten Serie vonTakuya Fujima ist in sieben Bänden abgeschlossen.









Umsetzung Ein schönes Bild und hübsche Zeichnungen erwarten uns bei dieser Serie, zusammen mit jeder Menge Humor und Slapstick. Das Bild bietet eine klare Sicht, schöne, wenn auch manchmal ein wenig kraftlose Farben und ein störfreies Anime-Vergnügen. Selbst die hektischen Szenen wirken eigentlich nie zu unübersichtlich. Bildformat ist hierbei 4:3, da die Serie auch nicht gerade die neuste ist. Auch der Ton und die Synchronisationen sind ordentlich. Sprachauswahl hat man hier die japanische und deutsche Synchro in DD 2.0. Wer lieber das Original sieht, aber mit der japanischen Sprache nicht so vertraut ist, kann auf Untertitel zurück greifen. Diese sind in Deutsch, Polnisch und Schwedisch verfügbar und sind dank ihrer angenehmen Größe und Farbe gut und leicht zu lesen. Auch Fehler sind nicht vorhanden und das Timing stimmt. Auf Dubtitels wurde glücklicherweise verzichtet. Das Opening und Ending wird ebenfalls untertitelt. Hier kann man dann die Lyrics, deren Übersetzung und die Credits lesen. Die Untertitel wechseln sich in jeder Folge ab, damit es nicht zu chaotisch wird.
Menü Die DVD-Menüs der sechs DVDs sind allesamt gleich aufgebaut. Zuerst gelangt ihr in ein Sprachmenü, welches zum jeweiligen DVD Cover passt. Hier könnt ihr nun wählen, ob euer Menü Deutsch, Polnisch oder Schwedisch sein soll. Es folgen das Anime Video Logo und die rechtlichen Hinweise, die durch interessante Soundeffekte untermalt werden. Nun gelangt man mit einer Animation in das Hauptmenü der DVD. Sobald man die Gewalt über die Punkteauswahl hat, wird man auch schon von dem Opening Song der Serie begrüßt. Nun kann man entweder direkt alle Folgen am Stück unter Filmstart laufen lassen, sich unter Episoden eine solche aussuchen, bei Sprachen & Untertitel seine Optionen wählen oder sich Trailer, Credits und den Verweis zum Wallpaper ansehen. In sämtliche Untermenüs wird mit kleinen Animationen gewechselt, zurück leider ohne. Das Menü ist schön, schlicht und gut verständlich gestaltet.



Verpackung Die sechs DVDs kommen in Slimhüllen. Ihre Cover sind denen der Einzeldvds nachempfunden. So könnt ihr jede DVD in einer anderen Farbe und mit einer anderen Schülerin darauf bewundern. Gehalten werden sie von einem sehr stabilen Schuber der zwei dieser Cover als Muster trägt, darunter auch das Bild mit Asuna. Natürlich sehen wir auch hier auf dem Schuber wieder das große neue FSK Logo. Jede der DVD-Hüllen zeigt innen das selbe Bild, aber in verschiedenen Farben. Die einzelnen Hüllen sind dabei von der extra FSK-Zeichnung verschont geblieben. Auf der Rückseite jeder Hülle findet man den Schriftzug der Serie, jedoch nie eine Beschreibung.
Extras Als Extra findet man auf jeder der DVDs ein Wallpaper. Diese wurden aus den Cover-Bildern der jeweiligen DVD designt. Daher habt ihr bei dieser Box sechs verschiedene Wallpaper insgesamt. Jedes Bild steht in den Größen 800x600, 1024x768 und 1280x1024, sowie in den Formaten jpg und bmp vorhanden. Ansonsten findet sich leider nichts.

Fazit Eine lustige und chaotische Serie um einen jungen Magier inmitten einer Horde junger Frauen, die alles tun, damit ihr Leben nicht langweilig verläuft und die den Jungen mehr als nur einmal in eine unangenehme Situation bringen. Das alles gepaart mit ungewöhnlichen Haupt- und Nebencharakteren und einem schönen Design. „Magister Negi Magi“ ist etwas für Fans von Comedy-Fantasy Serien, die auch kein Problem damit haben, wenn die Serie etwas übertrieben ist. Auf jeden Fall hat diese Serie sich ihren Platz in der Szene erkämpft und das zu Recht.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 30.11.2010
Bildcopyright: Xebec, Kanto Magic Society, Kaze


X