Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Detektiv Conan 12. Film - Die Partitur des Grauens

 
In „Detektiv Conan 12. Film – Die Partitur des Grauens“ muss sich unser kleiner Detektiv seine musikalische Ader beweisen, um diesen mysteriösen Fall lösen zu können, in dem Töne für diverse Explosionen sorgen.
Inhalt Eine Explosion an einer Musikschule gibt Conan zu denken und er forscht auf eigene Faust und ohne das Wissen seiner Freunde daran. Als Sonoko Ran und die anderen zu den Proben für das Eröffnungskonzert der neuen Konzerthalle einlädt, ahnt Conan nicht wie weit er schon in diesem Fall verstrickt ist.
Auch die Polizisten haben sich zu dem Konzert eingefunden und das nur in der Hoffnung ein Gespräch mit der legendären Sopranistin Reiko Akiba führen zu können. Dass eine Probe nicht immer reibungslos abläuft, weiß sicher jeder und die kurze Unterbrechung nutzt die Polizei sofort für ihre Befragung.
Mit viel Geschick können die Detektiv Boys die Sopranistin dazu überreden, ihren Schulchor zu besuchen und ihnen zu helfen die Schulhymne einzustudieren. Dreisterweise stibitzt sich Genta den Tee von Reiko und wird dadurch vergiftet. Und damit beginnen auch schon die mysteriösen Anschläge auf Reiko. Überraschenderweise werden sie alle von einem Lastwagen verfolgt und Reiko und Conan entkommen diesem zweiten Mordversuch nur mit viel Glück.
Der Tag der Eröffnungsfeier steht vor der Tür und auch Conan und die anderen sind dazu eingeladen. Conan trifft auf Reiko, während er etwas nachprüfen will und zusammen machen sie sich auf die Suche nach Domoto. Dabei werden beide von hinten niedergeschlagen und in einem Boot ausgesetzt. Nur mit Glück schaffen sie es Hilfe zu rufen, doch bis dahin werden zehn Säulen der Konzerthalle durch eine Explosion gesprengt. Was ist mit Ran, Sonoko und den restlichen seiner Freunde, die dort in der Halle sitzen?
Detektiv Conan: Die Partitur des Grauens
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:29.05.2009
Preis (Amazon):23,45 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:115 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105236435
Genres:Drama, Mystery, Krimi
ProduzentenKyokuichi Tokyo Movie Shinsha, Polygram Japan, Shogakukan Productions Co., Ltd., TOHO, Yumiuri Television
AnimationsstudioKyokuichi Tokyo Movie Shinsha
Animexx:DVD-Eintrag

Details Dass Conan seinen Spürsinn wohl nie verliert beweist er wieder mal gekonnt, als er sich die Musikschule unter die Lupe nimmt und auch hier entgeht ihm nicht das Geringste. Er ist und bleibt eben immer noch Shinichi Kudo.
Ganz überraschend und fragwürdig ist, wie es Genta schafft an den vergifteten Tee von Reiko zu gelangen. Auch ist es sehr interessant wie Conan und Reiko es schaffen Hilfe zu rufen, nachdem sie niedergeschlagen und in einem Boot ausgesetzt wurden. Schade ist nur, dass man leider nicht sieht, wie Conan es schafft den Bombenauslöser aus der Orgel zu entfernen.






Umsetzung Sowohl das Bild als auch der Sound bleiben wie bei den Vorgängern in einer hervorragenden Qualität. Die Synchronsprecher sind auch hier wieder die aus der TV-Serie und wie zuvor leisten sie hier eine super sprachliche Qualität. Der Sound steht hier in Dolby Digital 2.0 und fügt sich passend in die Geschehnisse ein. Der Untertitel erscheint in einer gelben Schrift mit schwarzer Umrandung und ist sehr gut lesbar.
Menü In das Menü gelangt man über eine kurze Filmsequenz mit Ausschnitten aus dem Film. Der Hintergrund aus dem Hauptmenü zeigt den Hauptraum der neugebauten Konzerthalle. Im Vordergrund findet man links die Sopranistin Reiko und rechts in einem durchsichtigen Rahmen das Menü:

• Filmstart: Beginnt mit dem Film
• Kapitel: Auswahl eines der acht Kapitel
• Sprachen: Hier kann man die Sprache und den Untertitel einstellen.
• Galerie: Hier kann man sich die Galerie ansehen.
• Trailer: Hier findet man diverse Trailer zu weiteren Anime.

Das Menü ist optisch gut aufgebaut und übersichtlich. Im Hintergrund hört man ein Stück der Titelmelodie laufen. Welche Auswahl man gerade anvisiert hat, erkennt man daran, dass der Titel rot wird.



Verpackung Ganz wie seine Vorgänger erscheint der 12. Film in einem hochwertigen Pappschuber. Auf dem Cover finden wir oben den Schriftzug zu Detektiv Conan und ganz unten den Titel des Films. Das Bild auf der Vorderseite präsentiert uns Conan, Ran, Shinichi und die Detektiv Boys. Im Hintergrund finden wir die Orgel und die Sopranistin Reiko wieder. Auf der Rückseite finden wir zwei Screenshots und eine knappe Inhaltsangabe. Nimmt man das Case heraus, findet man das Vordercover wieder und auf der Rückseite ist noch ein alternatives Cover zu sehen. Wenn man es nun aufschlägt, findet man Werbung zum Manga sowie ein 20- seitiges Booklet.
Extras Auf der DVD finden wir die wunderschöne Galerie mit Produktionsskizzen des Filmstreifens. Als zusätzliches Extra liegt auch diesem Film wieder ein 20 Seiten starkes Booklet bei. Hier findet man allerhand Informationen zu neuen Charakteren, auftauchenden Musikstücken und natürlich auch zu Japanischen Besonderheiten und einen Vergleich des Films mit dem Anime.



Fazit Der 12. Film von Detektiv Conan kann nicht nur optisch gut von sich überzeugen, auch die Story und die Umsetzung sprechen für sich. Somit macht sich der Anime auch sehr gut im Abendprogramm und das nicht als Lückenfüller. Fans der gleichnamigen Anime Serie, die hierzulande auf RTL2 ausgestrahlt wurde, werden sicherlich begeistern sein von diesem Film.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.1
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
1

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1.5

Autor: /  Yukii2
Lektor: Laura Schubert /  lour
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 19.12.2010
Bildcopyright: TMS Entertainment, Anime Virtual


X