Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Starship Operators Vol. 3

Originaltitel: Sutāshippu Operētāzu (スターシップ・オペレーターズ, )
 
Mit Volume drei von „Starship Operators“ kommt die Amaterasu dem Ende ihrer eigenen Mission sehr nahe. Schaffen es die Kadetten, sich noch einmal in einer Schlacht gegen das Königreich behaupten zu können?
Inhalt Mit dem waghalsigen Warpsprung konnte die Amaterasu die Flucht ergreifen, doch kurz darauf werden die Kampfschiffe des Königsreiches zurückgerufen. Wieso nur?
Nachdem die Amaterasu ihren Standpunkt ermitteln konnte, fordert sie erst mal bei A.G.I neue Vorräte an. Während einer Ruhephase nimmt die Reporterin auf dem Schiff Kontakt zu dem Produzenten Peter auf. Von ihm erfährt sie, dass der Ratsvorsitzende von Henrietta vor kurzem verstorben ist. Heißt das nun für die Crew der Amaterasu, dass der Kampf vorbei ist?
Eine ganze Woche müssen sie nun auf die bestellten Waren von A.G.I warten. In dieser Zeit kommen sich manche Crewmitglieder näher, als man es am Anfang vielleicht erwartet hätte.
Die Crewmitglieder der Nation aus dem Exil werden von der A.G.I ins Hauptquartier zu einer besonderen Feier eingeladen. Doch das Königreich schmiedet bereits schon die nächsten Pläne, um die Amaterasu zu vernichten. Ein erneuter Angriff lässt nicht lange auf sich warten. Unglücklichweise wird dabei auch die Hauptstation der A.G.I beschädigt, worauf sie kurzerhand den Vertrag mit der Amaterasu kündigt. Zu dieser vertrackten Situation gesellen sich auch noch gleich fünf Kampfschiffe, die das Königreich zur endgültigen Vernichtung der Amaterasu ausgesandt hat. Doch ganz unerwartet taucht plötzlich eine Flotte der Erdallianz auf! Ist dies die Rettung für die Amaterasu und ihr Ziel?
Starship Operators Vol. 3 - Truth
Erscheinungstermin:25.04.2008
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:140 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenSSC Production Commitee
AnimationsstudioTV Tokyo, Media Works, Geneon Entertainment Inc.
Episoden:9 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Ganz unerwartet schreitet die Amaterasu in einen gigantischen Kampf, den sie sogar gewinnen zu scheint. Ihre Strategie ist genial und kommt selbst für den Zuschauer ziemlich unterwartet. Doch letztendlich kommt es anders, als man dachte. Peter wird von der Erdallianz verhaftet und die Amaterasu sieht sich sogar einer ganzen Flotte gegenüber. Werden Sinon, Khiska und die anderen das Schiff freiwillig übergeben oder lassen sie es nochmals mit einer letzten Superstrategie krachen? Was wohl aus der Amaterasu wird?






Umsetzung Auch das dritte und somit letzte Volumen überzeugt mit einer guten Grafik ohne Fehler wie Verzerrungen oder Flackern. Selbst die Computeranimationen fügen sich perfekt ins Bild ein. Auch hier gibt es den Sound in Dolby Digital 2.0. Wie schon zuvor leisten die Synchronsprecher beider Sprachen eine hervorragende Arbeit. Der Untertitel beschränkt sich auf die deutsche Sprache und erscheint wie schon in den anderen Volumen in einer gut lesbaren weißer Schrift.
Menü Selbst im letzten Volumen gelangen wir über mehrere Logos und kurzen Filmsequenzen in das überwiegend grün gehaltene Menü, dass keinen Unterschied zu den anderen DVDs der Reihe aufweist. Und somit baut sich Menü mal wieder wie folgt auf:

• Play: Beginn mit Episode eins
• Setup: Spracheinstellungen
• Episodes: Auswahl der einzelnen Episoden
• Extras: Auswahl der fünf Extras.

Auch zum Schluss bleibt das Menü gänzlich in Englisch. Erneut vermisst man kleine Übergangsequenzen. Alles in allem lässt sich das Menü trotzdem gut handhaben.



Verpackung Die DVD kommt in einer üblichen Amaray-Hülle ins Haus. Auf der Vorderseite blickt uns Sinon ernst entgegen, während im Hintergrund Khiska in nachdenklicher Pose verharrt. Rechts oben in der Ecke sieht man, wie schon beim ersten Volumen, die Nummer und ganz unten das Logo zu „Starship Operators“. Auf der Rückseite finden wir die typischen Inhaltsangaben, Screenshots und angaben wie Audio, Untertitel und Rechtshinweise. Zudem werden die Extras und die Episodennamen aufgezählt.
Öffnet man die Hülle, sieht man, dass die Rückseite auch noch bedruckt ist. Dieses wartet mit einem alternativen Frontcover auf und bietet nochmals eine Episodenübersicht als Rückseite. Ein beiliegendes Faltblatt birgt sogar noch ein Miniposter.
Extras Auch die letzte DVD von Starship Operators bietet als Extra ein Musikvideo und ganz unerwartet noch das textless Ending von der letzten Episode. Wie schon bei den vorigen DVDs liegt auch dieser hier ein Faltblatt bei, in dessen Mitte wir wieder ein kleines Klappposter finden. Auf den Außenseiten finden wir die aktuellen Episoden samt Screenshot und wieder eine kleine Vorschau auf andere DVDs.



Fazit Mit dem letzten Volumen findet der Anime ein würdiges und zugleich etwas trauriges Ende. Bis zum Schluss bleibt es sehr spannend und voller unerwarteter Wendungen. Die qualitative Umsetzung dieser DVD schließt sich nahtlos an ihre Vorgänger an.
Dies macht den Anime nicht nur zu einer abendfüllenden Abwechslung, sondern zu einem mitreißenden Erlebnis, welches wohl jeden mitfiebern lässt.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Yukii2
Lektor: Kathrin Hommel
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 18.01.2011
Bildcopyright: TV Tokyo, J.C.Staff, Media Works, Geneon, SPVision


X