Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Michiko & Hatchin Vol. 5

Originaltitel: Michiko to Hatchin (ミチコとハッチン)
 
Gefahr im Verzug! Einmal mehr bringt sich Michiko durch eine halsbrecherische Aktion in höchste Gefahr, doch nicht nur sie hat Probleme. Auch Hatchin muss aus einer unverhofften Begegnung im 5. Volume von „Michiko e Hatchin“ das Beste machen und begibt sich freiwillig in die Hände des zwielichtigen Satoshi Batista…
Inhalt Um sich und Hatchin ein Weiterreisen zu ermöglichen, besorgt Michiko bei unliebsamen Zeitgenossen in Seentwan einige gefälschte Pässe. Doch als es zur Übergabe kommen soll, bemerkt die toughe Lady, dass ihr das nötige Geld gestohlen wurde. Während Hatchin sich in Sorge auf die Suche nach ihrer Begleiterin macht, lernt sie den Operndarsteller Nei Fongyi kennen. Trotz anfänglichem Misstrauens fasst Hatchin Vertrauen zu ihm. Und das zu Recht: Nei, der als weiblicher Darsteller arbeitet und ein Vorbild für seinen ziemlich seltsamen Sohn ist, scheint nämlich einen gewissen Einfluss auf Michikos Gläubiger zu haben, was für diese von Vorteil ist.
Zu ihrem Glück entpuppt er sich als wirklich hilfsbereiter und netter Mensch, der beide Freundinnen wieder vereinen kann, während im Hintergrund schon wieder üble Gesellen dunkle Machenschaften planen.
In San Paraiso angekommen zeigt sich jedoch, dass ihre ganzen Mühen und Strapazen schon wieder umsonst waren und Hiroshi alias Rock Moreno schon wieder alle seine Spuren verwischt hat. Um Michiko aufzubauen, versucht Hatchin den Schauspieler Feliciano zu finden, läuft dabei jedoch Atsuko in die Hände, die sich überraschend kooperativ zeigt.
Die Wege von Satoshi, Michiko und Atsuko kreuzen sich wenig später unverhofft in einem Zug und als dieser entgleist und Hatchin ein Abkommen mit Satoshi schließt, öffnen sich dem Mädchen neue Möglichkeiten. Doch worauf hat sich Hatchin da eingelassen und vor allem, warum gibt Atsuko Michiko ihre Waffe und lässt sie mit Wut und Tränen in den Augen ziehen?
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:26.03.2010
Preis (Amazon):25,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Drama, Action
ProduzentenSayo Yamamoto
AnimationsstudioManglobe Inc., Caliente latino
Episoden:17 - 19 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Und schon liegt die fünfte DVD der rhythmischen Animeserie aus Japan vor. Studio Manglobe und Caliente Latino erschufen ein Seherlebnis, welches seinesgleichen sucht.
Das Tempo könnte schneller nicht sein und trotz der nur drei Episoden (ca. 75 Minuten Laufzeit) bietet dieses Volume einiges an Handlung, die zwar verdichtet, aber nicht verworren und gehetzt wirkt.
Natürlich sind Michiko und Hatchin nach wie vor auf der Suche nach Hiroshi, der zwar so langsam aber sicher in greifbare Nähe rückt, sich aber immer wieder aus dem Staub macht, bevor die beiden ihn finden können. Warum das so ist wurde nach wie vor noch nicht verraten, doch auch Satoshi scheint ein Interesse daran zu haben, seinen alten Freund wiederzusehen. Obendrein schließt der verletzte, aber nicht minder verrückte Shinsuke mit gefährlichen Leuten einen Pakt gegen Satoshi, dessen Tage als Boss der Monstros scheinbar gezählt sind.
Welche Rolle aber die Polizistin Atsuko jetzt noch spielen wird bleibt abzuwarten.






Umsetzung Man hat in dieser Serie ja wirklich schon alles gesehen, was es zu bieten gibt: Schrille Farben, verrückte Charaktere und allerhand feurige, südamerikanische Rhythmen aus der Kompositionsfeder von KASSIN. Diesmal geht es eher geordnet zu, auch wenn weibische Jungs und männliche Frauen das genaue Gegenteil von Ordnung darstellen mögen. Die sich zuspitzende Handlung dieser einzigartigen Serie, die 2008 produziert wurde, erinnert etwas an „Thelma & Louise“, jedoch kann die Beziehung zwischen Michiko und Hana alias Hatchin nicht nur als freundschaftlich bezeichnet werden. Es zeigt sich besonders in Episode 17, dass Hana weit mehr für ihre Begleiterin empfindet als das. Ist Michiko so was wie ein Mutterersatz für sie geworden?
Die klare, kontrastreiche und störungsfreie Animation geht einmal mehr Hand in Hand mit neuester Computergestaltung. Das ausgefeilte Charakterdesign mit Blick für Details überzeugt ebenso wie die hübschen Effekte. Auch die enthaltenen Sprachvarianten und der Soundtrack können qualitativ beeindrucken.
Natürlich machen auch die Synchronsprecher ihre Arbeit wieder sehr gut und die enthaltenen Untertitel wurden gut lesbar dem Timing angepasst eingeführt.
Menü Das beinahe durchgängig mit Animationen gestaltete Menü ist der Serie designtechnisch ähnlich und glänzt neben akustischen Eindrücken, wie etwa "paraiso" aus dem Vorspann, mit schrillen visuellen Farbeffekten.
Nach dem DVD-Start mit der Auswahl der Menüsprache in Deutsch oder Polnisch, sowie den rechtlichen Hinweisen, bauen sich die zur Auswahl stehenden Menüpunkte gut lesbar untereinander auf.
Als Cursor dient ein blau gehaltener Balken bzw. Schrägstrich, der auf oder unter dem jeweiligen Menüpunkt erscheint und gut manövriert werden kann. In die Untermenüs gelangt man relativ einfach, leider sind diese Übergänge aber nicht animiert.
Ein direkter Filmstart ist neben der Sprachauswahl, Episodenliste und einer Trailerkategorie anwählbar. Leider steht in der Episodenauflistung keine Einzelszenenauswahl zur Verfügung, die aber via Fernbedienung in vier Teilen möglich ist.
Eine Variation der Untertitel- und Spracheinstellungen ist während des Abspielens leider auch nicht möglich und nur über den Menüpunkt einstellbar.



Verpackung Die DVD wird in einer handelsüblichen Amaraybox geliefert und durch dunkle Blautöne gestaltet. Diesmal zieren das bunte Cover-Design erneut Hana und Michiko, sowie das einprägsame Logo der Serie und der FSK-Freigabehinweis direkt daneben, der auf dem Wendecover jedoch nicht mehr erscheint.
Auf der Rückseite befinden sich einige rund ausgeschnittene Screenshots in unterschiedlichen Größen, sowie ein Inhaltstext zu den enthaltenen Episoden. Die technischen Details und der Hinweis auf einige Extras runden das ganze Design ab.
Im Inneren der Hülle wurde neben der DVD selbst ein kleines Booklet mit vier informativen Seiten zu den Episodeninhalten, sowie zwei hochwertige Postkarten mit Screenshotillustrationen beigefügt.
Extras Als Printextra liegen dieser DVD zwei neue Postkarten mit serieninternen Szenen und Illustrationen bei, sowie ein informatives Booklet mit weiterführenden Inhaltsschwerpunkten und Hintergrundinfos, hier vornehmlich Charakterbeschreibungen zu einigen Nebencharakteren.
Im Großen und Ganzen sind das ganz nette Zusatzmaterialien, aber mehr auch nicht. Für eine FSK-16-Veröffentlichung ist das zumindest etwas wenig.
Digitale Extras sucht man zudem vergebens und bis auf einige Trailer erhält man ebenfalls nicht viel.

Wir danken Anime Virtual für die freundliche Bereitstellung eines Reviewexemplares.

Fazit Und weiter geht’s mit großen Schritten Richtung Finale. Das zeigt sich leider auch bei der Episodenanzahl. „Nur“ noch drei Episoden nebst gewohnter Ausstattung in Form von Wendecover, Booklet und zwei Postkarten. Die chaotische und spannende Handlung tröstet zwar etwas darüber hinweg, aber den Preis rechtfertigen sie bei weitem nicht! Schade, wo man doch jetzt unbedingt wissen will, wie’s weitergeht!
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5

Autor: /  Silly-Sama
Lektor: Christian Hrabcik /  paptschik
Grafiker: Sylvia Einenkel /  Silly-Sama
Datum d. Artikels: 21.02.2011
Bildcopyright: manglobe, Caliente latino, Anime Virtual


X