Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Gilgamesh – Tablet 02

Originaltitel: Gilgamesh (ギルガメッシュ)
 
Sowohl die Gilgamesh als auch die Orga versuchen, Kiyoko und Tatsuya auf ihre Seite zu ziehen – wenn nötig, mit Druck oder gar Gewalt. In „Gilgamesh" Volume 2 werden die beiden Geschwister weiter in die Fäden zweier mysteriöser Organisationen verstrickt, die beide die Wahrheit für sich beanspruchen...
Inhalt Kiyoko wurde von den Gilgamesh entführt, die das Mädchen überzeugen wollen, sich ihnen anzuschließen. Inzwischen macht sich ihr Bruder Tatsuya mit Isamu, Fuko und Toru auf, um sie zurückzuholen. Auf einem verlassenen Flughafen entbrennt ein wilder Kampf, bei dem es das erste Opfer gibt.
Tatsuya lernt erfolgreich, mit seinen Kräften umzugehen; in einer Schneeballschlacht mit den Orga-Kids kann er sie so richtig trainieren. Kiyoko hingegen muss nach ihrer Entführung mehrere ärztliche Untersuchungen über sich ergehen lassen, was sie sehr demütigt. Die Gräfin scheint diese Tatsache jedoch gar nicht zu stören. Am liebsten würde Kiyoko abhauen, doch Tatsuya hat sich inzwischen eingelebt und will nicht mehr fort...
Am nächsten Tag ist Kiyoko verschwunden; jedoch dauert es nicht lange, bis die Schergen der Gräfin das vollkommen erschöpfte Mädchen wieder zurückbringen. Kiyoko wird in eine Art Schuppen gesperrt; eine Behandlung, die selbst die Orga zu heftig finden. Doch nach einem Gespräch mit der Gräfin wird klar: Kiyoko wird die Orga verlassen, jedoch muss sie all ihre Schulden an die Gräfin zurückzahlen und ist auf sich allein gestellt. Tatsuya ist entsetzt...
Zusammen mit den Orga besucht Tatsuya die Konzernstadt. Währenddessen spricht die Gräfin mit einer alten Bekannten, die sich zum Ziel gesetzt hat, den verspiegelten Himmel verschwinden zu lassen. Doch urplötzlich tauchen die Gilgamesh auf – Tatsuya muss erstmals seine Kräfte im Kampf einsetzten...
Gilgamesh - Vol. 2
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:24.04.2006
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Science Fiction
ProduzentenGroup TAC, Japan Vistec
AnimationsstudioGroup TAC
Episoden:6 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Es ist nicht nur die düstere Grundstimmung des Anime, die ihn so interessant macht, sondern vor allem das Fehlen des oft so typischen „Gut"- und „Böse"-Stempels, der in der Regel jedem Protagonisten eines Anime auf die Stirn geklebt wird. Kein langweiliges Schwarz-Weiß-Denken, kein stupides „Klorollen-Weltbild“ – das zeichnet „Gilgamesh" aus und macht es zu einer niveauvollen und spannenden Serie.
Tatsuya entwickelt während der vier Episoden immer mehr Sympathie für seine Kräfte und die Orga, während seine Schwester den innerlich lodernden Hass der Gräfin auf sie zu spüren bekommt. Kiyoko hält diese Situation nicht mehr aus und verschwindet, auch wenn das bedeutet, ihren Bruder zurücklassen zu müssen.
Der Wissenstand des Zuschauers ist meistens identisch mit dem der Hauptfiguren Tatsuya und Kiyoko, weswegen die Informationen nur stückchenweise an uns weitergegeben werden. Nach wie vor ist nicht bekannt, für was genau die beiden Organisationen eigentlich kämpfen und welche von beiden - wenn überhaupt - im Recht ist. Es bleibt also spannend, denn eines ist beiden gleich: Sie beanspruchen die alleinige Wahrheit und das Recht, für das Wohl der Menschheit zu kämpfen, für sich...






Umsetzung Die Qualität von Bild und Ton ist sehr gut, was auf Grund des geringen Alters des Anime zu erwarten war. Dunkle Stellen wirken jedoch manchmal ein bisschen unscharf.
Die Synchronisationen – wie bei ADV üblich in drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Japanisch – sind allesamt als gelungen zu bezeichnen. Mein Favorit ist nach wie vor die deutsche Version, da alle Sprecher hervorragend besetzt wurden und sehr überzeugend wirken. Kein Grund zu Kritik. Die japanische ist ebenfalls sehr gut, die englische schwächelt in meinen Augen ein bisschen, da gerade die jüngeren Figuren teilweise zu alt klingen.
Die Untertitel, wie bei ADV üblich in gelb mit schwarzer Umrandung, sind gut lesbar, perfekt im Timing und geben den Inhalt auch sinngemäß wieder. Die technische Umsetzung der DVD ist wie Vol. 1 durchaus gelungen und lobenswert.
Menü Nach dem Einlegen der DVD muss man sich erst mal für das deutsche oder das englische Menü entscheiden. Passiert man die Raubkopierwarnung und den ADV-Labeltrailer (oder überspringt beides), gelangt man in das Menü seiner Wahl – und stellt fest, dass sie sich im Grunde durch nichts voneinander unterscheiden: Sowohl das deutsche als auch das englische Hauptmenü sind in englischer Sprache, mit Musik hinterlegt und animiert. Das Hauptmenü hält Folgendes parat:
• Episoden 06, 07, 08 und 09: gewünschte Episode direkt anwählen und los gehts!
• Languages: Deutsch, Englisch und Japanisch (entweder mit deutschen oder mit englischen Untertiteln) stehen zur Auswahl.
• Extras: Hier findet man das Bonusmaterial.
• Tablet 01 History: Ein kurzer Zusammenschnitt, der die Handlung der ersten DVD zusammenfasst.
• Tablet 03 Future: Ein Preview zu Vol.3.

 



Verpackung Die in sexy Dessous gekleidete Kiyoko sitzt resigniert auf einem Bett; der Hintergrund des Covers ist in blutroter Farbe gehalten. Das Interessante an diesem Bild: Nur Kiyoko wurde gezeichnet, der Hintergrund ist ein bearbeitetes Foto. Die Rückseite hält wie gewohnt Screenshots, eine Inhaltsangabe und DVD-Daten bereit.
Klappt man die durchsichtige Amary-Hülle auf, findet man kein Booklet oder Ähnliches vor; stattdessen wurde, wie bei Vol.1, ein Glossar mit wichtigen Begriffen aus dem Anime auf die Innenseite des Covers gedruckt. Auch okay, eine gute Lösung.
Extras Ja, auch diese DVD ist voll mit Bonusmaterial. Das textlose Opening und Ending, Production Art/Sketches (Bilder und Entwürfe von Hintergründen), Character Art/Sketches (Bilder und Entwürfe der Figuren), ADV Previews (Trailer) und die DVD Credits bilden das Standardsortiment. Neu dabei ist: „Revelations: In the Studio with Orga". Die englischen Synchronsprecher von Isamu, Fuko, Toru und der Gräfin philosophieren knapp 17 Minuten über bestimmte Themen der Serie und geben einen Einblick in ihre Arbeit. Sehr interessant und kurzweilig, ein schönes Extra.

Fazit Mysteriös, spannend, düster. „Gilgamesh" führt uns in eine Welt, die von einem verspiegelten Himmel umgeben ist und in der zwei Gruppen die alleinige Wahrheit für sich beanspruchen. Dazwischen Tatsuya und Kiyoko, die sich auf dieser DVD entschieden, auf welcher Seite sie stehen wollen. Es bleibt jedoch spannend, denn „Gut" und „Böse" sind nicht existent. Die technische Umsetzung überzeugt, ebenso die Extras. Von meiner Seite eine klare Empfehlung.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.6
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 24.02.2011
Bildcopyright: Group TAC, Japan Vistec, ADV Films


X