Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Gilgamesh – Tablet 03

Originaltitel: Gilgamesh (ギルガメッシュ)
 
Wer oder was ist Orga? Tatsuya und seine Freunde beginnen auf Volume 3 von „Gilgamesh“, Nachforschungen über ihre mysteriöse Organisation, ihre Herkunft und ihre Kräfte anzustellen... ganz zum Missfallen der Gräfin.
Inhalt Die vier Orga-Kids kämpfen in der Konzernstadt gegen die Gilgamesh, doch Neuling Tatsuya ist seinen Gegnern noch weit unterlegen. Aber urplötzlich ergreifen die Gilgamesh trotz ihrer Überlegenheit die Flucht und es kehrt wieder Ruhe ein. Tatsuya und seine Freunde gönnen sich daraufhin einen Stadtbummel, bei dem Fuko von ein paar Halbstarken angemacht wird...
Den Orga-Kids wird langsam bewusst, dass sie eigentlich gar nicht wissen, wofür sie kämpfen und wofür Orga steht. Daher beschließen sie, heimlich Nachforschungen in einem Archiv der Midnight Corp. anzustellen. Alles läuft gut, bis die vier Jugendlichen unterbrochen und von Cyborgs angegriffen werden. Als sie sich wehren, müssen sie feststellen, dass die angeblichen Roboter aus organischer Materie bestehen... aber warum tragen diese Cyborgs die Aufschrift „Orga"?
Die Gräfin gestattet Tatsuya, sich nach langer Zeit mit seiner Schwester Kiyoko zu treffen. Die beiden besuchen einen Vergnügungspark und genießen die gemeinsame Zeit. Kiyoko erzählt viel von ihrem Job bei einem Klavierstimmer... doch sagt sie die Wahrheit? Die Gräfin weiß es besser...
Noch immer tappen die Orga-Kids im Dunkeln, was ihre eigene Organisation betrifft. Auch die Gräfin will keine Informationen herausrücken. Dennoch nimmt sie die Teenager mit auf das „Begräbnis vor dem Tod" des Präsidenten der Midnight Corp., wo sie neben dem alten Mann auch dessen seltsame Stieftochter und seinen Sicherheitschef kennenlernen. Dieser scheint einiges über Orga zu wissen, doch dann greifen die Gilgamesh erneut an...
Gilgamesh - Vol. 3
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:06.06.2006
Preis (Amazon):29,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Science Fiction
ProduzentenGroup TAC, Japan Vistec
AnimationsstudioGroup TAC
Episoden:10 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nur mit langsamen Schritten geht es voran. Die Fragen rund um die Gilgamesh und die Orga häufen sich stetig, aber Antworten darauf bekommen wir momentan nur tröpfchenweise. So erfahren wir ein paar kleine geschichtliche Infos über Orga und das Geheimnis von Tatsuyas Geburt.
Tatsuya und seine Freunde werden sich langsam aber sicher bewusst, dass sie Marionetten der Gräfin sind und eigentlich nichts über ihre eigene Organisation wissen. Doch Fragen nach ihrem eigentlichen Ziel und vor allem nach Tatsuyas Vater weist die Gräfin forsch ab. Besonders die schaurigen Cyborgs in der Midnight Corp. machen die Jugendlichen gegenüber ihrer eigenen Organisation stutzig und sie beginnen endlich, selbst Nachforschungen anzustellen.
Kiyoko ist auf den Episoden dieser DVD weitgehend in den Hintergrund getreten, da sie sich aus dem Kampf Orga vs. Gilgamesh heraushalten will - was vermutlich auch daran liegt, dass sie über keine Dynamis verfüg. Sie hat kaum noch Kontakt zu ihrem Bruder und lügt ihn auch wegen ihres Jobs an. Neu in die Handlung wird jedoch die mysteriöse Stieftochter des Präsidenten integriert, die ebenfalls Dynamis beherrschen kann.






Umsetzung Im Grunde kann ich mich nur wiederholen, denn die technische Umsetzung hat sich auf Vol. 3 weder verschlechtert noch verbessert. Die Qualität von Bild und Ton ist sehr gut, was auf Grund des geringen Alters des Anime zu erwarten war. Dunkle Stellen wirken jedoch manchmal ein bisschen unscharf.
Die Synchronisationen – wie bei ADV üblich in drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Japanisch – sind allesamt als gelungen zu bezeichnen. Mein Favorit ist nach wie vor die deutsche Version, da alle Sprecher hervorragend besetzt wurden und sehr überzeugend wirken. Die japanische ist ebenfalls sehr gut, die englische schwächelt in meinen Augen ein bisschen, da gerade die jüngeren Figuren teilweise zu alt klingen.
Die Untertitel, wie bei ADV üblich in gelb mit schwarzen Outlines, sind gut lesbar, perfekt im Timing und geben den Inhalt auch sinngemäß wieder. Die technische Umsetzung der DVD ist wie bei den vorhergehenden Volumes gelungen und lobenswert.
Menü Nach dem Einlegen der DVD muss man sich erstmal für das deutsche oder das englische Menü entscheiden. Passiert man die Raubkopierwarnung und den ADV-Labeltrailer (oder überspringt beides), gelangt man in das Menü seiner Wahl – und stellt fest, dass sie sich im Grunde durch nichts voneinander unterscheiden: Sowohl das deutsche als auch das englische Hauptmenü sind in englischer Sprache, mit Musik hinterlegt und animiert. Das Hauptmenü hält folgendes parat:
• Episoden 10, 11, 12 und 13: gewünschte Episode direkt anwählen und los gehts!
• Languages: Deutsch, Englisch und Japanisch (entweder mit deutschen oder mit englischen Untertiteln) stehen zur Auswahl.
• Extras: Hier findet man das Bonusmaterial.
• Tablet 02 History: Ein kurzer Zusammenschnitt, der die Handlung der zweiten DVD zusammenfasst.
• Tablet 04 Future: Ein Preview zu Vol. 4.
 



Verpackung Auch das Cover von Vol. 3 ist eine gelungene Verbindung zwischen einem bearbeiteten realen Foto und einer gezeichneten Figur. Ein weißhaariger Junge, vermutlich ein Krieger der Gilgamesh, steht im Wind, sein Mantel und seine Haare flattern, sodass sein Gesicht verdeckt wird. Die Farben sind blass gehalten, passend zu der drückend düsteren Serie. Die Rückseite hält wie gewohnt Screenshots, eine Inhaltsangabe und DVD-Daten bereit.
Klappt man die durchsichtige Amaray-Hülle auf, findet man kein Booklet oder Ähnliches vor; stattdessen wurde - wie bei Vol.1 und 2 - ein Glossar mit wichtigen Begriffen aus dem Anime auf die Innenseite des Covers gedruckt. So verliert man wenigstens kein Booklet...
Extras Es gibt einen Haufen Boni. Das textlose Opening und Ending, Production Art/Sketches (Bilder und Entwürfe von Hintergründen), Character Art/Sketches (Bilder und Entwürfe der Figuren), ADV Previews (Trailer) und die DVD Credits bilden das übliche Standardsortiment. Mit „Whispers, Sex & Slices of Violence" ist jedoch ein hochkarätigeres Extra an Bord, das in über 35 Minuten ein englischsprachiges Preview zur ersten Hälfte von Gilgamesh vorstellt, das jedoch immer wieder von Statements der englischen Synchronsprecher unterbrochen wird. Sehr interessant, jedoch Vorsicht: Spoiler-Gefahr!

Fazit Die mysteriöse und dunkle Handlung nimmt ihren Lauf. Viele neue Fragen werden aufgeworfen, aber nur ein kleiner Teil von ihnen beantwortet – es bleibt also spannend und die Sehnsucht nach Vol.4 wächst. Technisch spielt die DVD wieder im oberen Bereich mit, auch die Extras sind über dem Standardniveau. Eine sehr empfehlenswerte Serie für alle Freunde des Mysteriösen – aber Achtung, nicht für Schwarz-Weiß-Denker gedacht, denn die „Gilgamesh"-Welt beinhaltet mehr als nur „Gut" und „Böse"...
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.6
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 25.02.2011
Bildcopyright: Group TAC, Japan Vistec, ADV Films


X