Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Gilgamesh – Tablet 04

Originaltitel: Gilgamesh (ギルガメッシュ)
 
Vier weitere Episoden von „Gilgamesh" hat Volume 04 zu bieten: Der Turm Turangalila sollte den Menschen den blauen Himmel zurückbringen, aber alles wird noch schlimmer als zuvor. Tatsuya und die Orga müssen erneut gegen die Gilgamesh antreten, während sich seine Schwester einer ungewöhnlichen Romanze hingibt...
Inhalt Kurz bevor der geheimnisvolle Turm Turangalila von der Midnight Corporation in Betrieb genommen wird, sollen die vier Orga-Kinder die Sicherheitsmaßnahmen „überprüfen", indem sie einbrechen. Dort werden sie jedoch schnell in ihre Schranken verwiesen, denn Equus, die zuständige Sicherheitsorganisation, hat gute Arbeit geleistet. Doch wird das auch für die Gilgamesh reichen, die mit Sicherheit versuchen werden, Turangalila zu zerstören?
Inzwischen stellt sich heraus, dass sich Fuku in Tatsuya verknallt hat, aber der weiß nicht damit umzugehen. Bei der Party der erfolgreichen Inbetriebnahme von Turangalila wird auf den „blauen Himmel" angestoßen, den der Turm wieder zurückbringen soll. Aber dann greifen vier der Gilgamesh an und schaffen es tatsächlich, die Sicherheitsvorrichtungen zu überlisten...
Die Orga versuchen daraufhin, sie vom Erreichen des Kernreaktors abzuhalten, doch eine geheimnisvolle Kraft macht die Gilgamesh stärker als sonst. Der Turm wird zerstört und mit ihm die halbe Stadt. Die Gilgamesh scheinen gesiegt zu haben, doch dann greift die Elitetruppe von Equus ein: die Blattaria töten sie alle, nur der Gilgamesh Novem kann entkommen und findet Unterschlupf bei Kiyoko. Der Beginn einer ungewöhnlichen Romanze...
Inzwischen versuchen Tatsuya und seine Freunde, den Menschen der Stadt zu helfen. Die Zerstörung von Turangalila glich der Detonation einer Atombombe und das Chaos ist verheerend. Doch dann wird Tatsuya von Equus festgenommen – er soll den Gilgamesh geholfen haben... steckt in Wirklichkeit etwa sein „Vater" Enkidu dahinter?
Gilgamesh - Vol. 4
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:28.08.2006
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Science Fiction
ProduzentenGroup TAC, Japan Vistec
AnimationsstudioGroup TAC
Episoden:14 - 17 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Große Sprünge macht die Handlung in Gilgemesh Volume 4. Mit der Zerstörung des Turmes Turangalila, der symbolisch für die Hoffnung der Menschen steht, wird die Stadt in ein endzeitliches Chaos gestürzt.
Obwohl der Turm den Menschen den blauen Himmel wieder zurückbringen sollte, haben die Gilgamesh ihn zerstört – und das, wo sie doch für eine bessere Zukunft kämpfen. Widersprüchlich, doch ein Zeichen, dass immer noch nicht alle Fragen beantwortet wurden. Denn noch immer tappen wir im Dunkeln, was die mysteriösen Organisationen Gilgamesh und Orga betrifft. Für was kämpfen sie? Was sind ihre Ziele? Ohne die Antworten auf diese Fragen zu kennen, ist es unmöglich für uns, die Organisationen einzuschätzen. Auch zwei Figuren geben uns noch Rätsel auf: Die Tochter des Präsidenten der Midnight Corp. und der Sicherheitschef von Equus hatten mit Sicherheit noch nicht ihren letzten Auftritt.






Umsetzung Im Grunde kann ich mich nur wiederholen, denn die technische Umsetzung hat sich auf Vol. 4 weder verschlechtert noch verbessert. Die Qualität von Bild und Ton ist sehr gut, was auf Grund des geringen Alters des Anime zu erwarten war. Dunkle Stellen wirken jedoch manchmal ein bisschen unscharf.
Die Synchronisationen – wie bei ADV üblich in drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Japanisch – sind allesamt als gelungen zu bezeichnen. Mein Favorit ist nach wie vor die deutsche Version, da alle Sprecher hervorragend besetzt wurden und sehr überzeugend wirken. Die japanische ist ebenfalls sehr gut, die englische schwächelt in meinen Augen ein bisschen, da gerade die jüngeren Figuren teilweise zu alt klingen.
Die Untertitel, wie bei ADV üblich in gelb mit schwarzen Outlines, sind gut lesbar, perfekt im Timing und geben den Inhalt auch sinngemäß wieder. Die technische Umsetzung der DVD ist wie bei den vorhergehenden Volumes gelungen und lobenswert.
Menü Nach dem Einlegen der DVD muss man sich erst mal für das deutsche oder das englische Menü entscheiden. Passiert man die Raubkopierwarnung und den ADV-Labeltrailer (oder überspringt beides), gelangt man in das Menü seiner Wahl – und stellt fest, dass sie sich im Grunde durch nichts voneinander unterscheiden: Sowohl das deutsche als auch das englische Hauptmenü sind in englischer Sprache, mit Musik hinterlegt und animiert. Das Hauptmenü hält folgendes parat:

* Episoden 14, 15, 16 und 17: Gewünschte Episode direkt anwählen und los gehts!
* Languages: Deutsch, Englisch und Japanisch (entweder mit deutschen oder mit englischen Untertiteln) stehen zur Auswahl.
* Extras: Hier findet man das Bonusmaterial.
* Tablet 03 History: Ein kurzer Zusammenschnitt, der die Handlung der dritten DVD zusammenfasst.
* Tablet 05 Future: Ein Preview zu Vol. 5.



Verpackung Auch das Cover von Vol. 4 ist eine gelungene Verbindung zwischen einem bearbeiteten realen Foto und einer gezeichneten Figur. Die rothaarige Kämpferin der Gilgamesh baut sich vor uns auf, die geschlossenen Augen und die angespannte Körperhaltung deuten auf eine hohe Konzentration hin. Die Farben sind blass gehalten, passend zu der drückend düsteren Serie. Die Rückseite hält wie gewohnt Screenshots, eine Inhaltsangabe und DVD-Daten bereit.
Klappt man die durchsichtige Amaray-Hülle auf, findet man kein Booklet oder Ähnliches vor; stattdessen beinhaltet die Innenseite des Covers sogenannte „Check Points", also Interpretationen und Analysen zu den Episoden eins bis sieben. Ein interessantes und nützliches Extra.
Extras Es gibt einen Haufen Boni. Das textlose Opening und Ending, Production Art/Sketches (Bilder und Entwürfe von Hintergründen), Character Art/Sketches (Bilder und Entwürfe der Figuren), ADV Previews (Trailer) und die DVD Credits bilden das übliche Standardsortiment. Zusätzlich sind jedoch noch drei Boni mit an Bord, die das übliche Extramaterial alt aussehen lassen:
„Behind the Scenes – in the Studio with Gilgamesh" (englisch mit deutschen Untertiteln) beinhaltet Interviews mit den englischen Sprechern der Gilgamesh, die ihre Gedanken zu der Serie und ihren Figuren erzählen.
„Glossary of Therms" hält mehrere Begriffsdefinitionen zur Serie parat – einige haben große Ähnlichkeit mit denen des Glossars der Coverinnenseite (Vol. 1 – 3), aber es sind auch neue Infos mit von der Partie.
„Gilgamesh – ab buried masterpiece" erzählt auf englisch (leider keine Untertitel) die Entstehungsgeschichte der Gilgamesh-Story.

Fazit Es geht zur Sache – in jeder Hinsicht: Die Stadt stürzt ins Chaos, nachdem die Hoffnung für eine bessere Zukunft so nahe gewesen war. Den Gilgamesh stehen übermächtige Feinde gegenüber. Eine Romanze zwischen Mensch und Gilgamesh bahnt sich an. Die Handlung von „Gilgamesh" ist spannender denn je, die nächste DVD will man kaum noch abwarten. Auch die Extras sind definitiv nicht von schlechten Eltern. Wem die Serie bisher zusagte, dem kann man auch Vol.4 nur empfehlen, die Story und die DVD-Umsetzung überzeugen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
1.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 28.02.2011
Bildcopyright: Group TAC, Japan Vistec, ADV Films


X