Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Japanische Süßigkeiten sind...anders. Wie anders, das haben fünf unserer Redakteure in "spektakulären Selbsttests" herausgefunden und die Ergebnisse wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Le Chevalier d'Eon Vol. 1

Originaltitel: シェヴァリエ ~Le Chevalier D'Eon~
 
Le Chevalier d'Eon entführt uns in die Anfänge der Französischen Revolution, die mit dem Mord an Lia de Beaumont beginnt. Verschwörerisch sanft wird Lias Sarg mit der blutigen Inschrift „Psalms“ an der Seine angetrieben und von dem vermeidlichen Täter fehlt jede Spur. Dies ist der Grund für ihren Bruder D'Eon de Beaumont selbst einzugreifen und in „Le Chevalier d‘Eon Vol.1“ auf eigene Faust den Mörder seiner Schwester zu enttarnen.
Inhalt Ein Schicksalsschlag für D'Eon de Beaumont: Seine Schwester Lia wird tot in einem Sarg mit der Inschrift „Psalms“ an der Seine angespült. Äußerst ungewöhnlich für eine Adelige so hohen Ranges, die nur König Ludwig XV. unterstellt ist. Die Polizei hat keinerlei Anhaltspunkte und entgegen des Rates seiner Kindheitsfreundin Anna verlässt D'Eon Versailles, um selbst im Mordfall seiner Schwester zu ermitteln. In Paris schließt er sich einem Geheimbund an, der dem König Ludwig XV. Treue geschworen hat.
In den letzten Monaten gab es in der französischen Hauptstadt einige Vorfälle mit Leichen, die in irgendeiner Form an ihrem Körper die Prägung „H:O“ ("Hommes Optare", dt. Metamorphose) getragen haben und durch übernatürliche Kräfte nicht mehr Menschen gewesen sind, sondern Gargoyles (heidnische Krieger).
Das Zeichen „H:O“ entdeckt D'Eon beim Duc d'Orléans, einem Vertrauten des Königs, der anscheinend seine Finger mit im Spiel hat. Dieser befiehlt dem Comte de Saint-Germain einen Attentäter auf den Geheimbund zu hetzen und diese Vereinigung somit auszulöschen…

Währenddessen schließen sich D'Eon drei Gefährten an: Robin, ein junger Diener der Königin, Durand, ein begabter Fechter und Teillagorys, D'Eons Fechtmeister – kurzum, die vier Musketiere. Gemeinsam sind sie dem König loyal und wollen zum Wohle Frankreichs handeln, aber auch die Wahrheit über Lias Tod herauszufinden.
Lias Seele findet derweilen keinen Frieden und in D'Eon einen Körper, der sie aufnimmt. Somit kämpft nicht D'Eon, sondern oft Lia gegen die Heiden und schwört ihnen Rache bis in den Tod. Aber der Feind ist gewarnt und der Kampf wird sowohl schwer als auch entbehrlich werden - ob die Vier wohl stark genug sind, um es gegen übernatürliche Kräfte aufzunehmen?
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:24.08.2007
Preis (Amazon):21,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:90 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Horror
ProduzentenDaisuke Katagiri, Hisao Iizuka, Katsuji Morishita, Mariko Seto
AnimationsstudioProduction I.G, Chevalier Production Team, Shochiku Co. Ltd., WOWOW
Episoden:1 - 3 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Rasant, blutig und verschwörerisch schreitet D'Eon durch die ersten drei Episoden. Neben ihm sind ebenfalls seine Mitstreiter Robin, Durand und Teillagorys, vereint die vier Musketiere, alle Hauptcharaktere. Jeder von ihnen hat besondere Eigenschaften, die dem Wohle Frankreichs dienen.
In den ersten drei Folgen wird in die Storyline, die Hauptcharaktere sowie auch in die ersten Verschwörer eingeführt, und ein älterer D'Eon de Beaumont agiert als Erzähler. Inhaltlich dreht sich alles um die Hintermänner des Mordes an Lia de Beaumont, hinter dem möglicherweise Verschwörer wie auch erste Revolutionäre stecken. Des Weiteren scheint sich dies nicht nur in Frankreich, sondern auch bis Russland auszuweiten.

Das Anime „Le Chevalier d'Eon“ ist in 24 Episoden abgeschlossen, wurde im Jahre 2006 von Production I.G (u. a. Ghost in the Shell) produziert und ist auf acht DVDs in deutscher Sprache erschienen. Der Originaltitel „Le Chevalier d'Eon“ leitet sich von dem Namen Charles-Geneviève-Louis-Auguste-André-Timothée Éon De Beaumont ab, der wirklich existierte und einer der bekanntesten Spione Ludwig XV. war. Das Anime basiert daher auf wahren Begebenheiten.









Umsetzung Die deutsche Umsetzung wartet mit einem Tonformat von DD 5.1 + DTS 5.1 sowohl in japanischer als auch in deutscher Sprache auf. Der Ton ist einwandfrei, keinerlei Mängel oder Aussetzer. Auch die Bildqualität ist wirklich gut, nur manches Mal rauscht es ein wenig an dunkleren Stellen, jedoch minimal. Die Synchronisation in beiden Sprachen ist durchaus gelungen, jede Stimme passt grandios zum Charakter, insbesondere die Protagonisten.

Auch die Untertitel lassen nichts zu wünschen übrig, in gelber Schrift mit schwarzer Outline sind diese keine Dubtitles, aber meines Erachtens manches Mal etwas zu früh am Werke wie beispielsweise in der Kampfszene mit Lia in Folge 1.
Menü Nach dem Copyright-Hinweis und einen Trailer zu OVA Films findet man sich durch ein Intro im Hauptmenü wieder, welches an sich leider nicht animiert ist. Es ertönt klar das Opening und in einem Buch sind die Auswahlpunkte nachzulesen:


Filmstart – uns begrüßt die erste Folge.
Kapitelauswahl – Auswahl zwischen dem Vorspann, Teil A & B, dem Abspann wie auch der Vorschau.
Einstellungen – Auswahl der japanischen und deutschen Varianten in DD 5.1 und DTS 5.1 mit oder ohne Untertitel.
Bonusmaterial – Pressekonferenz (über 17 Minuten), Skizzengalerie (27 Bilder), Blank Opening & Ending.
Programminfo – Trailershow, Credits, AnimaniA, Distribution, Impressum.

In jedes Menü wird animiert gewechselt und sie sind von unterschiedlicher Musik hinterlegt. Das Menü ist überschaubar, das einzige Manko ist, dass das Hauptmenü an sich leider nicht animiert ist.


Verpackung In einer üblichen Amaray-Hülle begrüßt uns Lia in Vol. 1 in Kampfeshaltung auf dem Cover, das übrigens eine Goldprägung erhalten hat. Auf der Rückseite entdeckt man drei Screenshots, eine Einleitung in die Handlung und Hintergrundinfos zum Animationsstudio, technische Details sowie auch Infos zum Hersteller.

Innerhalb der Hülle sind vier Charakterbeschreibungen auf der Rückseite des Covers von folgenden Charakteren enthalten: D'Eon de Beaumont, Lia de Beaumont, Robin und Durand. Bei fast allen erhält man übrigens auch Informationen darüber, ob die Figuren wirklich existierten.
Zudem findet man hier noch das Programmheft von OVA Films.
Extras Auf der DVD ist eine 17-minütige Pressekonferenz mitgeschnitten worden. Auch wurde dem Anime eine virtuelle Skizzengalerie mit 27 Bildern angehängt und der Betrachter kann sich ebenfalls noch über ein Blank Opening & Ending freuen.

Kurze Charakterbeschreibungen zu den einzelnen Charakteren sind der Innenseite der Amaray-Hülle zu entnehmen.

Fazit Eine Mordgeschichte einmal ganz anders: Vier loyale Kämpfer treten für ihr Land ein und entdecken Verschwörungen, Korruption und Revolutionäre – ganz nach wahren Begebenheiten. Spannend und blutig wie die Realität damals war, vermischt mit der Phantasie der Produzenten - ein einzigartiger Glanz aus alten Zeiten und übernatürlichen Mächten in einer gelungenen deutschen Umsetzung.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
2.5

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Beany
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Beany Hitz / Vereinsmitglied - Animexx Economy Beany
Datum d. Artikels: 06.03.2011
Bildcopyright: Production I.G, Chevalier Production Team, Shochiku Co. Ltd., WOWOW


X