Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Kino's Journey Vol. 3

Originaltitel: Kino no Tabi - the Beautiful World (キノの旅 - the Beautiful World -)
 
Auf Volumen 3 der Serie „Kino´s Journey" geht es um wahre Träume, Illusion und Realität sowie brauchen und gebraucht werden...
Inhalt Kino trifft auf die junge Frau Nimya, deren Wunsch es seit jeher ist, fliegen zu können. Seit Jahren bastelt sie an Fluggeräten und wird von niemandem ernst genommen, noch nicht einmal von ihrem Verlobten. Doch Nimya ist stark und will sich ihren Traum erfüllen, koste es was es wolle. Kino beschließt dem willensstarken Mädchen unter die Arme zu greifen...

Im Land der Bücher werden alle Schriftstücke von staatlichen Kritikern überprüft, bevor sie freigegeben werden. Doch diese strenge Art der Zensur verbannt jegliche Bücher mit Fantasie. Nur wenige Menschen trauen sich, dagegen vorzugehen, so auch der Schriftsteller, der es gewagt hat, ein eigenes Buch zu schreiben. Dieser ist nämlich der Meinung, dass jeder Mensch in seiner eigenen Welt lebt und somit alles eine Illusion ist. Doch was ist die Realität? Kino muss bald feststellen, dass nicht alles so ist, wie es scheint...

Eine alte Frau läd Kino und Hermes in das Haus ihrer „Besitzer" ein: Sie ist ein Roboter, erzählt sie und arbeite seit Jahren für die dreiköpfige Familie. Doch beim Abendessen wird Kino stutzig. Ist wirklich die alte nette Dame der Roboter? Aber wenn sie ein Mensch ist, warum arbeitet sie für Maschinen?
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:29.05.2006
Preis (Amazon):24,90 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenA.C.G.T., GENCO, Mediaworks, WOWOW
AnimationsstudioStudio Wombat
Episoden:8 - 10 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Willenskraft, Konstruktivismus und die Sehnsucht gebraucht zu werden sind die Hauptthemen der dritten DVD von „Kino´s Journey". Ungewöhnlicher Weise wird die achte Episode aus der Sicht der jungen Frau Nimya erzählt, die nicht nur ihre Lebensgeschichte kurz aufrollt, sondern von ihrem Traum berichtet, dem Fliegen. Die Moral von der Geschicht: Wenn du fest an etwas glaubst, dann schaffst du es auch.

Episode Nummer neun taucht wieder in philosophische Tiefen ab. Bücher werden zensiert, da sie Menschen dazu bringen können, in Fantasiewelten zu leben und die Realität zu verlassen. Doch ist es nicht so, dass jeder Mensch die Welt auf seine eigene Art und Weise wahrnimmt und damit eine persönliche Realität hat? Wie gefährlich ist es, wenn man eine Illusion von der Realität nicht mehr unterscheiden kann und wer entscheidet, wo die Grenzen der Realität sind?

In der letzten Episode der DVD geht es um verdrehte Wahrnehmung. Eine alte Frau denkt, sie sei ein Roboter und sorge für eine menschliche Familie. Gebraucht zu werden ist für Menschen meist noch wichtiger als alles andere, auch wenn es für sie bedeutet, in einer ewigen Illusion zu leben...






Umsetzung Bild- und Tonqualität als solche sind nicht zu bemängeln. Jedoch muss erwähnt werden, dass ein Filter über dem Bild liegt, der dem Anime einen leicht altertümlichen, fremdartigen Stil verleiht. Vermutlich soll damit die mystische-fantastische und fremdartig wirkende Atmosphäre der Serie unterstrichen werden. Störend ist dieser Filter aber in meinen Augen nicht.

Die Qualität der Synchronisationen hat sich seit der letzten DVD nicht verändert. Die deutsche Synchronisation ist in meinen Augen sehr gut, vor allem Hermes und Kino, aber auch alle Nebenrollen wurden passend besetzt und kommen glaubhaft rüber. Dasselbe gilt auch für die japanische Version. Die englische Version hingegen gefällt mir weniger. Kino klingt einfach zu mädchenhaft und Hermes' Stimme wurde durch grausige Metallfilter gezogen, sodass er etwas zu sehr nach Blechbüchse klingt. Die Untertitel sind, wie von ADV gewohnt, gelb mit schwarzer Umrandung und daher immerzu gut lesbar. Timingfehler oder sonstige Bemängelungen gibt es nicht.
Menü Nach der bei ADV üblichen Raubkopierwarnung und dem Logotrailer, beides nicht überspringbar, landen wir im Hauptmenü. Das Hauptmenü zeigt Kino mit Hermes in einer Straße einer Stadt. Die Titelmelodie erklingt im Hintergrund und der Hintergrund ist zieht langsam an uns vorüber. Von hier aus kann man jede Episode einzeln starten und in die beiden Untermenüs, die nicht animiert, jedoch mit instrumentaler Musik unterlegt sind, gelangen:

* Einstellungen: Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1) und Japanisch (2.0) mit deutschen und englischen Untertitel stehen zur Auswahl.
* Bonusmaterial: Hier findet man die Extras.



Verpackung So fremdartig die Serie manchmal wirkt, so tun es auch die Coverillustrationen. Nimya, die Flugzeugerfinderin, blickt verträumt auf ein Schriftstück herab. Hinter ihr befindet sich ein Motor vor einer riesigen Mondsichel. Die Illustration ist wie bei der Serie üblich in einem dunklen Grün gehalten. Auf der Rückseite finden wir wie üblich Screenshots, eine Inhaltsangabe und DVD Daten.

Wieder mit dabei ist ein Wendecover. Es zeigt ein kleines Mädchen mit einem Teddybären am Arm. Auf der Rückseite findent man die Episodenbeschreibungen. Auch ein Mini-Poster mit Kino und Hermes ist in der DVD enthalten. Als kleinen Bonus findet man auf dessen Rückseite ein kurzes Interview mit Isabelle Höpfner, der deutschen Synchronstimme von Kino, ein nettes Extra.
Extras Es gibt die bei ADV üblichen Extras: die Intro- und die Outroanimation, Produktionsskizzen, DVD-Credits, und Trailer, leider etwas dürftig. Zusätzlich gibt es das schon erwähnte Poster.

Fazit Während Episode acht uns eine einfache Lebensweisheit mit auf den Weg gibt, schlagen die anderen beiden Episoden wieder mehr die philosophische Richtung ein. „Kino´s Journey" läd den Zuseher ein, sich mit Kino und ihrem sprechenden Motorrad in fremde, fantasievolle Welten tragen zu lassen und über das Leben nachzudenken. Eine durchaus schöne, wenn auch langsame und ruhige Serie, die sich speziell an ein älteres Publikum wendet. Technisch tadellos, die Extras könnten aber besser sein.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.9
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  paptschik
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 09.03.2011
Bildcopyright: Studio Wombat, ADV Films


X