Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Gilgamesh – Tablet 06

Originaltitel: Gilgamesh (ギルガメッシュ)
 
Ein tragischer Verlust, eine neue Verbündete und ein tiefer Blick in die Vergangenheit: Das sechste Volume der düsteren Mysteryserie „Gilgamesh“ hat wieder einiges zu bieten.
Inhalt Kiyoko ist tot, doch das Baby in ihr wächst weiter. Um seine Schwester vor der Gräfin zu schützen, schließt sich Tatsuya mithilfe von Dynamis mit Kiyokos Leichnam in einer Art Kokon ein. Die anderen Orga-Kinder müssen sich inzwischen damit abfinden, dass sie Klone sind – doch Fuku und Toru brechen mehr und mehr zusammen. Ein Rückblick erinnert an bessere Zeiten: Wir erfahren, wie Terumichi Madoka seine Frau kennen lernte und wie das Projekt Heavens Gate entstand.
Isamu verlangt Antworten von der Gräfin. Sie beginnt von den Anfängen von Heavens Gate zu erzählen: Wie sie Terumichi Madoka kennen lernte, warum sie die drei Kinder zu sich holte und weswegen das monströse Projekt Heavens Gate schlussendlich geschlossen wurde. Auch erinnert sie sich an ihre unglückliche Liebe zu Madoka, der bereits Familie hatte und nach der Schließung des Projektes TwinX auslöste.
Inzwischen ist Präsident Yuki, der ehemalige Chef von Heavens Gate, verstorben und seine blinde Adoptivtochter zieht bei Toru und der Gräfin ein. Es stellt sich heraus, dass Kazamatsuri der Sohn des Verstorbenen ist und nun die Leitung der Firma übernimmt – somit steht ihm beinahe unendliche Macht zu. Sowohl er als auch die Gilgamesh rüsten sich nun zum letzten Kampf...
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:04.12.2006
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Science Fiction
ProduzentenGroup TAC, Japan Vistec
AnimationsstudioGroup TAC
Episoden:21 - 23 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Rückblicke und Tränen prägen die ersten beiden Episoden der DVD. Kiyoko ist tot und Tatsuya kann den Verlust seiner Schwester nicht verkraften, da sie bisher sein einziger Lichtblick im Leben war. Obwohl das Kind, dessen Vater ein Gilgamesh ist, in ihr unaufhörlich weiter wächst, will Tatsuya nicht zulassen, dass es getötet wird. Doch was ist das für ein Wesen, diese Mischung aus Mensch und Gilgamesh?
Auch die anderen Orga-Kinder haben mit sich zu kämpfen. Die Tatsache, dass sie nur Kopien von genialen Wissenschaftlern sind, macht allen dreien schwer zu schaffen.
In Episode 23 bleibt den Protagonisten jedoch keine Zeit mehr zum Trauern und in der Vergangenheit schwelgen: Yuki, der einstige Gründer von Heavens Gate, ist gestorben. Seine blinde Stieftochter findet Unterschlupf bei der Gräfin und sie erzählt, wie sie ihr Augenlicht verloren hat. Nun ist der skrupellose Kazamatsuri an der Spitze seiner Macht angelangt – und rüstet zum Kampf: Die entscheidende Schlacht steht uns wohl auf der nächsten und letzten DVD bevor. Werden schlussendlich alle Fragen beantwortet? Und ist Terumichi Madoka tatsächlich der wahre Enkidu?






Umsetzung Erwartungsgemäß hat sich in der technischen Ausstattung wenig geändert. Die Qualität von Bild und Ton ist sehr gut, was auf Grund des geringen Alters des Anime zu erwarten war. Dunkle Stellen wirken jedoch manchmal ein bisschen unscharf.
Die Synchronisationen – wie bei ADV üblich in drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Japanisch – sind allesamt als gelungen zu bezeichnen. Mein Favorit ist nach wie vor die deutsche Version, da alle Sprecher hervorragend besetzt wurden und sehr überzeugend wirken. Die japanische ist ebenfalls sehr gut, die englische schwächelt in meinen Augen ein bisschen, da gerade die jüngeren Figuren teilweise zu alt klingen.
Die Untertitel, wie bei ADV üblich in gelb mit schwarzen Outlines, sind gut lesbar, perfekt im Timing und geben den Inhalt auch sinngemäß wieder. Die technische Umsetzung der DVD ist wie bei den vorhergehenden Volumes gelungen.
Menü Nach dem Einlegen der DVD muss man sich erstmal für das deutsche oder das englische Menü entscheiden. Passiert man die Raubkopierwarnung und den ADV-Labeltrailer (oder überspringt beides), gelangt man in das Menü seiner Wahl – und stellt fest, dass sie sich im Grunde durch nichts voneinander unterscheiden: Sowohl das deutsche als auch das englische Hauptmenü sind in englischer Sprache, mit Musik hinterlegt und animiert. Das Hauptmenü hält folgendes parat:

* Episoden 21, 22 und 23: Gewünschte Episode direkt anwählen und los gehts!
* Languages: Deutsch, Englisch und Japanisch (entweder mit deutschen oder mit englischen Untertiteln) stehen zur Auswahl.
* Extras: Hier findet man das Bonusmaterial.
* Tablet 05 History: Ein kurzer Zusammenschnitt, der die Handlung der fünften DVD zusammenfasst.
* Tablet 07 Future: Ein Preview zu Vol. 7.



Verpackung Die Gräfin mit offenen Haaren und nur mit einem Negligé bekleidet blickt uns lasziv vom Cover entgegen – ein seltenes Bild der sonst so strickten und herzlos erscheinenden Frau. Daten zur DVD, eine Inhaltsangabe und Screenshots hält wie gewöhnlich die Rückseite parat. Beim Aufklappen der durchsichtigen Amaray-Hülle stellen wir zwar fest, dass es kein Booklet gibt, jedoch findet sich erfreulicherweise auf der Innenseite des Covers eine Weiterführung der „Checkpoints", die wir bereits von Volume vier kennen.
Darin werden die Episoden 15 bis 20 genauestens analysiert; auch interessante Zusatzinfos zu den jeweiligen Folgen haben ihren Weg hier hinein gefunden. Ein sehr lobenswertes Extra, wenn auch sehr schlicht gestaltet.
Extras Neben dem Standardsortiment (textloses Opening und Ending, Production- und Charakter-Art, Trailern und Credits) gibt es netterweise wie auch auf den letzten DVDs einige zusätzliche Gilgamesh-Boni, die da wären:
- „Revelations: In the Studio with the new Gilgamesh": Die englischen Sprecher der neuen Gilgamesh reden über ihre Eindrücke zur Serie und ihren Job (Englisch mit deutschen Untertiteln).
- „ Revelations: In the Studio with the Mitleid Corp.": Auch die englischen Sprecher der Figuren der Mitleid/Midnight (verwirrend: im Bonusmaterial wird die Midnight Corp. andauernd als Mitleid Corp. bezeichnet – was ist nun richtig?) melden sich zu Wort und reden über ihren Beruf.
- Heaven & Hell: Eine knapp 15-minütige Erläuterung zu diversen Details (z.B. Outfits und Personen) der Serie.
- Glossary of Terms: Mehrere Begriffe und Aussprüche aus der Serie werden erläutert. Ebenfalls interessant, regt zum Nachdenken und Spekulieren an.

Fazit Durch Rückblicke erfahren wir anfangs mehr von der Vergangenheit der Gräfin und von Terumichi Madoka, später wird die Handlung durch das Eintreffen von Yukis blinder Stieftochter und Kazamatsuris Machtübernahme vorangetrieben. Es bleibt aber spannend, da die wenigsten der offenen Fragen beantwortet wurden – der Endkampf steht uns noch bevor. Auf der technischen Seite passt alles, auch die Boni sind zahlreich und interessant.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
1.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Jennifer Baronick /  Yuyuchiable
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 13.03.2011
Bildcopyright: Group TAC, Japan Vistec, ADV Films


X