Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Kino's Journey Vol. 4

Originaltitel: Kino no Tabi - the Beautiful World (キノの旅 - the Beautiful World -)
 
Kino und Hermes brechen auf zu ihrer letzten Reise: Mit Volume 4 endet schließlich „Kino´s Journey"...
Inhalt Auf ihrer Reise begegnet Kino drei unterschiedlichen Frauen. Die Erste wird auf einer Reise von dem Mörder ihres Verlobten begleitet, der seine schreckliche Tat wieder gut machen will. Die zweite Frau hat ebenfalls ihren Verlobten durch eine Kugel verloren und reist seitdem gemeinsam mit einem guten Freund unbewaffnet durch die Welt, um gegen den Einsatz von Waffen zu protestieren. Die dritte der drei Frauen ist die Haushälterin eines weisen Einsiedlers, der jedoch gar nicht weise ist, wie er Kino erzählt: Er sei ein Mörder, der auf Grund von Experimenten sein Selbstbewusstsein verloren habe. Da ihm deshalb alles egal ist, wurde er zeitlebens als weise gepriesen...
Kino kommt in ein Land, das seit Ewigkeiten im Krieg mit seinem Nachbarn steht. Doch seit einigen Jahren haben die beiden Länder einen Weg gefunden, trotz weiterer Kämpfe die Verluste in den eigenen Reihen zu stoppen: Sie richten ihre Waffen auf ein wehrloses Bergvolk anstatt auf den Gegner. Doch als Kino das Land wieder verlässt, stellen sich ihr die Überlebenden des Bergvolkes entgehen...
Kinos und Hermes letzte Station ist ein Land, das einen schlechten Ruf in punkto Gastfreundschaft hat. Doch in Wirklichkeit sieht alles ganz anders aus: Die Menschen sind freundlicher als sonst wo. Kino freundet sich mit dem kleinen Mädchen Sakura an, das den Traum hat, einmal Fremdenführerin zu werden. Erstmals überlegt Kino, länger als drei Tage an einem Ort zu verweilen, doch als sie den Einwohnern von ihrem Vorhaben erzählt, sind diese nicht davon begeistert. In der darauf folgenden Nacht muss Kino erkennen, was dahinter steckt...
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:31.07.2006
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenA.C.G.T., GENCO, Mediaworks, WOWOW
AnimationsstudioStudio Wombat
Episoden:11 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Episode elf erzählt die Geschichte von drei Frauen: Die eine will nicht vergeben, sondern das Recht haben, zu hassen; die andere hat bereits vergeben und will nicht mehr hassen. Die Dritte ist Hausmädchen eines Weisen, den sie bewachen muss.
Die nächste Folge erzählt von dem sinnlosen Krieg zweier Länder, die nach jahrhundertelangen Kämpfen sich darauf geeinigt haben, ihre Zerstörungswut an einem dritten Volk auszulassen.
In der letzten Episode ist Kino von einem Land derartig angetan, dass sie sich vorstellen kann, sich hier niederzulassen. Dennoch wird sie aufgefordert zu gehen und erkennt erst später, wie selbstlos dieses Volk ihr gegenüber gehandelt hat.
„Kino´s Journey" ist ein sehr außergewöhnlicher und enorm ruhig erzählter Anime, der dennoch nie eine Grundspannung vermissen lässt, da der Zuseher nie ahnen kann, was einen als Nächstes erwartet. Eine Story-Bestnote verhindert leider nur die manchmal etwa zu langatmig gewordene Erzählweise.






Umsetzung Bild- und Tonqualität als solche sind nicht zu bemängeln. Jedoch muss erwähnt werden, dass ein Filter über dem Bild liegt, der dem Anime einen leicht altertümlichen, fremdartigen Touch gibt. Vermutlich soll damit die mystisch-fantastische und fremdartig wirkende Atmosphäre der Serie unterstrichen werden. Störend ist dieser Filter aber in meinen Augen nicht.
Die Qualität der Synchronisationen hat sich seit der letzten DVD nicht verändert. Die deutsche Synchro ist in meinen Augen sehr gut, vor allem Hermes und Kino, aber auch alle Nebenrollen wurden passend besetzt und kommen glaubhaft rüber. Dasselbe gilt auch für die japanische Version.
Die englische Version hingegen gefällt mir weniger; Kino klingt einfach zu mädchenhaft und Hermes Stimme wurde durch grausige Metallfilter gezogen, sodass er etwas zu sehr nach Blechbüchse klingt.
Die Untertitel sind, wie von ADV gewohnt, gelb mit schwarzer Umrandung und daher immerzu gut lesbar. Timingfehler oder sonstige Bemängelungen gibt es keine.
Menü Nach der bei ADV üblichen Raubkopierwarnung und dem Logotrailer (beides nicht überspringbar), landen wir im Hauptmenü. Das Hauptmenü zeigt Kino mit Hermes vor einer Landschaft. Die Titelmelodie erklingt im Hintergrund und der Hintergrund zieht langsam an uns vorüber. Von hier aus kann man jede Episode (11, 12 oder 13) einzeln starten und in die beiden Untermenüs (beide sind nicht animiert, jedoch mit instrumentaler Musik unterlegt) gelangen:

* Einstellungen: Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1) und Japanisch (2.0) mit deutschen und englischen Untertitel stehen zur Auswahl.
* Bonusmaterial: Hier findet man die Extras.



Verpackung Eine einfarbige Collage von Kino und einigen Weggefährten aus den Episoden zehn und elf bilden das Cover. Auf der Rückseite finden wir wie üblich Screenshots, eine Inhaltsangabe und DVD Daten.
Auch die letzte der insgesamt vier DVDs beinhaltet ein Wendecover. Dieses alternative Cover zeigt Kino von hinten im Wasser stehend. Die Rückseite bietet Inhaltsangaben zu den drei Episoden der DVD.
Auch ein Mini-Poster mit Kino und Hermes ist mit dabei. Als kleinen Bonus findet man auf dessen Rückseite ein kurzes Interview mit Kelli Cousins, der englischen Synchronstimme von Kino. Ein nettes Extra, da es auf den vorherigen DVDs Interviews mit der deutschen und japanischen Synchronsprecherin der Hauptfigur Kino gab.
Extras Es gibt die bei ADV üblichen Extras: Die Intro- und die Outroanimation, Produktionsskizzen, DVD-Credits, und Trailer (Mehr von ADV). Leider etwas dürftig.
Zusätzlich gibt es das schon erwähnte Poster.

Fazit Die letzten drei Episoden lassen es nicht an der für die Serie typischen Atmosphäre fehlen. Zwar bildet die letzte DVD keinen runden Abschluss, doch das offene Ende verdeutlicht Kinos nie enden wollende Reise. Ein schöner Anime für ein älteres Publikum, das sich gerne auch ohne Action, Erotik oder gar einem hohen Anteil Spannung zum philosophischen Nachdenken verführen lässt.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  paptschik
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 22.03.2011
Bildcopyright: Studio Wombat, ADV Films


X