Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Neon Genesis Evangelion Platinum: 05

Originaltitel: Shin Seiki Evangelion (新世紀エヴァンゲリオン)
 
Die Kultserie geht weiter: Mit Volume 5 von „Neon Genesis Evangelion" hält der Zuschauer Episoden 18 („Im Zwiespalt"), 19 („Introjektion") und 20 („Essenz der Seele") in Händen.
Inhalt Das Fourth Child ist gefunden und Einheit 03 in Japan angekommen. Doch bei den Aktivierungstests gerät der EVA außer Kontrolle – ein Engel ist in ihn eingedrungen. Nun liegt es an Asuka, Rei und Shinji, den Amok laufenden EVA außer Gefecht zu setzen, doch dieser hat mit den Mädchen leichtes Spiel. Da Shinji sich weigert, einen Engel, in welchem sich ein Mensch befindet, anzugreifen, aktiviert sein Vater den Dummy Plug: Shinji hat keine Kontrolle mehr über seinen EVA, welcher wie ein wildes Tier über den Engel herfällt. Auch der Entry Plug des Fourth Child wird zerstört - und zu Shinjis Entsetzen erkennt er in dem neuen Piloten seinen Freund Toji...
Nach diesem Vorfall verlässt Shinji ein weiteres Mal NERV, da er mit seinem herzlosen Vater nicht mehr zusammenarbeiten will, der ihn zwang, seinen Freund schwer zu verletzen. Doch dann greift der 14. Engel an und erneut haben Asuka und Rei alleine keine Chance, sodass Shinji gezwungen ist, sein Vorhaben zu überdenken: Denn wenn ein Engel ins NERV-Hauptquartier gelangt, wo der erste Engel, Adam, verborgen ist, wird der 3rd Impact ausgelöst...
Nach dem verheerenden Kampf gegen den Engel sind nicht nur Asukas und Reis EVAs vollkommen zerstört, auch Shinji hat ein massives Problem: Er scheint sich in seinem Entry Plug regelrecht aufgelöst zu haben! Seine Seele hat sich von seinem Körper getrennt. Misato und Ritsuko tun alles, was in ihrer Macht steht, um den Jungen wieder zurückzuholen – doch werden sie es wirklich schaffen?
Neon Genesis Evangelion - Platinum Vol. 5
Dt. Publisher:ADV Films
Erscheinungstermin:30.08.2005
Preis (Amazon):24,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenTV Tokyo
AnimationsstudioGainax
Episoden:18 - 20 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details In „Neon Genesis Evangelion Platinum: 05" wird einem erstmals bewusst, dass die EVAs weit mehr sind als normale Mechas oder Kampfroboter: Wie in der Bibel ist Eva ein Teil Adams. Shinjis EVA zeigt in diesen Episoden endlich sein wahres, erschreckendes Gesicht... In Episode 18 weigert sich Shinji, einen Menschen zu töten, doch durch die Aktivierung des Dummy Plugs wird dem EVA das weggenommen, was ihn unter Kontrolle hielt: die Menschlichkeit des Piloten.
Dennoch ist Shinji nicht ersetzbar; Episode 19 beweist, dass es ohne ihn nicht geht: Der EVA braucht Shinji und weigert sich, von jemand anderem gesteuert zu werden. In Episode 20 verschmelzen der Junge und der EVA und werden quasi eins miteinander. Diese Episode erinnert stark an Episode 16, da sehr viele ähnliche Sequenzen verwendet wurden.
„Neon Genesis Evangelion Platinum:05" ist komplexer und surrealistischer als die bisherigen Episoden der Serie, doch sie verraten viel über die eigentliche Gestalt der EVAs.





Umsetzung Technisch gesehen ist „Neon Genesis Evangelion Platinum: 05" wie seine Vorgänger: Man erkennt an dunklen Stellen manchmal ein Bildrauschen, aber ansonsten habe ich nichts auszusetzen; die deutsche Synchro ist ebenfalls wie gewohnt sehr gut. Auch Untertitel sind wie üblich gut lesbar.
Menü Das animierte Hauptmenü unterscheidet sich nicht von den bisherigen Menüs. Nach einer Videopiraterie-Warnung und dem ADV-Logotrailer gelangt man wie gewohnt in das unspektakuläre und lieblose Hauptmenü, welches grau gehalten ist, im rechten oberen Eck eine Wasseranimation beinhaltet und mit Musik hinterlegt wurde. Vom Hauptmenü aus kann man alle drei Episoden direkt anstarten oder in die Menüs „Einstellungen" (Sprachauswahl; hier stehen wie gewohnt die deutsche, englische oder japanische Synchronisation, letztere mit deutschen oder englischen Untertiteln, zur Option), „Kapitelauswahl" (die einzelnen Episoden wurden jeweils in fünf Kapitel geteilt: Intro, Teil I und II, Outro und Vorschau) und „Bonusmaterial".



Verpackung Wie auch seine Vorgänger kommt „Neon Genesis Evangelion Platinum: 05" in einem silbernen Schuber daher, der auf der Vorderseite einen rauchenden Kaji zeigt. Drehen wir den Schuber um, sehen wir eine Inhaltsangabe, Screenshots und DVD-Daten. Wenn man die DVD aus dem Schuber nimmt, erkennt man auf der Vorderseite erneut das Bild von Kaji, diesmal jedoch im gewohnt braun-schwarzem Design der DVD-Hülle; auf der Rückseite befinden sich Inhaltsangaben zu allen drei Episoden, Screenshots und DVD-Daten.
Wie auch bei den Vorgängern ist wieder ein schön gestaltetes Booklet dabei, welches Screenshots, Infos über die Video- und TV-Versionen der Serie, Episodenanalysen, Infos über den 13. und 14. Engel und einen Glossar (D – N) beinhaltet.
Extras Das Bonusmaterial hält diesmal neben den üblichen Trailern von ADV, DVD-Credits und Intro- und Outro-Animationen noch ein feines Leckerli für NGE-Fans parat: In „Die Mythologie des Evangelions" erläutern und analysieren der NGE-Experte Sean McCoy und der ADR-Director der englischen Fassung Matt Greenfield abwechselnd die gesamte Serie, ihre Charaktere und die Mythologie dahinter – 27 Minuten lang and to be continued; ebenfalls erwarten den interessierten Fan Animatics (animierte Storyboards) aller drei auf der DVD enthaltenen Episoden. Für solche hochwertigen Extras gibts von uns einen Extrapunkt. Auch gibt es wieder ein Booklet.

Fazit Bis auf die ständig abnehmende Anzahl der auf den NGE-DVDs enthaltenen Episoden, gibt es an „Neon Genesis Evangelion Platinum: 05" nichts auszusetzen. Eine geniale Serie, eine sehr gute Synchronisation und tolle Extras: So muss eine perfekte DVD aussehen. Beide Daumen nach oben, sehr empfehlenswert.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.3
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
1

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  paptschik
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Christian Hrabcik /  paptschik
Datum d. Artikels: 13.04.2011
Bildcopyright: Gainax, ADV Films


X