Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Zarte Blüten, Melancholie und schwere Lider - Meirans Bilder laden zum Träumen ein. Lest euch hier unser Interview mit ihr durch!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

KEY The Metal Idol Vol. 5

 
Mit der Filmbox zu „Key The Metal Idol“ findet die Animeserie mit den letzten zwei Episoden das lang ersehnte Ende. Begleitet Key auf ihrem Weg, ein Mensch aus Fleisch und Blut zu werden, erfahrt Weiteres aus ihrer Vergangenheit und zu guter Letzt, was es mit dem Projekt von Dr. Mima wirklich auf sich hat.
Inhalt Nach dem Konzert von Miho, bei dem Key, ein junger Roboter, die Show übernommen hat und das Publik in größter Panik geflohen ist, sind ihre Freunde, Shuichi und Sakura, ein wenig verwirrt. Sakura kann es nicht glauben, dass Key an diesem Vorfall schuld sein soll.
Währenddessen kümmert sich Wakagi um Key und bewacht sie in Sakuras Wohnung. Doch als Shuichi und Sakura heim kommen, lässt Wakagi den Roboter alleine. Hals über Kopf verfolgt Shuichi ihn, um Wakagi endlich in ein Gespräch zu verwickeln.

Miho vermutet, das dass Chaos beim letzten Konzert Schuld ihres Sensei sei, doch ganz richtig liegt sie damit nicht. Irgendetwas stimmt mit Miho nicht, sie scheint wie ausgewechselt…
Shuichi und Wakagi begeben sich zusammen auf Nachforschungen, aber das Einzige, was sie vorfinden, ist die reinste Zerstörung. Sie kehren zu Sakura zurück. Allerdings- Hier ist niemand mehr. Oder etwa doch? Sie finden Prinz Schlangenauge vor, der, zusammen mit einem jungen Anhänger, gerade noch fliehen konnte. Was ist nur geschehen?
Key hat sich aufgrund eines Anrufes aus dem Staub gemacht, während Sakura hingegen noch immer schläft. Er begibt sich zu Tsurugi ins Krankenhaus und folgt dort dessen Anweisungen.
Zu dieser Zeit erwacht Sakura aus ihrem Schlaf und findet eine leere Wohnung vor. Sie läuft auf der Suche nach Key hinaus und ruft sie noch einmal an. Plötzlich wird Sakura angefahren…

Wird Ajo sein Ziel erreichen? Was wird mit Key geschehen, nachdem so viel Geist in ihr gesammelt wurde? Aber vor allem: Wird Key ihr Ziel, ein Mensch zu werden, erreichen und dazu die benötigte Kraft von 30.000 Freunden erhalten?
Key the Metal Idol - Vol. 5
Dt. Publisher:Anime Video
Erscheinungstermin:24.01.2004
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:95 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Science Fiction
ProduzentenFCC, Fuji TV, Pony Canyon, Studio Pierrot
AnimationsstudioStudio Pierrot
Episoden:14 - 15 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit diesen letzten zwei Filmen wird die Animeserie beendet. Hier wird noch einmal intensiv auf die Vergangenheit von Key eingegangen, was zwischendurch ziemlich verwirrend sein kann. Zudem durchleuchtet Shuichi Mihos Vergangenheit und erläutert, wie sie zu dem geworden ist, was sie heute ist.
Auch werden hier die Umstände zu Dr. Mimas aufgelichtet und was Ajo plant. Dazu wird jetzt erst verständlich, wieso Key ein Roboter ist und wie es funktionieren soll, aus ihr einen Menschen zu machen.






Umsetzung Wie schon bei der TV-Box ist der Anime für sein Produktionsjahr optisch in einer guten Qualität. Die Farben wirken oft matt und leicht verblasst, was bei diesem Anime aber nicht negativ wirkt: Es sorgt für einen eigenen und interessanten Charme. Leider wurden auch die Filme nicht Deutsch synchronisiert, dafür kann man sich an den japanischen Originalstimmen erfreuen. Der Untertitel wird in gelber Schrift mit schwarzer Umrandung dargestellt und ist stets gut lesbar.
Die japanischen Synchronsprecher können ihrerseits sehr gut überzeugen, somit wirken die Charaktere realistisch aber nicht zu übertrieben.
Menü Über einen kurzen, rechtlichen Hinweis und dem AV2- Logo sowie dem DVD- Titel gelangt ihr in das Hauptmenü. Dies ist genauso aufgebaut wie bei der Serie. Im Hintergrund befindet sich eine leicht verrostete Eisenplatte und darauf findet man folgende Menüpunkte:

• Film: Beginnt mit dem Film
• Direktzugriffe: Auswahl eines Kapitels
• Untertitel: Auswahl des Untertitels
• Extras: Auswahl der Extras

Direkt darunter erscheint auf einer silbernen und leicht verrosteten Metallplatte das DVD- Logo. Direkt daneben findet man einen Regler und eine Druckübersicht. Der Hintergrund ist mit einer traurig wirkenden, sanften Melodie mit Chorgesang untermalt. Je nach Menü kann sich die Sounduntermalung ändern.



Verpackung Auch die beiden Filme von „Key The Metal Idol“ erscheinen in einem hochwertigen Pappschuber. Das Cover wird von Sakura und Key geziert. Key liegt in Sakuras Arm, welche Key mit einem sanften Blick fest an sich drückt. In der linken oberen Ecke finden wir den Titel des Anime wieder. Links unten sind in kleinem Format die Cover der einzelnen DVDs abgebildet. Der Hintergrund des Schubers ähnelt einer alten, weißgrauen Wand, an dem der Putz schon langsam zu bröckeln anfängt. Auf der Rückseite ist nur Key dargestellt.
Man sieht auf der ersten DVD links oben den Titel des Animes und rechts unten den Filmtitel: „System“. Das restliche Cover wird von Roboterteilen geschmückt und in dessen Inneren finden wir Key leicht zusammengerollt, wie ein Baby im Bauch seiner Mutter. Die Rückseite weist eine Inhaltsangabe und mehrere Screenshots auf. Zudem werden hier noch die wichtigsten Mitarbeiter aufgelistet sowie Zusatzangaben zu Sprache, Filmlänge und FSK. Der DVD selbst liegen ein Begleitheft und eine Programmvorschau bei.
Auf der zweiten DVD finden wir ebenfalls links oben den Titel des Anime und rechts unten den Filmtitel: „Exit“. Vom Cover strahlt eine gefühlvolle und menschliche Key den Betrachter an. Hinter ihr sind wichtige und weniger wichtige Personen, ihre Fans, abgebildet. Die Rückseite bietet wieder eine Inhaltsangabe und mehrere Screenshots verschiedener Größen. Neben der Auflistung der Mitwirkenden finden wir auch hier noch einmal Zusatzangaben wie FSK, Bonus, Sprache und Filmlänge.
Extras Als Extras findet man auf den DVDs eine Galerie und zusätzlich liegt ein kleines Heft bei, in dem man weitere Extras findet. So zum Beispiel: Charakterbeschreibungen und Erklärungen zu den Gründen, wieso Key 30.000 Freunde braucht oder „Schnittstelle: Nerv?“, welches die Verbindung zwischen den Nerven bei Menschen und Robotern in einem Vergleich erörtert. Auch findet man hier die legendären Asimovs Robotergesetze mit zusätzlichen Erläuterungen.



Fazit Mit den zwei Filmen, die zugleich die letzten beiden Episoden der TV-Serie darstellen, kommt der Anime zu einem überraschenden, mitreisenden und würdigen Ende. Optisch bleiben die Filme im Stil der TV-Serie und bewahren deren nostalgischen Charme. Leider ist auch hier die Synchronisation nur Japanisch und das ständige Mitlesen des Untertitels schmälert auf Dauer das Vergnügen. Fans von Science Fiction werden sich hieran jedoch sehr erfreuen, zumal der Anime noch tiefgründiger wird.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
3

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
4

Gesamtnote


2.8
Untertitel
Untertitel
3

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Yukii2
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Jörg Losert /  Yukii2
Datum d. Artikels: 25.04.2011
Bildcopyright: Studio Pierrot, AV Vision, AV2


X