Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Seit dem 15. Februar ist der Debütroman "Jeder geht für sich allein" von Chisako Wakatake auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich. Wir haben ihn uns einmal angeschaut und stellen euch den Titel hiermit vor.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Escaflowne Vision.6

Originaltitel: Tenkū no Esukafurōne (天空のエスカフローネ)
 
Auf in die letzte Schlacht. In „The Vision of Escaflowne“ Vol. 6 geht es wieder heiß her. Zwischen den entscheidenden Schlachten um die Ländereien Gaias und den kochenden Gefühlen unserer Protagonisten geht es schon mal heftig zu. Wer wird das Land erobern und wer die Herzen der Damenwelt?
Inhalt
Inzwischen ist viel Zeit vergangen, viele Schlachten mussten geschlagen werden und auch die ein oder andere Liebeserklärung musste verdaut werden. Nun stehen unsere Helden kurz vor dem Finale. Folken, der Obergeneral der Zaibacher, bittet um Asyl im Königreich Astoria und auch wenn ihm die Menschen zu Beginn noch voller Argwohn entgegentreten, so lernen sie bald, ihn zu akzeptieren. Schließlich gewinnt Astoria dadurch auch Informationen über die Zaibacher. Jedoch steht Van seinem Bruder weiterhin mit Misstrauen gegenüber und er glaubt stets, dass die Zaibacher jeden Augenblick angreifen könnten. Hitomi, die die sicheren Stadtmauern verlassen hat, versucht aus Van etwas über die Vergangenheit von ihm und seinem Bruder zu erfahren. Jedoch reagiert Van gereizt und wird wütend. Auch von Allen erhält sie eine Standpauke und giftet ebenso zurück. Jedoch bereut sie es kurze Zeit später, da sie erkennt, dass er sich ja nur Sorgen um sie macht.
Am Abend treffen die beiden aufs Neue zusammen, da Allen seinen Einberufungsbescheid bekommen hat und bald in den Krieg aufbrechen wird. Er gesteht ihr seine uneingeschränkte Liebe und erzählt ihr aber auch, dass er bereits Vater ist und sein Sohn Prinz Chid aus Fraid ist. Eine Antwort auf seinen Antrag erwartet er, nachdem er aus dem Krieg zurückkehrt.
Und schon geht es los. Kaum in Ranpan angekommen, erblicken sie auch schon die fliegende Festung der Zaibacher. Allen und Van machen sich zum Kampf bereit und stürzen sich mit ihren Guymelefs aus den Flugschiffen. In dem harten Kampf gegen Dilandau riskieren beide ihr Leben. Zurück in Astoria wird ein neuer Plan zur Vernichtung der Zaibacher geschmiedet, jedoch erträgt Hitomi das ständige Kämpfen nicht mehr und wünscht sich in ihre Welt zurück. Das seltsame Licht erscheint erneut und bringt sie zurück auf die Erde. Wird sich ihr Schicksal erfüllen? Wird sie zurück nach Gaia kommen?
Escaflowne - Vision 6
Dt. Publisher:Dynamic Visions
Erscheinungstermin:22.03.2004
Preis (Amazon):24,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenShouji Kawamori
AnimationsstudioSunrise, Bandai Visual
Episoden:23 - 26
Animexx:DVD-Eintrag

Details Der Anime basiert auf dem gleichnamigen Manga von Katsu Aki, was allerdings durch den sehr abweichenden Zeichenstil und die veränderte Storyline nicht gleich zu sehen ist. Die Story verbindet Fantasy-Abenteuer mit Geschichte, Mittelalter und Mechas, Hass und Liebe und noch vieles mehr, was ihn zu einem sehenswerten Stück Anime-Geschichte macht. Neben dem Anime und dem Manga sind bereits im Dezember 1996 ein Hörbuch und eine Light-Novel in sechs Bänden erschienen. Bereits 1996 erschien der Anime „The Vision of Escaflowne“ im japanischen Fernsehen und erst 2002, also acht Jahre später, lief er auf MTV Germany. Die Anime-Serie wurde von Kazuki Akane produziert, welche bereits Animes wie Mobile „Suit Gundam ZZ“, die Serie von 1986-1987, schuf. Fans der Serie werden sich freuen, dass es auf der DVD die Originaltitel des Openings und des Endings gibt, da bei der deutschen Ausstrahlung auf MTV das Opening geändert wurde.









Umsetzung Optisch kommt der Anime trotz seines Alters gut rüber. Das Bild hat zwar eine leichte Unschärfe, was den Genuss am Schauen jedoch nicht mindert, da die Farben satt sind und es weitestgehend keine Fehler gibt. Die Tonspur, stets in DD 2.0, ist klar und ohne Rauschen, auch die Synchronisation ist sehr gut geworden. Vorhanden sind eine japanische, eine deutsche und eine französische Tonspur. Man kann gut an den Stimmen erkennen, welcher Charakter es ist und wie er sich gerade fühlt. Die Untertitel sind in Weiß mit schwarzen Outlines, was das Lesen sehr angenehm macht. Einzig, dass sie an manchen Stellen etwas schnell sind, stört ein wenig. Man merkt schnell, dass es sich hier um keine Dub-Titel handelt, jedoch bleibt der Sinn stets verständlich, auch wenn selbst die Untertitel manchmal ein wenig weiter vom Original entfernt sind. Wer sich also nicht vom etwas überholten Bild abschrecken lässt, wird ein hohes Maß an Qualität erleben.
Menü
Zu Beginn wird der Zuschauer erneut von den rechtlichen Hinweisen erwartet. Daraufhin begrüßen uns die Produzenten Dynamic, Emotion und Sunrise mit kleinen Filmen, die etwas Zeit kosten. Und schon geht es ins Hauptmenü. Die rotierende Tarot-Karte ist das erste Bild, das einem ins Auge springt. Das voll-animierte Menü gestaltet sich sehr ansehnlich. Man kann hier zwischen Start, Visions, Optionen, und Trailern auswählen.
Start lässt die Episoden komplett durchlaufen, man sollte allerdings vorher die Optionen besuchen und sich die Synchronisation und die Untertitel einzustellen. Diese sind in Japanisch, Deutsch und Französisch auszuwählen. Die Untertitel sind als sowohl französische, niederländische, deutsche als auch portugiesische Ausgaben vorhanden. Wenn man sich schon eine oder zwei Folgen angesehen hat, kann man nun auf Visions gehen, um die nächste Episode anzuwählen. Hat man alles gesehen, und ist neugierig, was es sonst noch so gibt, sollte man sich die Trailer anschauen, die einem einen Vorgeschmack auf andere Animes ermöglichen.



Verpackung Die normale Kunststoff-DVD-Hülle ist in einem Hellbraun gehalten und zeigt ein Bild in einem roten Rahmen. Auf diesem Bild sind nochmals alle Hauptcharaktere zu sehen. Van und Hitomi, Merle, Ritter Allen, Prinzessin Milerna und der Händler stehen und sitzen vor Escaflowne. Über dem Rahmen steht die Nummer der DVD als Vision 6 und darunter prangert der Schriftzug „Escaflowne“. Auf der Rückseite findet man neben den Daten zu Bild und Ton vier Screenshots sowie ein Portrait von Folken. Der Rückentext erzählt einleitend die Geschichte, die auf der letzten DVD zu sehen ist. Und auch eine kleine Infobox zum Anime ist vorhanden. Am rechten Rand findet man zusätzlich die Credits und den Staff, sowie technische und rechtliche Details.
Extras Auf der DVD sind leider keine Extras vorhanden.

Fazit Die Geschichte findet nun in der letzten, großartigen Schlacht um Gaia ihr Ende und es war eine lange und spannende Reise bis dorthin. Viel Blut wurde vergossen und auch der ein oder andere ist dem Schwert zum Opfer gefallen, doch am Ende steht der Sieger und die Welt ist gerettet, oder nicht? „The Vision of Escaflowne“ ist ein episches Meisterwerk, das seinesgleichen auch in der Welt der Animes sucht und für jeden Fan von Mechas, Fantasy und Mittelalter ein echtes Muss. Wenige Serien bringen so viel Tiefe und Action mit sich wie diese und trotz des Alters, oder gerade deswegen, ist sie ein echter Klassiker.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
6

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 07.05.2011
Bildcopyright: Bandai Visual, Studio Live, Emotion und Surise, Anime Virtual


X