Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Dragonball Z (Box 5)

Originaltitel: Dragon Ball Z (ドラゴンボールZ)
 
Keine Zeit um auszuruhen. Wieder einmal gilt es die Welt zu retten, doch dieses Mal vor Androiden. Werden der angeschlagene Son-Goku und seine Freunde es schaffen, auch dieses Mal die Erde zu beschützen? Erfahrt es in der fünften Box von „Dragonball Z“!
Inhalt Langsam wird die Lage brenzlig. Son-Goku schläft noch immer und seine Feinde, die Cyborgs, die nur daran denken können, ihn zu töten, sind auf der Suche nach ihm. Sie scheinen beinahe grenzenlose Macht zu besitzen. Währenddessen machen sich Son-Gokus Freunde daran, ihn an einen vorerst relativ sicheren Ort zu schaffen, das Kame-Haus. Noch während des Flugs wird diesem aber schon ein Besuch von Ten-Shin-Han zuteil, der nur schnell Chao-Zu einsammelt und ihm ein Spezialtraining ankündigt. Die besorgten anderen Bewohner des Hauses lässt er nur mit der Bitte zurück, sich um Son-Goku zu kümmern, wenn er ankommt. Unterdessen schläft dieser noch tief und fest, nachdem er die Medizin von Trunks bekommen hat, die sein Leben retten kann. Krillin, Trunks, Son-Gohan, Chichi und Yamchu sind bei ihm und rätseln darüber, wie sie das Problem des Cyborgs loswerden. Vielleicht würde es helfen, wenn sie in die Vergangenheit reisen und diese zerstören, bevor sie erschaffen wurden? Doch dieser Plan ist schnell wieder verworfen, denn es gäbe viel zu viele unklare Faktoren bei noch einer Zeitreise mit seiner kaputten Kapsel, außerdem würde es die jetzige Gegenwart nicht verändern, nur die Zukunft der Vergangenheit. Es wäre also alles beim Alten.
Trunks verharrt einen Moment in seinen Erinnerungen an seine Zeit. An seine Mutter und das Leid, dass dank der Herrschaft der Cyborgs über den Menschen liegt. Doch etwas scheint auch mit dieser Zeit nicht zu stimmen. Son-Gokus Krankheit ist zu einem anderen Zeitpunkt ausgebrochen als erwartet, es gibt nicht zwei sondern drei starke Cyborgs, die sogar die aus Trunks Zukunft noch übertrumpfen. Was soll das?
Und werden die Helden Son-Goku und die ganze Menschheit retten können? Und wie werden sie vorgehen, wenn sie vor einer scheinbar aussichtslosen Situation stehen?
Dragonball Z - Box 5
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:27.08.2010
Preis (Amazon):54,99 €
Synchronfassungen:Deutsch
Spiellänge:650 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Shōnen, Action
ProduzentenToei Animation, Fuji TV
AnimationsstudioBird Studio
Episoden:139 - 164 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Im August 2001 konnte man die Fans in Deutschland jubeln hören, denn hier wurde diese Serie das erste Mal im deutschen Fernsehen auf dem Sender RTL2 ausgestrahlt. Doch eigentlich ist sie schon um einiges älter, denn in Japan konnte man sie bereits 1989 das erste Mal bestaunen und so die Abenteuer des erwachseneren Son-Goku mitsamt Familie und Freunde bestaunen. Bekannt wurden die beliebten Figuren jedoch auch in Deutschland schon früher, dank der „Dragonball“ Serie, in der Son-Goku als kleiner Junge mit Affenschwanz das erste Mal mit Bulma auf die Reise geht, um die Kampfkunst zu erlernen und die sieben Kugeln zu finden. Auch der gleichnamige Manga, auf dem beide Serien basieren, war in Deutschland so beliebt, dass es für Sammler sogar eine Gold-Edition und für Sparfüchse eine „Sammelband-Edition“ gab. Nach „Dragonball Z“ wurden die Serien „Dragonball GT“ und „Dragonball Kai“ entwickelt. Es gibt auch etliche Filme zur Serie. Langeweile kommt also unter Sammlern nicht auf.









Umsetzung Alt ist nicht gleich schlecht. Das beweist uns „Dragonball Z“ jedenfalls. Auch in der fünften Box darf man erstaunt sein, wie wenig von seinem so hohen Alter man ihm doch anmerkt. Hier und da findet man ein kleines Flimmern auf dem Bildschirm oder ein bisschen zu hohen Kontrast, doch ansonsten schlägt sie sich recht gut. Mehr am Bild lässt sich nicht bemängeln und auch die Tonqualität ist gut. Natürlich hat man hier das altbewährte 4:3 Bildformat. Wer allerdings auf Original-Tonspur gehofft hat, wird leider ein wenig enttäuscht werden, denn vorhanden ist lediglich die deutsche Spur, die man auch vom Fernsehen noch kennt. Diese wird dann leider „nur“ in DD 2.0 wiedergegeben, dafür aber ohne Störungen und von guter Qualität. Auch die Synchronsprecher sind gut gewählt und haben ihren Job klasse bewältigt. Es macht Spaß, ihnen zuzuhören und auch sie tragen ihren Teil dazu bei, dass man tiefer in die Geschichte eintaucht und mitfiebert. Sicher, hier handelt es sich um eine alte Serie mit eigenem Charme, doch ist sie deswegen nicht schlecht.
Menü Hallo und Willkommen will wohl das Kaze-Logo sagen, bevor wir Hinweise zur FSK und den rechtlichen Belehrungen kommen. Mit einer kleinen Animation, in der sich das Menü aufbaut, erscheint das Hauptmenü. Hier läuft nun auch im Hintergrund der Deutsche Opening-Song zur Serie. Nun hat man eine simple Lösung. Da es weder verschiedene Sprachen, noch Untertitel, Trailer oder Extras gibt, hat man hier nun die Möglichkeit direkt eine Episoden-Nummer anzuwählen, oder mit Start einfach alle Folgen einer DVD abspielen zu lassen. Untermenüs gibt es nicht. Alle fünf DVDs der Box sind gleich aufgebaut, nur das Artwork auf der rechten Seite unterscheidet sich.



Verpackung Grün, grüner, „Dragonball Z“ Box fünf könnte man sagen. Denn die gesamte Box ist komplett in ein dunkles Grün gehüllt. Auf ihrem Cover können wir neben dem bekannten Logo der Serie und einen Dragonball im Hintergrund noch Cell in seiner stärksten Form sehen. Die Rückseite gibt neben zwei kleinen Artworks und fünf Screenshots noch einen Rückentext zum Besten, der nicht nur ein wenig von der Story dieser Box wieder gibt, sondern auch eine kurze Information zur Serie an sich. Auch technische und rechtliche Details findet man hier. Wenn man nun die eigentliche Hülle der DVDs aus dem stabilen Schuber nimmt, sieht man hier noch mehr Artworks. Sie lässt sich drei Mal aufklappen und gibt dann alle DVDs und das Booklet preis.
Extras Als Extra liegt erneut ein Booklet vor – 24 Seiten stark. Am Anfang waren die Helden, nun, jedenfalls hier, denn nach dem Inhalt findet man direkt Beschreibungen zu den „Guten“ der Serie. Dieses Mal darf man sich über Son-Gokus, Son-Gohans, Vegetas und Trunks Beschreibung freuen. Diese besteht aus einem kurzen Text, zwei Bildern und einem kleinen Steckbrief, in dem unter anderem der erste Auftritt und auch die japanischen und deutschen Synchronsprecher verewigt wurden. Danach folgen die Aufzeichnungen über die Feinde C18, C17, C16, Cell (unausgereift) und Cell (perfekt). Auch hier findet man wieder kleine Steckriefe und Texte, wenn auch weniger Bilder. Als nächstes bekommt man die Weiterentwicklung von Cell demonstriert, bevor man ein zweiseitiges Bild von ihm bekommt. Der Rest des Booklets besteht aus einer Beschreibung jeder einzelnen Episode mit Titel, Bild und kurzem Text.



Fazit Box fünf ist gesehen und somit die Hälfte geschafft. Noch immer fiebert man mit den Helden der Erde, die aus dem Weltall kamen. Allerdings sind wir langsam an dem Punkt angelangt, wo sich echte Fans der Serie, von anderen teilen, während die einen langsam ein Gefühl der Langeweile bekommen werden, zwecks der langen Kämpfe und sich manchmal wiederholenden Handlungssträngen, werden andere noch immer gebannt den Kampf verfolgen und die neuen Charaktere lieben oder hassen lernen. Alles in allem ist die Serie für ihr Alter noch gut erhalten und man darf sich schon jetzt auf weitere Wendungen freuen.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
4

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.9
Untertitel
Untertitel
6

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
4

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 21.05.2011
Bildcopyright: Toei Animations, Fuji TV, Bird Studio, Kaze


X