Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Sekirei Vol. 4

Originaltitel: セキレイ
 
Die erste Staffel neigt sich dem Ende zu und alles ist nun erst einmal auf die Flucht der neuen Freunde der Gruppe gerichtet. Dieses Unterfangen wird nicht einfach sein. Und dann war da ja auch noch Minatos kleine Schwester und der große Bruder von Ku-chan. Erfahre das Ende von Staffel eins in „Sekirei“ Volume vier.
Inhalt Es ist soweit. Nachdem die meisten beschlossen hatten, der „unfähigen“ Nummer 95 und ihrem Ashikabi bei der Flucht aus der Stadt zu helfen, beginnen nun endlich die Vorbereitungen. Minato zieht alle Register und bittet seine Sekirei und all seine Freunde, die von dem Sekirei-Projekt wissen, um Hilfe, doch Tsukiumi stört die ganze Sache gewaltig. Nicht nur findet sie, ist es die Pflicht seinem Ashikabi zu helfen, sondern vor allem die Stärkste zu sein und zu kämpfen. So etwas wie Flucht würde ihr nie in den Sinn kommen und so will sie eigentlich nicht wirklich bei dieser Aktion mitziehen. Während sie noch mit der Herbergsmutter trainiert, erfährt ihr Ashikabi unterdessen wieder ein wenig mehr über das Sekirei-Projekt und welche Ausmaße es angenommen hat. Mittlerweile gibt es sowohl im Süden, im Westen, als auch im Osten einen Ashikabi, der das Gebiet „beherrscht“. Diese Akteure sind ihnen teilweise noch unbekannt, doch es wäre dumm fliehen zu wollen. Im Norden allerdings, wo auch die Maison Izumo steht, herrscht angeblich eine „bösartige Dämonin“, weswegen sich hier noch keiner hin getraut hat. Nachdem der Plan erstellt ist, muss schnell gehandelt werden. Sicherlich ahnen die M.B.I. bereits etwas, da sich drei Ashikabi heimlich getroffen haben. Auch Matsu wird den Überwachungs-Satelliten nur eine Stunde unter Kontrolle halten können. Also muss es schnell gehen, schon in der folgenden Nacht sollen ihre Freunde über eine Brücke flüchten und haben dafür gerade einmal eine Stunde Zeit. Doch auch das Disziplinar-Kommando und die darin vorhandenen, unglaublich starken Sekirei könnten auftauchen. Und wer weiß, was sonst noch passieren kann…
Außerdem wird es auch auf andere Weise kompliziert. Minato frägt sich, ob er vielleicht auch flüchten solle, Tsukiumi fühlt sich vernachlässigt und der Sekirei-Sammler will sich in derselben Nacht 107 holen, der noch immer bei Yukari, Minatos Schwester, wohnt.
Sekirei - Staffel 1, Vol. 4
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:25.06.2010
Preis (Amazon):20,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Action
ProduzentenSeven Arcs (et al.)
AnimationsstudioSeven Arcs (et al.)
Episoden:10 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit der vierten DVD endet die erste Staffel der Serie. Während die erste Episode wohl etwas wie „die Ruhe vor dem Sturm“ ist, sind die folgenden Episoden ein wahres Showdown. Wieder einmal werfen sie neue Mysterien auf. Und auch am Ende fühlt man sich, als hätte man erst einmal einen Abschnitt hinter sich gelassen. Auch neue Andeutungen werden gemacht und so kann man sich nur auf die zweite Staffel „Sekirei ~ pure Engagement“ freuen.
Auch dieses Mal wird natürlich mit Reizen nicht gegeizt und man bekommt jede Menge Haut zu sehen. Doch da dieses Mal ein richtig großer Coup geplant ist, bekommt man alle im Ausnahmezustand zu sehen und bemerkt Seiten an den Charakteren, die sich während der doch recht kurzen ersten Staffel erst nach und nach entwickelten. Auch bekommt man neue Hinweise zur geheimnisvollen Szene ganz am Anfang der ersten Episode. Und Musubi-chans Verbindung zur schwarzen Sekirei wird auch ein wenig gelüftet. Allerdings, je mehr Rätsel gelöst werden, desto mehr fallen an und auch die Geschichte mit der Bänder-Sekirei und die um Yukari und 107 ist noch nicht vorbei. Was wird also passieren?









Umsetzung Auch die vierte DVD ragt mit hübschen Charakteren hervor. Dabei sind weibliche und männliche Figuren eher wie in einem Shojo-Anime gestaltet, auch wenn der Körperbau eindeutig eher in Shonen-Anime gehört. Unterstrichen wird das Ganze nur noch von dem schönen Bild. Es ist vollkommen frei von kleinen Fehlern und störenden Partikeln oder sonstigem. Satte und kontrastreiche Farben sind somit auch ein Pluspunkt und machen das Schauen zum reinen Vergnügen.
Wieder einmal sind zwei Tonspuren vorhanden: eine deutsche und eine japanische. Beide sind zwar leider „nur“ auf DD 2.0 vorhanden, jedoch haben sie einwandfreie Qualität vorzuweisen. Und man kommt einfach nicht darum herum, die Synchronisation beider Sprachen ein weiteres Mal zu loben. Sie passt einfach perfekt zu den Charakteren und je weiter die Serie voranschreitet, desto mehr hat man das Gefühl, die Sprecher leben sich in ihre Rolle. Auch wenn natürlich nach wie vor manche Sprecher an ihre vorherigen Charaktere aus anderen Serien erinnern. Untertitel sind in den Sprachen Deutsch und Polnisch vorhanden, so wie das Hauptmenü eben auch. Sie sind im bekannten und gewohnten Gelb mit schwarzen Rändern. Gutes Timing und ebenso gute Lesbarkeit zeichnen sie aus. Selbst wenn keine Untertitel angewählt sind, werden Dinge wie Schilder oder Schriftzüge automatisch untertitelt. Sowohl im Opening als auch im Ending zeigt sich das so, dass von Episode zu Episode einmal die japanischen Lyrics des Songs in Romaji zum mitsingen, einmal die deutsche Übersetzung derer, einmal die Credits und einmal ganz ohne Untertitel zu sehen sind.
Menü Zuallererst dürft ihr euch wieder eure Menüsprache aussuchen. Zur Auswahl stehen Deutsch und Polnisch. Danach folgen das Kaze-Logo, die FSK-Erklärungen und die rechtlichen Hinweise, bevor man im leicht animierten Hauptmenü landet. Hier hört man nun die Musik des Opening-Songs. Außerdem sieht man ein Artwork der Sekirei Nummer 09 – Tsukiumi. Nun kann man ein wenig in den Untermenüs stöbern. Die Übergänge sind dabei dank kleinen Animationen fließend und angenehm. Zurück geht das Ganze leider härter und ohne die Feinheiten. Überall läuft der gleiche Auszug aus dem Song. Ihr habt nun folgende Möglichkeiten:
Start: Spielt sämtliche Episoden der DVD aneinander angereiht ab.
Episodenauswahl: Lässt euch eine bestimmte Folge aussuchen.
Sprachauswahl: Hier könnt ihr eure Tonspur und Untertitel wählen.
Trailer: Zeigt fünf Werbefilme des Publishers.



Verpackung Auf dem Cover sind dieses Mal Minato und seine vier Sekirei zu sehen. Auch der Schriftzug der Serie und die Volume sowie das große FSK-Logo sieht man hier. Der Rückentext ist nach wie vor der gleiche wie bei der ersten Volume, was wiederum zum Effekt hat, dass er jetzt wirklich kaum noch etwas zur Serie aussagt. Man sieht hier natürlich auch wieder vier Screenshots und ein Artwork von Ku-chan im Schlafanzug. Technische und rechtliche Details sowie ein Verweis auf den Inhalt der Hülle finden sich ebenfalls. Die DVD wird in einer herkömmlichen Amaray-Hülle geliefert. Dank einem Wendecover kann man das FSK-Logo jedoch verbergen.
Extras Auch in der letzten Volume dieser Staffel liegen zwei Postkarten bei. Auf der einen sieht man alle vier Sekireis von Minato und die ewig betrunkene Sekrei mit der einstelligen Nummer. Die andere wird allein von Matsu-chan geziert. Und natürlich gibt es auch dieses Mal wieder ein Booklet – ein M.B.I. Sekirei-Projekt Untersuchungsbericht. Dieses Mal umfasst er vierzehn Seiten, Cover und Rücken nicht mitgezählt. Wieder einmal ist er unglaublich schön und farbig gestaltet. Viele große und kleine Screenshots zieren das Booklet und geben ihm eigenen Charme. Die erste Doppelseite gilt einer Sonderregelung des Disziplinarkommandos. Die nächsten Doppelseiten zeigen immer Informationen zu jeweils einer Episode der DVD. Dazu gehören Nummer, Titel, ein Zitat, eine kurze Beschreibung und jede Menge Screenshots. Die nächsten beiden Seiten zeigen ein Interview mit Keizo Kusakawa, dem Regisseur der Serie, der außerdem noch seinen „Senf“ zu den einzelnen Charakteren von sich gibt. Nun folgen noch die bereits bekannten „Sekirei-Materialsammlung“ und der letzte Teil der „Ashikabi-kun“ Romanteilreihe, die in der letzten Folge dann auch noch eine Fortsetzung erfährt. Auch dieses Mal ist das Booklet natürlich im länglichen Format.

Fazit Mit einem großen Knall geht die letzte DVD dem Ende der ersten Staffel entgegen. Bisher ist die Serie noch immer spannend und weiß es, das richtige Maß zu finden, wenn es um das Auflösen von Mysterien und dem Erschaffen von neuen geht. Die Umsetzung ist nach wie vor ebenfalls nicht zu verachten und konnte ihren überaus guten Standard die ganze Zeit über halten. Somit gelingen der Showdown und der Übergang in eine Fortsetzung wirklich gut. Wer die Serie bis hierhin gern verfolgt hat, wird die Veränderungen der Charaktere gern verfolgen und sicher auch bei der letzten DVD Spaß haben.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 03.07.2011
Bildcopyright: Seven Arcs, MOVIC, Aniplex, Kaze


X