Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Ikki Tousen Great Guardians Vol. 4

Originaltitel: Ikki Tousen: Great Guardians (一騎当千 Great Guardians)
 
Die dritte Staffel der kämpferischen Hochschulen geht in die letzte Runde. Werden die Verwirrungen aufgehoben? Und wie wird der Kampf dieses Mal enden? Findet es heraus in der vierten und letzten Volume von „Ikki Tousen – Great Guardians“.
Inhalt Hakufu macht sich mächtige Sorgen um Ryomò. Doch ihre Mutter versucht sie zu beruhigen. Anscheinend ist ihre kämpferische Freundin in den Bergen, um zu sich selbst zu finden. Ryofu, noch immer nicht so ehrlich, wie sie sein sollte, ist unterdessen ein wenig verwirrt. Als Hakufu ihr hinterherläuft, um sie nach Ryomò zu fragen, stellt sie fest, dass sie ihr anscheinend mehr bedeutet, als sie anfangs gedacht hätte. Doch auch wenn die beiden alle Orte ablaufen, können sie die Verschwundene allerdings auch nicht. Hakufu macht sich mittlerweile wirklich richtige Sorgen, da erzählt ihr Ryofu plötzlich, dass sie weiß, wo Ryomò sich aufhält. Die naive Hakufu glaubt ihr natürlich und hat noch lange nicht bemerkt, welches falsche Spiel ihre neue Freundin eigentlich mit ihr treibt. Und so lässt sie sich in das verlassene Schulgebäude im Gebirge führen, wo sie eine schreckliche Entdeckung macht. Ryomò ist gefesselt und sie weiß nicht so genau, was hier vor sich geht, als Ryofu plötzlich anfängt wirre Dinge darüber zur reden, dass sie ihre Gefühle wie Freundschaft oder Liebe zerstören würde.
Da fällt Hakufu ein, dass sie schon öfter gewarnt wurde, dass jemand die Kontrolle über andere erlangt hatte, in ihren Geist eingedrungen war. Und gerade als der Groschen fällt, tritt Saji Genpo auf den Plan…
Ikki Tousen - Great Guardians - Vol. 4
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:26.10.2009
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Polnisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Action, Erotik
ProduzentenAT-X, GENCO, Wani Books, Media Factory, Gigno System Japan Inc., Showgate, Toranoana Inc.
AnimationsstudioARMS
Episoden:10 - 12 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Endlich. Das denkt man sich wahrscheinlich, wenn man sich die vierte DVD der dritten Staffel ansieht. Die Handlung ist nun voll da und zieht den Zuschauer gekonnt in seinen Bann. Vergessen sind die Episoden, bei denen man sich fragen musste ob hier wirklich ein tieferer Sinn dahinter steckt oder ob hier einfach nur rein die Zeit vertrieben werden sollte. Doch kaum sind wir in der richtigen Handlung angelangt, ist diese auch schon wieder vorbei.
Mit dieser DVD von „Ikki Tousen – Great Guardians“ endet die dritte Staffel der Serie, welche seine Vorgänger in „Ikki Tousen“ und „Ikki Tousen – Dragon Girls“ findet. Aber wer traurig ist, darf sich freuen, denn es steht natürlich bereits eine neue Staffel in den Startlöchern: „Ikki Tousen XX- Xtreme Xecutor“, man darf also auch weiterhin gespannt sein.









Umsetzung Wer vielleicht die letzten Tests schon gelesen hat, weiß, was hier nun folgt. An der Umsetzung gibt es einfach nichts auszusetzen. Das Bild ist klar und weist keine Störungen auf. Vor allem wird das schöne Charakterdesign mit strahlenden und kontrastreichen Farben sowie vielen Glanzpunkten hervorgehoben, selbst wenn es gegen Ende der Serie ein wenig düsterer zugeht. Das Bildformat ist hierbei 16:9 und zeigt den vielen Fanservice somit im heutzutage gängigen Format. Sowohl Stimmen, als auch Soundeffekte sind klar und deutlich zu hören und überlagern sich nicht. Auch hier ist kein störendes Rauschen zu hören. An die Synchronsprecher, die teilweise wirklich gut gewählt sind, wird man sich wohl mittlerweile gewohnt haben. Allerdings wird man sich nur schwer an die falsche Aussprache der Namen im Anime gewöhnen. Daher ist es für manche wohl schon die „Rettung“, dass auch die japanische Originaltonspur vorhanden ist. Beide sind in DD 2.0 anzuhören, was vielleicht nicht die modernste, aber immerhin eine solide Art der Tonwiedergabe ist. Untertitel lassen sich sowohl in Deutsch als auch in Polnisch anwählen. Die gelbe Farbe ist mittlerweile ja Kazès Aushängeschild und lässt sich auf allen Hintergründen gut lesen. Sie sind fehlerfrei, gut getimt und glücklicherweise keine Dubtitel.
Menü Zuallererst werdet ihr von Hakufu dazu aufgefordert, eure Menüsprache zu wählen. Die Menüsprachen sind dieselben, die auch als Untertitel anwählbar sind: Deutsch und Polnisch. Nun folgen erst das Anime Video Logo – das ehemalige Logo von Kazè und eine Erklärung zur FSK-Regelung, um dann noch über rechtliche Sachlagen informiert zu werden. Nun folgt eine kurze Animation und schon befindet ihr euch neben den Klängen des Ending-Songs im Hauptmenü. Hier habt ihr nun folgende Auswahlmöglichkeiten:
Start: Spielt alle Episoden am Stück.
Sprache: Hier könnt ihr sowohl Tonspur als auch Untertitel anwählen.
Episodenwahl: Spielt eine bestimmte Folge der Serie ab.
Trailer: Hier finden sich fünf kleine Webefilme von Kazè.
In alle Untermenüs wird fließend mit einer kleinen Animation gewechselt, zurück jedoch leider ein wenig abgehackt ohne.



Verpackung Dieses Mal ziert Hakufu Sonsaku das Cover der DVD. Sie sieht wie immer quicklebendig und aufgeweckt aus. Außerdem sieht man hier den Schriftzug der Serie. Die Rückseite gibt einen kurzen Rückentext wieder, der den Inhalt der DVD wiederspiegelt. Auch fünf Screenshots, ein Artwork sowie die rechtlichen und technischen Details sind hier zu finden. Dank einem Wendecover wird das Sammlerherz auch von störendem FSK-Logo befreit. Ansonsten haben wir hier eine vollkommen herkömmliche Amaray-DVD-Hülle.
Extras Abgesehen von oben genanntem Wendecover gibt es natürlich auch dieses Mal kleine Leckerbissen für Liebhaber. Wieder einmal finden sich zwei Hochglanz Postkarten in der Hülle. Auf der einen sieht man die Mädchen beim Karaoke, die andere zeigt drei der Kämpferinnen in Matrosen-Schuluniform. Beide sehen schön aus und sind von guter, stabiler Qualität. Auch ein längliches Booklet ist vorhanden. Es umfasst sechs Seiten, wenn man das Cover und den Rücken nicht mitzählt. Die erste Doppelseite gibt Informationen über Maid-Ryomo, Außer-Kontrolle-Saji und Kimono-Sonken, die restlichen Seiten sind eine Fortsetzung des Interviews mit Regisseur Koichi Ohata aus dem dritten Booklet.

Fazit Das Ende der dritten Staffel mit mal mehr, mal weniger Handlung endet jedoch wieder einmal in einem großen Knall. Viel Fanservice und eine Geschichte, bei der man manchmal das Gefühl hatte, die Zeichner wussten selbst nicht so recht, was sie zeichnen sollten, nimmt erneut ein Ende und man darf gespannt sein, ob die nächste Staffel vielleicht wieder etwas mehr zu bieten hat.
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
3

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
5.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 12.07.2011
Bildcopyright: ARMS, AT-X, GENCO, Wani Books, Media Factory, Gigno System Japan Inc., Showgate, Toranoana Inc., Anime Video


X