Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Trinity Blood Chapter II

Originaltitel: toriniti buraddo (トリニティ・ブラッド)
 
Die Geheimorganisation AX des Vatikans stellt einen Teil seiner Agenten vor, die im zweiten Chapter von Trinity Blood Zuwachs bekommen und erneut in die Welt gesendet werden, um den Methuselah Einhalt zu gebieten. Allerdings stellt sich ihnen der Rosenkreuz-Orden in die Quere und ein Desaster scheint seinen Lauf zu nehmen…
Inhalt Die Nonne Esther Blanchett folgt dem Pater Abel Nightrow und gleichsam Geheimwaffe alias Kresnik 02 in den Vatikan, wo sie ein Mitglied der Geheimorganisation AX wird. Auf dem Gelände trifft sie auf einige andere Mitglieder von AX, wie beispielsweise Pater Tres, Schwester Noelle (alias Mistress), William Walter Wordsworth und Patel Havel. Dieser muss noch, wenn er nicht gerade im Einsatz ist, zwanzih Jahre Gefängnis absitzen. Warum? Eine gute Frage, die genauso ungeklärt ist wie der Mord an vielen Geistlichen in Amsterdam. Um diesen rätselhaften Fall zu lösen, wird der AX-Agent Sword Dancer eingesetzt, der durch seinen langen blonden Haaren und sein „ehrenhaftes“ Gemüt auffällt. Als Erstes nimmt er eine Nonne in Schutz, die von Handlangern von Karel van der Berg gekidnappt werden sollte, aber zu guter Letzt muss er sich seinen Gegnern bei einem erneuten Zusammentreffen beugen. Allerdings trägt der Pater Hugo de Watteau aka Sword Dancer anscheinend ein dunkles Geheimnis in sich und sein Hass gegen Vampire zeigt sich deutlich, als diese ihn zuerst als Spielzeug missbrauchen, bis sie selbst die Spielfiguren werden…

Zu Spielfiguren „mutieren“ auch viele Kinder auf einer weit entlegenen Insel im Meer, auf der der Wissenschaftlicher James Berrie ein Waisenhaus für Kinder errichtet hat. Unglücklicherweise steht Berrie unter dem Einfluss des Rosenkreuz-Ordens und das veranlasst ihn wohl, seine Schützlinge zu künstlichen Vampiren „reifen“ zu lassen oder eine Unheil bringende Waffe zu konstruieren. Um diesen Verrückten Einhalt zu gebieten, wird Abel Nightrow gemeinsam mit Pater Havel alias Leon entsandt. Bald erkennen die beiden, wer diese blutsaugenden fliegenden Elfen sind, die alle Schiffe in der Umgebung ihrer Besatzung berauben…

Ebenso setzt man Abel ein, um in Barcelona den Einsturz der schönsten Kathedrale der Stadt aufzuklären. Dieses Mal unterstützt ihn seine Kollegin Noelle, die jedoch – nach dem polizeilichen Befund des Zusammensturzes – lieber mit Abel eine Sightseeingtour unternimmt, als sich weiter mit dem Fall zu beschäftigen. Nichtsdestotrotz heißt es wieder an die Arbeit, als Schwester Kate den zwei Agenten eine Information zusteckt. Noelle und Abel teilen sich auf, um zwei verdächtige Orte zu untersuchen und stoßen dabei auf abscheuliche Funde sowie die Waffe, die die Kathedrale zum Einsturz brachte. Allerdings war die Kirche nur der Beginn des Desasters und der Drahtzieher namens Isaak Fernand von Kämpfer fährt fort, die Stadt in Schutt und Asche zu legen…
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:13.10.2006
Preis (Amazon):21,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4047528003126
Genres:Mystery, Fantasy, Adventure
ProduzentenTrinity Blood Production Committee
AnimationsstudioGONZO
Episoden:5 - 8 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die fünfte Folge geht näher auf die Geheimorganisation AX und die Agenten Leon, Noelle, Professor, Kate und Tres, die alle mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten überzeugen, ein. Dem Zuschauer werden anhand von Esthers Vorstellung im Vatikan alle wichtigen Charaktere präsentiert, wie zum Beispiel auch der junge heilige Vater und Catherina, ein Oberhaupt im Vatikan.

Dauraffolgend, in der sechsten Episode, stellt sich der Geheimagent Hugo de Watteau vor, der mit seinen Kampfkünsten zu überzeugen weiß und wohl – so scheint es – ein düsteres Geheimnis birgt. Im Moment ist übrigens seine Loyalität zum Vatikan ungewiss, da er anscheinend mehr seine Ziele verfolgt als die, die ihm der Vatikan aufträgt.

Die letzten zwei Folgen hängen inhaltlich zusammen, da der Bösewicht alias James Barrie zuerst auf einer Insel versucht, künstliche Vampire zu züchten und des Weiteren eine Waffe für den Rosenkreuz-Orden herstellt, die Barcelona schweres Unheil bringt. Jedoch war selbst er nur ein „Mittelsmann“, denn der wahre Übeltäter ist der Rosenkreuz-Orden – der Feind der Menschheit, regiert von Methuselah. Ebenso ist nun glasklar zu erkennen, dass der Rosenkreuz-Orden gezielt und geplant agiert, was dem Vatikan und insbesondere Abel zu schaffen macht.









Umsetzung Die Tonqualität in japanisch und deutsch in DD 5.1 sowie DTS 5.1 weiß zu überzeugen und ist nebenbei die einzige weltweit, die in japanischer Sprache in DD 5.1 sowie DTS 5.1 vorliegt. Allerdings schwächelt das Bild dieses Mal gehörig, denn es ist ab und zu sowohl bei hellen als auch bei dunklen Stellen ein leichtes Bildrauschen zu beobachten. Des Weiteren kann man sehen, dass Kanten von Charakteren manchmal unscharf wirken.

Die deutsche Synchronisation hingegen besticht mit der guten und überzeugenden Besetzung der Hauptcharaktere, wobei vor allem Abel Nightrow besonders gut verkörpert wird. Die japanische Variante ist von gleichwertig grandioser Qualität. Die deutschen Untertitel sind jederzeit anwählbar und werden mit dicker, gelber Schrift sowie minimaler Outline präsentiert. Hier wird deutlich, dass sich die deutsche Synchronisation von den Untertiteln abhebt und ich persönlich würde sogar zwecks der Gewandtheit der deutschen Dialoge die deutschsprachige Variante vorziehen und nicht die japanische mit den deutschen Untertiteln.
Menü Nach einem Copyright-Hinweis, Altersfreigabe und dem OVA Films Logo eröffnet sich uns das Hauptmenü. Dieses ist fast komplett von einem sehr detaillierten Kreuz dominiert, das im Schimmer des Lichts glänzt. In diesem sind Szenen aus den Episoden zu begutachten, während im Hintergrund Musik zu vernehmen ist. Auswählbar sind folgende vier Punkte:

Programminfo - In diesem Punkt findet man folgende kleinere Punkte: Trailershow, AnimaniA, Credits, Distribution, Impressum und Extras.
Setup – Hier kann man zwischen dem japanischen Original (DD 5.1 / DTS 5.1) und der deutschen Version in DD 5.1 + DTS 5.1 wählen. Ebenso sind die Untertitel hier anzuwählen, die in deutscher Sprache vorliegen.
Filmstart – Startschuss für die fünfte Folge.
Kapitel – Hier kann man zwischen den vier Folgen auswählen; jeweils zwischen I (Vorspann), II, III, IV, V und VI (Abspann) pro Episode. Dabei hört man deutsche Dialoge aus den Szenen, die sich abwechseln und es sind ebenso Ausschnitte aus den Folgen zu sehen.


Verpackung Wie auch Volume 1 kommt der zweite Abkömmling mit einem Schuber ins Haus, dessen Cover im Vordergrund Schwester Noelle und im Hintergrund Leon zieren. Auf dem eigentlichen DVD-Cover, welches man sieht, wenn man den Schuber wegzieht, sind Catherina und Hugo de Watteau zu entdecken.

Auf der Rückseite kann man neben vier Screenshots und einem großen Kreuz allgemeine Informationen zur DVD und zur Story erfahren. Innerhalb der DVD befindet sich leider kein Booklet, aber dafür schimmert durch die transparente Verpackung jeweils eine Charakterbeschreibung mit Bild von Esther Blanchett und Pater Tres durch.
Extras Bei Extras im DVD-Menü hätte man Bonusmaterial erwartet, aber dem ist leider nicht so. Es ist eine erneute Stellungnahme, wie auch bei Vol. 1, von OVA Films zu finden, warum sich keine Extras auf der DVD befinden. Grund: in Japan gab es bislang selbst keine und wo nichts ist, kann man grundsätzlich auch nichts holen.

Es befindet sich auf der Rückseite des Covers eine Charakterbeschreibung inklusive Bild von Esther Blanchett und Pater Tres.

Fazit Das zweite Volume gestaltet sich weniger blutig als das erste, aber das macht keineswegs die Spannung zunichte oder trübt den Inhalt. Wir erfahren mehr über die Geheimorganisation AX und deren Agenten, während der Rosenkreuz-Orden seine dunklen Machenschaften weiter gezielt ausbaut. Die Handlungen der Akteure werden von der guten deutschen Synchronisation und dem Ton unterstützt.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
3

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Rouja Rikvard / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Datum d. Artikels: 19.10.2011
Bildcopyright: Trinity Blood Production Committee, GONZO, OVA Films, OVA Films


X