Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Sekirei pure engagment Vol. 4

Originaltitel: セキレイ~Pure Engagement~
 
Gerade erst haben die Freunde einen schweren Verlust erlitten, da macht ihnen der nächste auch schon wieder Sorgen. Und nicht nur damit müssen sie sich rumstreiten, denn wieder einmal hat der M.B.I. Chef ein neues Spiel auf Lager. Was wird passieren? Erfahrt es in “Sekirei pure engagement Vol. 4”!
Inhalt Uzume ist tot. Gestorben in den Armen ihrer Freunde, die sie um jeden Preis schützen wollte. Minato hat ihr ein letztes Versprechen gegeben, er wird auf jeden Fall ihre Ashikabi beschützen, doch dies ist leichter gesagt, als eigentlich getan. Aus Wut heraus hat somit der Ashikabi des Nordens zusammen mit seinen sehr fähigen Sekirei einen kleinen Anschlag auf die Firma des großen Higa gestartet, ohne zu ahnen, dass er als Gegenschlag das Leben von Uzumes Ashikabi aufs Spiel setzen wird. Minato ist gezwungen, sich mit ihm im Krankenhaus zu treffen. Zwar ist Higa nicht auf einen Kampf aus, doch ist er sich auch keiner Schuld bewusst. In seinen Augen ist das alles die Schuld von M.B.I., welche sich für keinen Schaden an den Sekirei zu Schade sind. Und auch dem Ashikabi kann er nicht wirklich helfen, denn die eigentliche Heilung kann nur die verhasste Firma selbst ermöglichen. Nur ihre Wissenschaften sind weit genug dafür. Doch was machen? Einfach einmal nett anklopfen und fragen? Als Minato seine Mutter anruft, schickt diese ihn wieder fort, jedoch meldet sich schon bald der Chef persönlich bei ihm. Wenn er es schafft mithilfe seiner Sekirei den Teito-Tower zu erklimmen, dann wird er ihm die Daten geben, die das Leben von Uzumes Ashikabi retten können. Doch dies gestaltet sich als weit schwerer als gedacht, denn nur kurze Zeit später schickt er an alle Ashikabi eine SMS, dass es ein neues Spiel gibt. Derjenige, der die Gruppe aufhält, bekommt eine grandiose Belohnung. Und nicht nur das, auch das Sicherheitssystem muss abgeschaltet werden und birgt Fallen. Ihnen bleibt nur eine Stunde, um hinauf zu kommen und dann taucht auch noch das Disziplinarkommando auf und mischt mit. Alles mündet in einer enormen Explosion – im wahrsten Sinne des Wortes….
Sekirei - Staffel 2, Vol. 4
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:26.08.2011
Preis (Amazon):25,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik
ProduzentenAniplex, MOVIC, Seven Arcs
AnimationsstudioSeven Arcs
Episoden:11 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit der vierten DVD beginnt nun also der Showdown der zweiten Staffel. Einiges wird passieren und hier steckt wirklich jede Menge Action drin. Die Samthandschuhe werden daheim gelassen und selbst mit kleinen schmutzigen Tricks wird alles versucht, um Minato und seine Sekirei aufzuhalten. Dabei wird es mehr als nur einmal lebensgefährlich für alle Beteiligten.
Auch Charaktere, deren Namen man bisher nur gehört hat, oder die sehr selten vorkamen, bekommen einen Auftritt. Man hat also nichts ausgelassen, um auch die zweite Staffel in einem Feuerwerk zu beenden, das jeden Zuschauer sicherlich an den Fernseher fesseln wird.
Mit dieser DVD endet also die zweite Staffel, jedoch scheint die Geschichte noch lange nicht abgeschlossen. Man darf also durchaus auf eine dritte Staffel hoffen.









Umsetzung Da die Serie eigentlich für das HD-Format konzipiert war, wurde auch auf kleine Details geachtet, die bei „normalen“ Fernsehern eigentlich gar nicht so auffallen. Somit ist das Bild manchmal sehr detailverliebt. Störungen sind keine mehr vorhanden, genau so wenig wie Rauschen. Somit ist das Bild im 16:9 Format klar und deutlich erkennbar und geht mit der Zeit, wenn man das so sagen möchte. An die neuen Synchronsprecher hat man sich mittlerweile doch gewohnt und nimmt kaum noch wahr, dass es teilweise nicht mehr die Erstbesetzung ist. Außerdem machen sie einen guten Job und passen sich gut an die Charaktere und Lippenbewegungen an. Der Ton kommt in den Tonspuren Deutsch und Japanisch, beide in DD 2.0. Auch hier wurde fehlerfrei gearbeitet und man hat eine gute Balance zwischen den Effekten, den Stimmen und der Musik, die sich gut in die Serie einfügt.
Untertitel lassen sich in Deutsch anwählen. Sie sind im bekannten Gelb mit schwarzen Outlines und lassen sich somit überall gut lesen. Auf Dubtitels wurde verzichtet und das Timing ist gut angepasst. Außerdem ist der Text fehlerfrei.
Menü Hallo liebes Kazé-Logo, hallo liebe rechtliche Hinweise und Erklärungen zur FSK und – hallo du liebes Hauptmenü. Ja, wir kennen es und mittlerweile ist es bei jeder DVD so. Gut, dass Kaze diese Prozedur nicht länger in die Länge zieht als nötig. Langsam baut sich das Hauptmenü auf, das auch im gleichen Design die Untermenüs begleiten wird, denn lediglich der Streifen an der Seite ändert sich. Überall läuft fröhlich der Opening-Song der Serie im Hintergrund. Folgende Punkte stehen nun zur Auswahl:
Start: Spielt alle Episoden hintereinander ab.
Sprachen & Untertitel: Hier könnt ihr entsprechende Optionen vornehmen.
Episodenauswahl: Wählt eine Folge eurer Wahl und spielt diese ab.
Trailer: „Gunslinger Girl: Il Teatrino“, „Michiko e Hatchin“, „Coyote Ragtime Show“, „City Hunter“, „El Cazador de la bruja“.
Credits: Wenn ihr wissen möchtet, wer an der DVD mitgearbeitet hat, hier findet ihr die Namen.
An und für sich einfach und hübsch gestaltet, jedoch nicht herausragend.



Verpackung Wieder einmal kommt die DVD in einer normalen, transparenten Amaray-Hülle. Das Cover gibt ein Gruppenbild von Minato und seinen Sekirei wieder, die glücklich zu sein scheinen. Die Hülle hat etwas unangenehme Kanten an der Öffnung und ist bei dieser auch ein wenig wacklig. Natürlich ist das Cover ein Wendecover, das, nach dem Wenden, nicht nur das FSK Logo, sondern auch den gesamten Rückentext verschwinden lässt und somit ein großes Gesamtbild wiedergibt. Wieder einmal ist der Rückentext leider ein wenig nichtssagend und wurde nicht auf die DVD abgestimmt. Es gibt ein paar Screenshots sowie die rechtlichen und technischen Details zu entdecken.
Extras Wie bereits bei den anderen drei Volumes der zweiten und den vier der ersten Staffel gibt es wieder zwei hochwertige Postkarten als Extra. Die Motive sind dieses Mal zum einen das Coverbild, zum anderen ein weiteres Gruppenbild, allerdings nur mit Minatos Sekirei und ohne ihn. Sie haben einen schönen Glanz und sind stabil. Toll für Sammler.
Auch ein Booklet liegt wieder dabei. Es hat erneut das längliche Format und dieses Mal blau als Farbgebung. Ohne Cover und Rückenblatt umfasst es zehn Seiten. Die ersten drei Seiten befassen sich mit den drei Episoden, die auf der DVD vorhanden sind. Dabei finden sich pro Folge jede Menge kleinere Screenshots, ein großer Screenshot, eine Inhaltsangabe und ein Zitat. Die restlichen Seiten sind gefüllt mit zwei Artworks, zwei Stil-Collectionen, die einen Vergleich der Bilder der TV-Version mit der der DVD-Version anstellen und zwei Interviews: Aya Endo (Matsus japanische Synchronsprecherin) und Sakurako Gokurakun (Mangaka der Original-Vorlage).

Fazit Ein großer Knall und schon ist die zweite Staffel vorbei. Einiges ist passiert, vieles steht noch aus und man darf im Moment nur auf eine dritte Staffel hoffen. Denn so vieles ist noch offen, dass man das Gefühl hat, mitten in der Serie zu stehen und eigentlich möchte man nur weiterschauen. Bis hierhin hat die Serie zwar in der Umsetzung den einen oder anderen Patzer erlebt, jedoch auch überlebt und bietet eigentlich meist eine recht solide und ansehbare Qualität, die zur heutigen Zeit Standard geworden ist. Man darf sich also auf mehr freuen.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 31.10.2011
Bildcopyright: Seven Arcs, Aniplex, MOVIC, Kaze


X