Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

K-On! Vol. 2

Originaltitel: K-ON! (けいおん!)
 
Mehr Musik, mehr Ungeschicktheit, mehr Leckereien. Ein Auftritt – der erste der Band – soll stattfinden, doch noch ist einiges nicht geklärt. Werden die vier unterschiedlichen Mädchen es meistern und das Publikum begeistern? Seht es in “K-On!” Volume zwei.
Inhalt Eines Tages beim Aufräumen. Ritsu hat etwas sehr Interessantes gefunden: ein Fotoalbum des alten Pop-Musik-Clubs. Irgendwie kommt ihnen die ziemlich abgefahrene Sängerin jedoch bekannt vor, warum nur? Und warum ist die weiblichste und netteste Lehrerin so gut im Umgang mit Gitarren?
Unterdessen wird natürlich geprobt und ein wenig an den eigenen Songs geschrieben. Warum? Nun, immerhin steht schon bald der erste wirkliche Auftritt auf der Schulbühne an. Wenn es da nur nicht ein Problem gäbe…
Der Pop-Musik-Club kann sich nicht für die Bühnenbenutzung registrieren weil er… bitte was? Nicht als offizieller Club anerkannt ist? Warum das denn, genug Mitglieder haben sie doch. Die Lösung ist ganz einfach, Ritsu hat vergessen das Anmelde-Formular für die Club-Registrierung auszufüllen und abzugeben. Dank Nodoka können sie sich aber doch noch registrieren, Glück gehabt. Aber sie haben keinen Betreuer, was soll man da machen? Natürlich Sawako-san!
Doch diese betreut schon andere Clubs und wehrt sich eigenartig. Kann es sein, dass sie...?
Ein Geheimnis tritt ans Licht, durch das sie sich noch mehr als Betreuerin eignet. Und dank einem Beweis hat die Arme auch keine andere Wahl, als sich ab jetzt um den Club zu kümmern. Somit kümmert sie sich erst einmal mit einem Spezial-Training um Yui. Doch das Schulfest ist nicht mehr weit entfernt. Wer soll eigentlich die Songs singen? Und werden sie den Auftritt meistern und dadurch neue Mitglieder bekommen?
K-ON! - Vol. 2
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:26.08.2011
Preis (Amazon):27,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Slice of Life
ProduzentenTBS, MOVIC, Pony Canyon, Kyoto Animation
AnimationsstudioKyoto Animation
Episoden:5 - 8 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die zweite DVD birgt viele Geheimnisse und vor allem sehr viel Witz. Nicht nur die sehr niedlichen, aber eigenwilligen Texte, die Mio-chan schreiben wird, sondern auch Sawa-chans Vergangenheit und ihre sich langsam ändernde Persönlichkeit wirken mit. Daher gibt es jede Menge zu lachen und man kann die Bemühungen der Mädchen geradezu mitfühlen.
Eigentlich, so muss man schon sagen, passiert nicht viel, aber es reicht um Spaß zu haben, zu lachen und ein wenig zu entspannen. Denn für etwas anderes ist die Serie eigentlich nicht zu gebrauchen. Doch genau aus diesem Grunde hat sie schon eine eingeschworene Fangemeinde, die sich die Mädchen nicht mehr aus ihrem Leben wegdenken wollen.
Dank der zwei Auftritte, die sie in diesen Episoden haben werden, bekommt man natürlich auch die Songs zu hören. Und diese beiden tragen im Deutschen die lustigen Namen „Fluffy Time“ und „Meine Liebe ist ein Hefter!“. Natürlich sind hierbei die mittlerweile berühmten Songs: „Fuwa Fuwa Jikan“ und „Watashi no Koi wa Hotch-Kiss“ gemeint. Ach ja, wer Interesse daran haben sollte, wie sich der alte Popmusik-Club angehört hat, ja, auch diese „Band“ hat eine CD herausgebracht.









Umsetzung Weich, fluffig, niedlich. Das sind Begriffe, die auf „K-On!“ einfach zutreffen, wie zu wenigen Anime-Serien. Die Strichführungen und Farben sind teilweise ein wenig verwischt und wirken sehr weich, was wirklich gut zur leichten Atmosphäre des Anime passt. Auch ansonsten ist das 16:9 Bild sehr gut, es stört und rauscht nicht und da so gut wie keine plötzlichen Schnitte gemacht wurden, wirkt alles sehr fließend. Die beiden Tonspuren in Japanisch und Deutsch DD 2.0 sind ebenfalls sehr schön anzuhören und fehlerfrei. Über die Synchronsprecher scheiden sich sicher die Meinungen, an und für sich sind sie eigentlich recht gut gewählt und machen ihre Arbeit auch gut, allerdings unterscheiden sie sich doch entscheidend von den japanischen Sprechern, die vielen bereits im Ohr hängen werden. Untertitel lassen sich in deutscher Sprache anwählen. Diese sind, altbekannt und längst bewährt, in gelber Farbe mit schwarzem Rand und lassen sich somit überall lesen. Wenn man bei den Songs die Untertitel aus hat, wird der japanische Text eingeblendet, wenn man sie eingeschaltet hat, bekommt man eine deutsche Übersetzung. Sehr zu empfehlen. Auf Dubtitel wurde verzichtet und Rechtschreibfehler sind auch keine vorhanden. So wünscht man sich das.
Menü Wir kennen es ja mittlerweile. Erst kommt das Kazé-Logo, gefolgt von den rechtlichen Hinweisen und den Erklärungen zur FSK. Dann taucht das Menü auf, oder besser: Es schwebt regelrecht in das Bild. Nun hören wir den kräftigen Opening-Song, der jetzt schon gute Laune macht. Im Hintergrund schweben Noten umher. Nun hat man folgende Möglichkeiten:
Film starten: Spielt alle Episoden am Stück.
Trailer: „One Piece“, „The Piano Forest“, „Princess Princess“, „Detektiv Conan“
Credits: Hier seht ihr, wer an der DVD mitgearbeitet hat.
Sprache und Untertitel lassen sich direkt im Hauptmenü anwählen, somit ist alles sehr einfach gestaltet.



Verpackung Die handelsübliche Amaray-Hülle ist „transparent“ und weist eigentlich kaum Besonderheiten auf. Auf dem Cover sieht man Yui mit einer Tasse Tee, aus der die anderen Mädchen der Band herauszukommen scheinen. Und ein kurzer Rückentext sagt eigentlich alles, was man wissen sollte, ohne zu viel zu verraten. Auch ein paar Screenshots, die technischen und rechtlichen Details sind hier zu finden. Nach dem Öffnen fühlen sich die Kanten ein wenig unsauber an. Dank einem Wendecover kann das FSK Logo „entfernt“ werden, damit die Mädels auch ganz zu sehen sind.
Extras Das beiliegende Booklet umfasst ohne Cover und Rücken sechs Seiten. Die ersten beiden Seiten gehören ganz und gar Ritsu und ihrer Vorstellung, die nächsten beiden Mio. Hier findet man einen lustigen Steckbrief zu den beiden und eine kleine Charaktervorstellung in Textform. Auch ein paar Bilder und Screenshots sind zu sehen. Die letzten beiden Seiten sind dann noch einmal mit Bildern gefüllt.

Fazit Nun geht also die wortwörtlich süße Geschichte weiter. Die ersten Auftritte stehen an, das Jahr neigt sich dem Ende und eine Weihnachtsfeier wird geplant. Auch auf Fang für neue Mitglieder müssen sie sich machen und Mio bekommt eine weitere traumatisierende Erinnerung. Immer noch ist die Umsetzung gut und es macht Spaß, einfach einmal zu entspannen und ein wenig zu lachen. Man darf sich also auch auf die nächsten DVDs freuen.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
3.5

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3.5

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 03.11.2011
Bildcopyright: Kyoto Animation, MOVIC, Pony Canyon, TBS, Kàze


X