Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Love Hina (Box 3)

Originaltitel: Love Hina (ラブ ひな)
 
Die Chaoten WG ist wieder da. Dieses Mal mit einer bunten Mischung: Denn in der letzten Box der Serie erwarten euch nicht nur die letzte Episode der Serie, sondern auch zwei Specials und drei OVA-Folgen. Willkommen bei der dritten und letzten Box von Comedy-Kult „Love Hina“.
Inhalt Episode 25:
Ganz plötzlich steht die Welt der ruhigen Makoto vollkommen auf dem Kopf. Ihre große Schwester sucht sie auf, die Frau, die sie am meisten respektiert hat, um ihr zu sagen, dass sie heiraten wird. Nicht nur das- wenn sie dies tut, muss Makoto das Erbe ihres Familien-Dojos übernehmen und sie fühlt sich noch lange nicht bereit dazu. Was nun? Das geht doch alles zu schnell…

X-Mas Special
Geschehen an Weihnachten wirklich Wunder? Der Tag der Paare ist wie gemacht für ein Date. Das denken sich auch Keitaro und Naru. Doch wie immer läuft nichts so, wie es sollte und eine Reihe unglücklicher Zufälle drohen, das junge Glück zu zerstören. Was wird passieren?

Spring Special
Endlich ist der Tag der Aufnahmeprüfungen gekommen. Der Tag, für den Naru und Keitaro so viel gelernt haben. Doch als die Ergebnisse gezeigt werden, kann der arme Junge seinen Namen und die Nummer erneut nicht auf der Tafel entdecken. Aus lauter Frust flüchtet er auf eine paradiesische Insel, die auch die Heimat der Ur-Schildkröten-Zivilisation ist…

OVA-Episoden
Semesteranfang und Keitaro bricht sich ein Bein. Prima, somit lässt er die Uni erst einmal links liegen und geht wieder einmal auf seltsame Ausgrabungen. Unterdessen geschehen eigenartige Dinge im Hinata-Wohnheim. Liegt das vielleicht an Kanakos auftauchen? Was will Narus Schwester überhaupt?
Love Hina - Box
Dt. Publisher:Anime Virtual
Erscheinungstermin:27.08.2007
Preis (Amazon):62,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:210 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105233557
Genres:Comedy, Romantik
ProduzentenKeisuke Iwata, Shinichi Ikeda, Yukinao Shimoji
AnimationsstudioS T U D I O G R O O M, Xebec, Production I.G., Studio Z5, Studio Mark, Studio Giants, Studio Cockpit, K Production, Anime R, Anime Aru
Episoden:25,​1,​2,​3 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die dritte und letzte Box ist ein bunter Mix zur Serie „Love Hina“. Wir haben nicht nur eine Episode der normalen Serie, sondern gleich zwei Specials mit Überlänge und drei OVA-Folgen, die noch einmal alles aus den Charakteren herausholen. Hierbei könnte man sagen, dass die Specials genau in dieser Reihenfolge zeitlich zwischen der Serie und den OVAs liegen. Somit gibt es sehr viele unterschiedliche Szenarien und Langeweile kann gar nicht aufkommen. Auch wird die Serie zu einem Ende gebracht, dass man als solches durchaus ansehen kann.
„Love Hina“ basiert auf dem gleichnamigen Manga von Ken Akamatsu, der unter anderem auch für Werke wie „Magister Negi Magi“ und „Itsudatte My Santa!“ verantwortlich war. Unter Fans der Szene ist er jedenfalls bei Weitem kein unbeschriebenes Blatt mehr.
Die OVA Serie trägt den Titel „Love Hina Again“. Neben der Serie erschienen in Deutschland auch zwei Light-Novels mit den Titeln „Zieh Leine Keitaro!“ und „Die geheime Quelle“.









Umsetzung Auch die letzte Box der „Love Hina“- Reihe lässt in Punkto Bild und Ton nicht nach. Trotz des Alters laufen die Bilder störungsfrei vor den Augen vorbei. Zwar sind die Farben nicht so voll und kräftig wie man es heutzutage gewohnt ist, jedoch verliert der Anime dadurch nichts von seinem Charme. Das Bildformat bleibt wie in den Vorgängern bei 4:3. Die Tonspuren klingen gut und die Synchronsprecher geben wieder ihr Bestes und passen zu den einzelnen Charakteren. Man kann sich im Sprachmenü zwischen deutscher und japanischer Synchronisation entscheiden, welche beide in DD2.0 gespielt werden. Ebenso ist der Ton rausch- und störungsfrei.
Ein weiterer wichtiger Punkt sind natürlich die Untertitel. Klassisch in Gelb mit schwarzen Outlines sind sie sehr gut zu lesen und auch auf hellen Bildern nicht zu anstrengend. Sie laufen in einer angenehmen Geschwindigkeit ab, ohne das Timing zu verlieren. Weiterhin ist zu erwähnen, dass auf Dubtitel zum Glück verzichtet wurde.
Menü Immer wieder ein Vergnügen die DVD- Menüs der „Love Hina“- Reihe zu sehen. Nach den rechtlichen Hinweisen, die über ein harmonisches Bild über das Meer scrollen, begrüßt uns ein Logo, bevor sich die Damen aus dem Hinata-Ryokan die Ehre geben. Im vollanimierten Menü der siebten Volume, hat man die Auswahl zwischen der Episode 25, dem Xmas – Special, Sprachen und den Extras. In Volume Acht hat man dann die Option zwischen dem Spring Special, den Karaoke Clips und ebenfalls wieder den Sprachen und den Extras. Zu guter Letzt die DVD „Love Hina Again“. Neben den üblichen Sprach- und Extra- Optionen kann man hier zwischen den OVA´s und den einzelnen Episoden wählen. Unterscheidbar sind die einzelnen DVD- Menüs nicht nur an der Auswahl, sondern auch an den Charakteren, die das Menü verzieren. So tauchen in den Menüs dieselben Figuren wie auch auf den Covern der DVDs auf. Die Übergänge in die einzelnen Unterpunkte der Menüs sind vollanimiert, was einen schönen Gesamteindruck hinterlässt. Nur der Rückschritt ins Hauptmenü muss ohne Animation auskommen.



Verpackung Die dritte Box ist wieder sehr schmal und stabil gestaltet. Das Farbthema ist dieses Mal ein dunkles Lila. Ringsum sind schöne Artworks der Serie mit verschiedenen Charakteren zu sehen. Der Rückentext mit den Screenshots, technischen und rechtlichen Details kann einfach abgenommen werden. Sehr schön für Sammler.
Die Slim-DVD-Hüllen sehen aus wie die Einzel-DVDs. Jede Hülle hat ein eigenes Cover, einen Rückentext, Screenshots, Credits und technische und rechtliche Details. Die Innenseiten zeigen noch einmal ein großes Bild und ein Kapitel-Verzeichnis der Episoden der jeweiligen DVD.
Extras Die Extras lassen sich wieder von ihrer besten Seite sehen. Auf jeder der drei DVDs lassen sich verschiedene Unterpunkte anwählen. In den Galerien sind schöne Bilder aus der DVD und deren Folgen zu sehen. Selbstredend, dass es auf jeder der Scheiben andere Bilder sind. Zusätzlich ist ein Glossar angelegt worden, der bestimmte Begriffe erklärt. Dieser Punkt ähnelt sich jedoch sehr auf jeder DVD. Die Trailer, die hier ebenfalls gelistet sind, bleiben die gleichen, auch wenn sie auf den verschiedenen DVDs anders präsentiert werden. So gibt es zu „Amazing Nurse Nanako“, „Oh! My Goddness – Der Film“, „Utena“ und „Ranma ½ - Der Film“ jeweils einen Trailer.
Nicht zu vergessen sind auch die acht Karaoke-Clips, die vielleicht nicht allen gefallen werden, aber doch etwas Lustiges haben.

Fazit Auch die letzte der drei Boxen hält wieder jede Menge Spannung, Witz und vor allem sehr schräge Entdeckungen für den Zuschauer bereit. Die Charaktere entwickeln sich genauso wie ihre Beziehungen. Es ist sehr interessant, dies alles mit zu verfolgen; vor allem weil gerade zwischen den letzten DVDs doch ein wenig Zeit vergangen ist. Ein guter Abschluss für eine Serie, die bereits jetzt den Kult-Status erreicht hat.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.7
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
3

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 19.12.2011
Bildcopyright: Production I.G, TV Tokyo, Xebec, Yomiko Advertising, Inc., Kaze (Anime Video)


X