Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Dvine [Luv] Teil 2 "Elixier"

Originaltitel: Dvine[LUV]
 
Und weiter geht der Fantasy-Hentai der etwas anderen Art. Wieder einmal warten komische Sprüche, seltsame Vorkommnisse und Sex auf den Zuschauer. Dieses Mal bekommt unser Held es mit der Rettung einer anderen Dame zu tun. Welche das ist und warum sie gerettet werden muss? Findet es in „Dvine [LUV] Teil 2 Elixier“ heraus!
Inhalt Hyde kommt quasi aus dem Rätseln nicht mehr hinaus. Wer ist dieses Mädchen, das er in den Ruinen gefunden hat und was hat es mit diesem komischen Amulett auf sich? Irgendwie versteht er noch nicht so ganz, was hier eigentlich los ist, aber gut, er hat ja auch noch andere Sorgen.

Seine größte Sorge genau in diesem Moment gilt wohl der „kleinen“ Mia. Einmal hat sie ihm das Leben gerettet und nun möchte er etwas für sie tun. Eigentlich wirkt sie wie ein kleines Kind, doch sie hat eine schwere Krankheit, wegen der sie das Haus nur selten verlassen darf und mit 20 Jahren noch nicht besonders erwachsen wirkt. Er will ihr gerne helfen, doch das Einzige, was sie retten könnte, wäre ein sehr seltener Trank, der „das Elixier“ genannt wird. Nachdem der Abenteurer einige seiner Informanten abgelaufen ist, scheint seine letzte Anlaufstelle eine Kräuterhexe zu sein, die im Wald lebt. Gerade als er die Bar, in der er diesen wichtigen Hinweis bekommen hat, verlassen möchte, hält ihn ein anderer Abenteurer auf, der ihn nach den Ruinen ausfragt. Er hat diesen Mann schon einmal gesehen und ist sich noch nicht ganz sicher, ob er ihm trauen kann.

Die Hexe wiederum stellt ihn vor ein ganz anderes Problem: Er soll ihr ihren Stab aus der Höhle wiederbringen und dort wird er Zeuge einer grausamen Tat. Ein schwarzer Ritter mit übernatürlichen Kräften scheint nach dem Mädchen und dem Amulett zu suchen und tötet dabei eine ganze Abenteurergruppe. Nur ein einziges Mädchen kann er retten, doch sie hat schwere Verletzungen. Während die Doktorin sich um die Verletzte kümmert, stellt die Kräuterhexe ihn vor eine neue Aufgabe. Für das Elixier müsste sie den Liebessaft einer Jungfrau haben. Woher soll er den denn nehmen? Aber Moment einmal, war da nicht die Kammerzofe von Mia?
Und auch seine Kindheitsfreundin scheint sich ihm langsam nähern zu wollen…
Dt. Publisher:Pink Lemon
Erscheinungstermin:29.07.2011
Preis (Amazon):10,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch
Spiellänge:35 Minuten
FSK:Ab 18 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Erotik
ProduzentenPink Pineapple
AnimationsstudioPink Pineapple
Episoden:2 - 2 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Und weiter geht es also. Im zweiten Teil hat man jedoch das Gefühl, dass mit der Rettung von Lady Mia die Hauptstory erst einmal ein wenig einfriert. Zwar bekommt man neue Gefährten und Feinde zu Gesicht, aber doch eher wie beiläufig. Auch dieses Mal gibt es wieder Monster, jedoch sehr wenige und auch das Kämpfen wurde auf ein Minimum reduziert.

Was die beiden Sexszenen dieser Episode betrifft, unterscheiden sie sich dieses Mal mehr voneinander. Die erste ist eher etwas spöttisch und das Objekt der Begierde wird ein wenig „geärgert“. Auch wird hier auf „Spielzeug“ zurückgegriffen. Die andere ist sehr liebevoll und emotional gehalten. Wer also einen Hardcore Hentai sucht, ist hier an der falschen Adresse.

Die Serie basiert auf einem beliebten Spiel für die SEGA Dreamcast. Es wurde 2001 von Princess Soft entwickelt und noch im selben Jahr wurden diese OVAs produziert.









Umsetzung Natürlich ist die Serie ihrem Alter entsprechend im Bildformat 4:3. Das Bild zeigt eigentlich keine großen Mängel auf. Wenn man das Produktionsjahr bedenkt, muss man sagen, dass sie sich sogar noch recht gut macht. Tonspuren sind in DD 2.0 und in den Sprachen Deutsch, Englisch und Japanisch vorhanden. Auch diese sind einwandfrei.

Was die Synchronisation betrifft, wurde auch dieses Mal wieder eindeutig mehr auf die Macho-Komik-Sparte gesetzt. Denn wenn Hyde beispielsweise einen Gegner besiegt, sagt er: „Der fällt ja wie andere laufen“. Oder als er einen Zauberstab finden soll, ist seine Aussage: „Ah, da ist ja der olle Zauberprügel“. Und was man bei Erotikszenen auch nicht unbedingt zur „Stimmung“ hören möchte, sind Wörter wie "schleimig" oder "durchnudeln".

Ein paar der Synchronsprecher wirken auch ein wenig „über das Ziel hinaus geschossen“ und ein klein wenig unsicher. Für Lacher sorgt die deutsche Sprachausgabe aber allemal, wer allerdings die Serie nicht als reine Lachnummer sehen, sondern etwas mehr von der eigentlich ernsteren Haupthandlung sehen möchte, der sollte auf die japanische Synchronisation zurückgreifen. Diese kann natürlich deutsch oder englisch untertitelt werden, hier sind keine Dubtitel vorhanden und große Unterschiede zur deutschen Synchronisation. Allein schon, wenn in einer Szene die Doktorin im Deutschen behauptet, ein Mädchen habe viele Rippen gebrochen, während die deutschen Untertitel sagen, dass sie keine gebrochen hätte. Die Untertitel lassen sich gut lesen und sind in einem leichten Gelbton mit dicken Outlines auch auf jedem Hintergrund gut erkennen.
Menü Erst einmal sehen wir das Pink Lemon Logo, gefolgt von der Erklärung zur FSK, allerdings wird man davon nicht lang aufgehalten. Schon ist man im Hauptmenü. Hier wirkt alles sehr hell und man darf im Hintergrund einer leichten Melodie lauschen. Hier gibt es nun nicht viel zu tun. Auf „Abspielen“ lässt man die Episode am Anfang starten. Bei „Kapitel“ finden sich vier Abschnitte, die sich einzeln anwählen lassen. Unter „Sprache“ hat man sämtliche Sprach- und Untertitel-Optionen. In die Untermenüs und zurück wird gänzlich ohne Animation gewechselt. Allerdings wurde überall ein sehr passendes, einheitliches Design gewählt, das somit nicht zu große Sprünge auffallen lässt. Mehr gibt es hier eigentlich nicht zu sehen.



Verpackung Auf dem Cover des zweiten Volumes sieht man Sakura, Hydes Kindheitsfreundin, und Yura, das Mädchen, das er in den Ruinen gefunden hat. Rundherum sind kleine rosa Herzen zu einem Rahmen geformt und sowohl Logo als auch Volume finden sich auf dem Hauptbild. Die Hülle ist eine Standard-Amaray-Hülle in transparent. Die Rückseite zeigt einige Screenshots und einen Rückentext, der nicht zu sehr spoilert. Auch technische und rechtliche Details findet man hier. Dank einem Wendecover werden das große FSK-Logo und der Werbe-Spruch „Nimm mich“ verborgen und es bleibt ein reines Sammlercover mit gleichem Motiv.
Extras Sind leider keine vorhanden.

Fazit Leider bleibt im zweiten Volume die eigentlich sogar ziemlich interessante Geschichte ein wenig zurück. Wieder einmal „beglückt“ unser Held zwei ziemlich unterschiedliche Frauen und wieder einmal muss man bei der deutschen Synchronisation mehr lachen, als dass wirklich eine gewisse „Stimmung“ aufkommen kann - was jedoch je nach Situation vielleicht auch nicht unbedingt schlecht ist. Es sind neue Charaktere aufgetaucht, die auf mehr Geschichte hoffen lassen. Man darf also gespannt bleiben. Auch wenn die Serie nun auch schon einige Jährchen hinter sich hat, kann sie sich doch noch sehen lassen. Ein Blick riskieren ist auf jeden Fall nicht schlecht – allerdings nur, wenn man bereits das richtige Alter hat.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
2.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
2.5

Gesamtnote


3.0
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 14.03.2012
Bildcopyright: Pink Pinneapple, Pink Lemon


X