Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Evangelion 1.11 - You are (not) alone (Blu-ray)

Originaltitel: Evangelion Shin Gekijōban: Jo (ヱヴァンゲリヲン新劇場版:序)
 

„Neon Genesis Evangelion“ ist mittlerweile Kult und jeder Fan der Anime- und Manga- Szene hat mindestens schon einmal davon gehört. Die Songs der Serie werden zu Stammgästen in Karaoke- Bars und all das soll noch nicht das Ende sein, denn mit „Evangelion 1.11 – You are (not) alone“ geht es in die nächste Runde.

Inhalt
Shinji Ikari ist ein ganz normaler 14- Jähriger, der eigentlich keine besonderen Stärken oder Schwächen hat. Doch eines Tages passiert etwas, an das er vorher nicht glauben konnte. Er erhält einen Brief von einem gewissen Gendo Ikari – seinem Vater. Vor langer Zeit verließ dieser ihn, um in Neo Tokyo III Kommandant einer gewissen Organisation namens NERV zu sein. Und nun, nach all den Jahren, bittet er seinen Sohn um Hilfe. Zwar zweifelt Shinji an den guten Absichten seines Vaters, doch er ist neugierig und folgt dessen Ruf. Ohne zu wissen, dass dies sein ganzes Leben ändern wird. 
Wenige Stunden nach seiner Ankunft in einer Festung steckt er bereits tiefer im Schlamassel, als er sich vorstellen kann. Nicht nur wird die Stadt direkt von etwas angegriffen, dass NERV als „Engel“ bezeichnet, sondern soll er auch noch in einen riesigen Kampfroboter steigen, einen sogenannten Evangelion – kurz EVA und gegen diesen „Engel“ kämpfen. Das ist jedenfalls, was sein Vater ihm sagt. Ansonsten könne Shinji direkt wieder den Weg nach Hause antreten. 
Der Junge ist außer sich. So lange hat er seinen Vater nicht mehr gesehen und nun das. Er will nicht einfach so nebenbei mit einer ihm unbekannten Kriegsmaschine gegen einen gefährlichen Gegner kämpfen. Doch die einzige Alternative ist, sich damit den Spott seines Vaters einzufangen, indem er die andere Pilotin der EVAs, Rei Ayanami, in den Kampf schickt, welche schwer verletzt ist. Also steigt Shinji in den EVA 01, ohne zu wissen, dass dies sein Schicksal besiegeln soll…
Der in sich gekehrte Junge bekommt es mit vielen Problemen zu tun. Nicht nur soll er bei Misato einziehen, die für ihn verantwortlich ist, sondern er kommt auch noch an eine neue Schule, wird dort mit gemischten Gefühlen als EVA Pilot aufgenommen und trägt nun die Last der Welt auf sich. Denn wenn er versagt, wird die Welt untergehen… 
 
Evangelion: 1.11 - You are (not) alone.
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:20.07.2010
Preis (Amazon):17,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenStudio Khara, Hideaki Anno
AnimationsstudioGainax
Animexx:DVD-Eintrag

Details
Viele werden bereits „Neon Genesis Evangelion“ kennen und vielleicht mit zweifelndem Blick auf die Neuerzählung der Geschichte blicken. Tatsächlich hat sich jedoch im ersten der insgesamt vier Filme noch nicht Viel verändert. Natürlich wurden Animationen und teilweise auch Outfits überarbeitet und ebenso wirken die Charakterzeichnungen weicher. Allerdings bleibt der Plot am Original heften; auch wenn die folgenden Filme größere Neuerungen versprechen. 
Nach wie vor dreht sich die Geschichte um den jungen Shinji Ikari, der zum EVA Pilot wird und somit mehr und mehr seinen Charakter ändern wird. Die Menschen um ihn herum haben sich nicht verändert, zum Beispiel Rei Ayanami, die noch introvertiertere Pilotin von EVA 00 oder die aufgedrehte Misato, bei der Shinji einzieht und die versucht, ihn aus seiner Verschwiegenheit zu locken und dabei auch einmal über die Stränge schlägt. Allerdings kann der Film für einen Zuschauer, der mit der Serie noch nicht vertraut ist, schwierig zu verstehen sein. So wurde viel Handlung zusammengerafft, um sie in diesem Film unterzubringen.









Umsetzung Alles erinnert an den Flair der nahen, apokalyptischen Zukunft. Auch im Film geht die Atmosphäre der Serie aus den 90-er Jahren nicht verloren, sondern wird noch klarer. Man sollte meinen, alles wurde aufgewertet, denn „Evangelion 1.11“ kommt mit einem Gesamtpaket der neuesten Qualität an. Das Bild ist stechend scharf und lässt kleinste Details erkennen, wie man es sich bei einer Blu-ray nur wünschen kann. Die Farben sind satt, das Bild rauscht nicht und man wird einfach in die Welt von Shinji und Co. gezogen. Der Ton ist auch gut, denn die Tonspuren Deutsch und Japanisch sind in DTS 5.1 vorhanden und bieten somit ein schönes Klangerlebnis, welches sich nicht zuletzt durch den erstklassigen Soundtrack auszeichnet. Was die Synchronsprecher betrifft, kann man, wenn man die alte Besetzung mochte, beruhigt sein. Man hat teils auf diese gesetzt, auch wenn die Aussprache ab und an komisch ist, da viele „u“ als „e“ ausgesprochen werden: beispielsweise Shinji-ken, anstatt Shinji-kun. Die größte Neuerung, die einer Serie wie dieser gefehlt hatte, ist die 3D- Animation, die gerade in Kämpfen ihr ganzes Potential entfaltet. Die Untertitel sind in Deutsch in weißen Lettern mit schwarzem Rand vorhanden, gut getimt, fehlerfrei und glücklicherweise keine Dubtitel. 
Menü Das Menü zieht sich gerade am Anfang etwas in die Länge. Man muss ein wenig warten, bis zwei Balken mit der Aufschrift „Evangelion“ geladen haben, dann erst folgen das „Universum“- und das „Universum Anime“- Logo. Nach den rechtlichen Hinweisen landet man bei einer Trailervorschau, die sich, wenn man Pech hat, aufhängen kann und man somit wieder von Vorne starten muss. Dafür ist das Hauptmenü ansehnlich geschaffen und passt gut zum Thema „Evangelion“. Das komplette Menü ist sehr schön aufgebaut und durchweg animiert. Man kann den Film direkt starten oder sich ein Kapitel aussuchen. Auch Ton- und Untertiteleinstellungen lassen sich vornehmen. Ansonsten kann man Trailer und Bonusmaterial ansehen oder sich mit dem Internet verbinden, um neue Errungenschaften von Universum anzusehen. Das ganze Menü ist mit passender Musik unterlegt.
Verpackung „Evangelion 1.11 – You are (not) alone“ – Das ist das Einzige, das auf dem Cover der Blu- Ray- Hülle geschrieben steht. Darüber ein EVA, der gerade seine Waffe abfeuert. Auf der Rückseite sieht man nicht nur  einige Screenshots, sondern auch einen Rückentext, der kurz wiedergibt, worum es im Plot des Films geht. Neben den technischen und rechtlichen Details, sieht man hier den Umfang der DVD und den Cast. Auch wird darauf hingewiesen, wo die Besonderheit der „1.11“- Version liegt: Sie ist neu abgetastet und ungeschnitten. Auch neue Szenen sind enthalten. Das Cover kann gewendet werden, wodurch man das große FSK-Logo nicht im Weg hat. 
Extras Bonusmaterial ist auf der DVD vorhanden. Hier kann man sich „Angel of Doom“ ansehen, einen speziell geschnittenen Kurzfilm, der aus verschiedenen Szenen des Films besteht und das Augenmerk vor allem auf die wichtigsten Charaktere setzt. Diese werden mit meisterlicher Musik untermalt. Auch die beiden Versionen von „Rebuild of Evangelion“ sind sehr interessant, denn hier sieht man, wie der Film entstanden ist. Dabei sind Gegenüberstellungen von Skizzen und fertigen Szenen zu sehen, ebenso wie die Schritt- für- Schritt- Herstellung verschiedener Sequenzen. Die zweite „Rebuild of Envangelion“-Version unterscheidet sich von der ersten lediglich darin, dass hier „Bolero“ als Hintergrundmusik verwendet wurde. Außerdem kann man sich noch die zwei japanischen Original-Trailer ansehen, die mit Musik von Hikaru Utada untermalt sind, sowie den deutschen Trailer. In dem ersten Trailer wurde der Song „Fly me to the moon“ verwendet, der auch als Ending von „Neon Genesis Evangelion“ fungiert.

Fazit Mit „Evangelion 1.11 – You are (not) alone“ wird ein weiteres Kapitel der „Neon Genesis Evangelion“-Saga eröffnet. Man hat sich wirklich alle Mühe gegeben, Altes aufzupolieren und noch besser zu machen, als es ohnehin schon war. Zwar wird die Geschichte viel zusammengedrückt, doch für Kenner des 90-er Jahre- Anime, wird es keine Probleme geben, ihr zu folgen. Alles in allem ein wirklich guter Film, der sich an den Plot von früher hält. Doch die Vorschau auf den zweiten der vier Filme zeigt erste Veränderungen…
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.6
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 15.03.2011
Bildcopyright: Studio Khara, Hideaki Anno, GAINAX, Universum Anime


X