Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Black Butler II Vol. 3

Originaltitel: Kuroshitsuji II (黒執事II)
 
Was? Schon sechs Doppel-DVDs des schwarzen Butlers und seines jungen Herren gesehen und trotz abgeschlossener Geschichte noch nicht genug von dem Gespann? Ok, wie wäre es dann mit „Ciel im Wunderland“, einem sehr eigenem „Making of“ und mehr Extras? Dann schaut in Volume drei von „Black Butler II“!
Inhalt Ciel im Wunderland
Der junge Herr hat es nun wirklich nicht leicht. Als Besitzer einer so großen Firma muss er nun einmal ab und zu Papiere durchgehen und so wird er auch dieses Mal von der lästigen Arbeit nicht verschont. Doch plötzlich traut er seinen Augen nicht. Seinem Butler ist ein Stummelschwanz gewachsen und Ohren thronen auf seinem Kopf. Außerdem murmelt er „zu spät“. Als Ciel ihm folgt, fällt er in ein seltsames Loch, das ihn in eine noch seltsamere Welt bringt. Und warum trägt er plötzlich ein Kleid? Was sind das für komische Gestalten und… Pilze?

Making of Black Butler
Habt ihr euch nicht auch schon einmal gefragt, wie die Stunts in der Serie zustande kamen? Wie Ciel und Sebastian eigentlich tatsächlich sind? Nun, diese Frage wird euch hier beantwortet. Die „Schauspieler“ geben kurze Interviews und man bekommt einen Blick hinter die Kulissen des „Drehs“.

Willkommen im Hause Phantomhive
Auf Elizabeths Wunsch hin findet in der Villa Phantomhive ein Ball statt. Zu diesem lädt sie eine neue Freundin von ihr ein, die anscheinend schon weit gereist ist und interessante Geschichten zu erzählen weiß. Doch wichtiger für die Gastgeber ist, dass die Gäste sich auch wie solche fühlen. Allerdings scheint die junge Dame noch etwas anderes im Sinn zu haben….

Der Plan der Spinne
Viele Personen wohnen in der Villa Trancy und sie könnten eigentlich kaum verschiedener sein. Doch, was genau machen diese eigentlich? Was denken sie und wie handeln sie?

Die Geschichte des Shinigami Will
William T. Spears ist ein sehr pflichtbewusster Shinigami. Seine momentane Aufgabe ist es, zusammen mit Grell neue Shinigami einzulernen. Dabei muss er immer wieder an seine Abschlussprüfung denken und die Vergangenheit holt ihn ein.
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:27.01.2012
Preis (Amazon):39,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Mystery, Fantasy
ProduzentenMOViC, Square Enix (et al.)
AnimationsstudioA-1 Pictures Inc. (et al.)
Episoden:1 - 6 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mittlerweile ist alles gesagt und getan. Die Geschichte hat – zum zweiten Mal – ein Ende gefunden und alles, was bleibt, sind Zusatz-OVAs. Allerdings kann man sich bei diesen nicht beschweren, denn die Geschichten sind allesamt sehr interessant. „Ciel im Wunderland“ baut natürlich auf „Alice im Wunderland“ auf und bietet den Zuschauern nicht nur die Möglichkeit, die Charaktere in die richtige Rolle zu raten, sondern auch Ciel einmal als Baby oder erwachsenen Mann zu sehen. In „Making of Black Butler“ bekommt man ein Making of, bei dem alle Figuren als Schauspieler dargestellt werden, es ist also wie in einem Real-Film. Man sieht auch beispielsweise Szenen, in denen Sebastian an Drahtseilen hängt oder ähnliches. Dabei bekommt man die Charaktere auch einmal in aktueller Mode zu sehen. „Willkommen im Haus Phantomhive“ wird komplett in der Ego-Perspektive des Gastes gezeigt, man fühlt sich also selbst wie einer. Und auch die beiden anderen OVA Folgen geben einen kleinen Hintergrund-Einblick, der manchmal interessant, manchmal auch ein wenig traurig ist. Alles in allem wird dem Fan hier also noch einmal jede Menge geboten, damit der Abschied nicht ganz so schmerzhaft ist.









Umsetzung Auch bei den OVA-Folgen bleibt die Qualität bestehen. Weiterhin sind schöne Farben gegeben und das Bild rauscht nicht. Tonspuren sind in Deutsch und Japanisch vorhanden und sind ebenfalls einwandfrei zu hören. Es wurde eine gute Balance zwischen Hintergrundmusik, Soundeffekten und Sprechern gefunden. Man hat sich mittlerweile doch sehr an die deutschen Sprecher und auch ihre Eigenheiten gewöhnt, daher will man sie eigentlich schon gar nicht mehr missen. Die Musik wurde an die OVAs angepasst, man darf sich also auch auf neue Klänge freuen.
Wer möchte, kann natürlich wieder einmal auf die deutschen Untertitel zurückgreifen. Diese sind in gelben Farbton und haben schwarze Umrandungen, damit man sie auf jedem Untergrund gut sieht. Es handelt sich nicht um Dubtitel, es wurde also versucht, die Untertitel näher an der japanische Synchronisation zu halten als die deutsche Sprachausgabe. Die Untertitel sind fehlerfrei und gut getimt.
Menü Beide DVDs sind bis auf die Artworks gleich aufgebaut. Die Begrüßung fällt altbekannt aus. Sowohl das Logo des Publishers als auch die rechtlichen Hinweis und die Erklärungen zur FSK werden uns gezeigt, bevor wir mit einer kleinen Animation im Hauptmenü landen. Hier hören wir nun den Opening-Song der zweiten Staffel. Nun hat man folgende Menüpunkte zur Auswahl:

Filmstart: Spielt alle Episoden am Stück.
Sprachen: Wählt eure Sprach- und Untertitel-Optionen
Episoden: Sucht euch die Folge aus, die ihr sehen wollt.
Credits: Hier könnt ihr euch ansehen, wer an welcher Episode mitgearbeitet hat.
Trailer: Werbefilme des Publishers.

In manche der Untermenüs wird mit einer kleinen Animation gewechselt, in andere und zurück in das Hauptmenü geht es jedoch ohne diese. Die meisten Menüs haben eine eigene Illustration bekommen, doch auch hier sind nicht alle betroffen. Die Credits sind ein laufender Text.



Verpackung Auch die letzte Box hält sich optisch an die Vorgänger. In vornehmes Schwarz gekleidet kommt sie daher. Das Cover wurde wieder mit einem großen, glänzenden Bild geziert. Diese Mal sieht man Ciel in einem Grünton. Die Rückseite ist wie immer sehr stilvoll und schön gestaltet. Oben thront ein großer Screenshot – dieses Mal von der Teeparty im Wunderland – darunter ein Rückentext, der nicht zu viel verrät. Darunter noch einmal drei Screenshots und es folgen die rechtlichen sowie technischen Details. Das Cover bleibt übrigens FSK-Logo frei. Holt man die eigentliche Hülle hervor, sieht man dieses Mal eine Illustration der Teeparty. Hier ist allerdings das FSK-Logo zu sehen. Die Hülle lässt sich zwei Mal aufklappen und bietet mehr als genug sicheren Platz für die beiden DVDs und das Booklet. Damit wäre die Sammlung also komplett.
Extras Als Extra liegt auch der letzten DVD-Box der Serie ein Booklet bei. „Invitation from Black Butlers“ heißt das gute Stück und bietet wieder einige Bilder. Erst einmal findet sich ein Episoden-Guide. Dabei gibt es pro Episode eine Seite. Hier findet man dann den Titel der Folge, ein Zitat aus dieser, sechs Screenshots, eine kleine Staff-Liste und einen Text zum Plot. Die nächsten sechs Seiten sind mit Charakter-Sheets gefüllt, die vor allem die Kostüme aus den beiden Wunderland-Episoden zeigen. Die letzte Seite wurde wie immer von der Manga-ka, der Manga-Vorlage gezeichnet: Yana Toboso. Auch dieses Mal hat sie eine kleine Botschaft für die Käufer hinterlassen.

Fazit Zwar ist die Geschichte schon längst endgültig beendet, doch das Fanherz findet noch keine Ruhe. Darum gibt es diese DVD, die das Bluten wohl ein wenig stoppen soll. Und was soll man sagen, es hilft. Hier sieht man noch einmal alle Charaktere in sehr unterschiedlichen, lustigen oder informativen Situationen. Auf jeden Fall wurde sehr auf ungewöhnliche Szenarien gesetzt, denn das hier bekommt man nicht bei jeder Serie geboten. Nach wie vor kann sich die Umsetzung sehen lassen, auch wenn wir uns vielleicht für die letzte DVD-Box ein klein bisschen mehr Extras gewünscht hätten.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
4

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Regina Liebersbach /  Chimi-mimi
Grafiker: Andreas Williger /  Minorou
Datum d. Artikels: 29.03.2012
Bildcopyright: A-1 Pictures, Aniplex, Hakuhodo DY Media Partners, MBS, MOVIC, Square Enix


X