Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die Vorfreude der Amuro-Fans ist groß: Endlich gibt es den gutaussehenden jungen Mann, der nicht nur ein Geheimnis verbirgt, in Großaufnahme auf den deutschen Kinoleinwänden zu sehen. Ob sich der Besuch im Kino lohnt, verraten wir euch hier, denn wir durften bereits im Vorfeld in die deutsche Version eintauchen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Tom, Crosby und die Mäusebrigade

Originaltitel: jack to mame no ki (ジャックと豆の木)
 
Als der 12-jährige Tom auf dem Weg ist, seine Kuh Esmeralda zu verkaufen, trifft er auf einen Zauberer, der seine Zauberbohnen gegen seine Kuh eintauschen will. Tom nimmt das Geschäft an und die Geschichte nimmt ihren Lauf...
Inhalt Tom kommt aus ärmlichen Verhältnissen. Als eines Tages die Kuh Esmeralda keine Milch mehr geben will, schickt ihn seine Mutter zum Markt, um die Kuh zu verkaufen. Auf dem Weg zum Markt trifft Tom auf einen Zauberer, der ihm für seine Kuh Zauberbohnen anbietet. Er nimmt das Geschäft leichtgläubig an und wandert wieder nach Hause. Zu Hause erwartet ihn eine Tracht Prügel; sie werden verhungern, und das alles nur wegen Tom! Wütend schmeißt die Mutter die Bohnen aus dem Fenster und legt sich schlafen. In der Nacht aber geschieht es: Die Bohnen fangen an zu wachsen und bilden eine Ranke, die bis in die Wolken hineinreicht. Crosby, der Hund, erschrickt wegen der Ranke und weckt Tom. Dieser freut sich, dass er im Recht war. Plötzlich rennt eine Maus die Ranke hinunter, gejagt von einer Eule. Sie berichtet, dass sie ihre Hilfe benötigen, da in dem Himmelsreich ein Riese und eine Hexe ihr Unwesen treiben, Menschen in Mäuse verwandeln und sie unterdrücken. Tom und Crosby sollen sie von den beiden befreien und die Prinzessin retten. Oben angekommen, weist die Prinzessin jedoch alles zurück. Sie findet die Hexe nicht schlimm und sie wird demnächst deren Sohn, den Riesen Prinz Tulpe heiraten. Sie liebt ihn und vergöttert ihn, doch in Wahrheit ist er hässlich, groß und dumm. Sie ist geblendet von dem Zauber, den die Hexe ihr aufgelegt hat. Als die Hexe erscheint, zwingt sie Tom, ein verzaubertes Mahl zu essen und hat ihn so in ihrer Gewalt. Glücklicherweise hält dies nur für einen kurzen Moment an. Tom trifft auf Crosby und die Mäusebrigade und sie wandern durch das Schloss um eine Lösung zu finden, um die Prinzessin zu befreien.
Tom, Crosby und die Mäusebrigade
Dt. Publisher:Eurovideo
Erscheinungstermin:11.11.2010
Preis (Amazon):10,48 €
Synchronfassungen:Deutsch
Spiellänge:80 Minuten
FSK:Ab 6 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Fantasy, Adventure
ProduzentenNihon Herald Eiga
AnimationsstudioGroup TAC
Animexx:DVD-Eintrag

Details Bei „Tom, Crosby und die Mäusebrigade“ handelt es sich um einen Anime aus dem Jahr 1974. Wie man an der Inhaltsangabe erkennt, basiert er auf dem Märchen „Hans und die Bohnenranke“. Der Film wurde im Format 4:3 entwickelt, enthält konstantes Bildrauschen, Flecken und wenig satte Farben, was auf das Alter zurückzuführen ist. Auch die Animationen an sich sind spärlich. Es gibt kaum Sprechanimationen zu den Gesprächen oder Monologen, die die Charaktere führen. Der Synchronsprecher redet dann, wie so oft, über die übertriebenen Gesichtsausdrücke der Charaktere: Man stelle sich einen erstaunten Charakter vor, der einfach nur den Mund offen trägt, aber dennoch gerade seinen Sprechpart hat. Der Film ist auch ein Musical. Wenn neue Charaktere eingeführt werden oder ein neuer Akt beginnt, wird das meistens mit einem Lied gekennzeichnet.









Umsetzung Wie schon erwähnt handelt es sich hier um einen älteren Anime. Darum erwartet euch auf der DVD auch eine Tonspur mit Dolby Digital 2.0. Diejenigen unter euch, die normalerweise Animes in originaler Synchronisation schauen, sind hier leider gezwungen auf die japanische Tonspur zu verzichten, da die deutsche die einzige auf der DVD ist. Die Dialoge der Charaktere sind oft flau und überspitzt. Für heutige Animes wäre das nicht mehr angebracht, damals war es im Deutschen Standard. Untertitel sind hier überhaupt nicht vorhanden, da es ja nur eine deutsche Tonspur gibt.
Menü Wenn ihr den Film in euren DVD-Spieler einlegt, beginnt sofort der Hauptfilm. Euch wird keine Wahl gegeben, erst einmal im Menü herumzustöbern. Erst nach dem Hauptfilm habt ihr diese Möglichkeit. Allerdings gibt es ohnehin nicht viel zu Stöbern. Ihr könnt den Film erneut ansehen, die Kapitel auswählen und zur Trailershow gehen. Die Untermenüs sind nicht animiert. Nur im Hauptmenü hört ihr ein Lied, welches Crosby im Film singt.



Verpackung Die Verpackung ist in dem gleichen, schlichten Stil gehalten wie das DVD-Menü. Auf dem Cover seht ihr alle wichtigen Charaktere wie Tom, Crosby, der Riese Prinz Tulpe, die Prinzessin und die Mäusebrigade. Im Hintergrund sind einige Screenshots aus dem Film zu sehen und ein Klappentext, der die Handlung nochmal kurz zusammenfasst.
Extras Nach Extras sucht ihr hier vergeblich. Lediglich die typischen Trailer des Publishers sind auf der DVD zu finden sowie ein Wendecover in der Verpackung.

Fazit „Tom, Crosby und die Mäusebrigade“ ist ein alter Anime. Für diejenigen, die mit den ersten Anime in ihrer Kindheit groß geworden sind, wird es wohl nicht schwer sein, sich den Anime anzusehen, da er mit den sachten Farben und dem leichten Rauschen an alte vergessene Tage erinnert. Leider denke ich nicht, dass jugendliche unserer Zeit noch Anschluss finden an die alten Filme, da sie andere Qualitäten gewöhnt sind. Dieser Film hat noch eine andere Art von Sprachgebrauch, Geschichte, Moral und Witz. Auf jeden Fall lohnt es sich, sich auch mit solchen Filmen auseinanderzusetzen, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.
Inhalt
Inhalt
3.5

Bild
Bild
5

Ton
Ton
4

Synchronisation
Synchronisation
3

Gesamtnote


3.6
DVD-Menü
DVD-Menü
5.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 24.04.2012
Bildcopyright: Group TAC & Nihon Herald Eiga, Euro Video


X