Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Die Schatzinsel - Das große Abenteuer der Tiere

Originaltitel: Doubutsu Takarajima (どうぶつ宝島)Takarajima
 

Jeder kennt sie, die meisten lieben sie – die Geschichte mit und um die Schatzinsel. Und natürlich darf sie auch in den Reihen der japanischen Kinderfilme nicht fehlen. Bekannte Namen haben hieran mitgearbeitet und erstmals gibt es nun die ungekürzte Fassung von „Die Schatzinsel – das große Abenteuer der Tiere“.

Inhalt

Jim hat, wie viele Jungen in seinem jungen Alter, einen großen Traum. Seiner ist es, einmal ein eigenes Schiff zu besitzen. Doch so jung wie er ist, müssen er und sein Mäusefreund Glan sehr lange dafür sparen. Und so hüten die beiden allein das Hotel, denn eigentlich ist Ruhetag. Doch irgendetwas sorgt draußen für Unruhe. Gerade als der Kleine einschläft, geht die Türe auf und ein unangenehmer Seefahrer-Kater tritt ein. Er wirkt wie ein brutaler Kerl, jedoch bezahlt er gut und so bietet ihm Jim das einzige Zimmer an.


Kaum hat der seltsame Gast sein Quartier bezogen gibt er auch schon die ersten Anweisungen. Wenn seltsame oder ungewöhnliche Gestalten auftauchen, soll der Junge sofort Alarm schlagen. Doch wie soll er diese erkennen? Flints Antwort darauf ist einfach: so etwas riecht man. Jim scheint Gefallen an dem seltsamen Gast zu finden, versucht mehr zu erfahren und in dessen kleine Kiste zu sehen. Jedoch verschließt sich der grobe Herr und schickt den Jungen fort. Wenig später entdeckt Jim draußen eine Bande bewaffneter, schwarzgekleideter Männer, die nach Ärger aussehen. Sofort gibt er Bescheid, doch da stürmt die Truppe auch schon das kleine Hotel. Kurzerhand wird ihm die Aufgabe übertragen, nach der Kiste zu sehen und in einem großen Durcheinander mit einer Schießerei landet Jim letztendlich auf dem Dach und kann so den Angreifern entkommen.


Doch nicht genug, dass das ganze Haus auf den Kopf gestellt und teilweise zerstört ist, auch Flint ist verschwunden! Wütend öffnen Jim und Glan die kleine Kiste in der Hoffnung darin Geld zu finden. Allerdings werden sie nicht fündig. Da entdeckt der kleine Mäuserich eine Karte, die eindeutig nach einer Schatzkarte aussieht. Und schon ist die Sache beschlossen, die beiden gehen auf Schatzsuche. Dafür benutzen sie ein Fass, welches sie als Boot umgebaut haben. Allerdings haben sie weder mit ihren ersten Begegnungen auf See, noch mit ihrem blinden Passagier gerechnet…

Dt. Publisher:Intergroove
Erscheinungstermin:22.02.2013
Preis (Amazon):29,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 6 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:0807297084290
Genres:Mystery, Adventure, Historie
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Natürlich basiert die Geschichte des Films auf dem berühmten Jugendroman „Die Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson, welcher mittlerweile über zwanzig Mal verfilmt wurde. Allerdings wurden recht viele Änderungen an der Geschichte vorgenommen, weswegen man sich auch nicht langweilt, sollte man schon einige gesehen haben.
Interessant ist vor allem, dass auf dieser DVD erstmals in Deutschland die Originalversion erscheint, denn bisher gab es nur gekürzte Versionen, die zwar die Geschichte nicht unbedingt schlimm veränderten, allerdings die eigentliche Härte der Handlung nicht richtig rüberbringen konnten.
An dieser Version von „Die Schatzinsel“ ist übrigens niemand geringerer beteiligt gewesen als Hayao Miyazaki, Gründer des Studio Ghibli, welches durch unzählige Filme auch im Ausland große Erfolge feierte. Der bekannteste dürfte wohl „Chihiros Reise ins Zauberland“ gewesen sein.










Umsetzung

Zwar merkt man dem Bild allein an Farben und Zeichenstil ein wenig sein Alter an, doch trotz allem kann man hier mit einem 16:9 Bildformat vorlieb nehmen. Das Bild ist soweit klar und ohne Störungen. Hier wurde also gute Arbeit geleistet. Weniger erfreulich fällt der Ton aus. Es sind drei Tonspuren vorhanden: Deutsch, Japanisch und Englisch in DD 2.0. Dies ist an und für sich kein Problem, allerdings wurde die umstrittene Synchronisationsversion des ehemaligen DDR Fernsehsenders BRD verwendet. Dazu kommt, dass sowohl die deutsche, als auch die englische Sprachausgabe dermaßen dumpf klingen, dass hohe Töne quietschen, die Sprecher schlecht zu hören sind und manche Sätze sogar so gut wie unhörbar sind. Noch dazu sind die deutschen Untertitel nur bei den Stellen aus der gekürzten Version abrufbar. Die japanische Tonspur läuft einwandfrei und hat keinerlei Störgeräusche, kann aber im Zweifelsfall leider nur auf Englisch komplett untertitelt werden. Dafür sind die Untertitel angenehm zu lesen und gut erkennbar. Übrigens kann natürlich auch die gekürzte Fassung abgespielt werden.

Menü

Das Hauptmenü der DVD ist sehr schlicht aufgebaut. Es läuft ein ruhiger, instrumentaler Song im Hintergrund, während man auf der rechten Seite das Cover der DVD sieht. Nun hat man folgende Auswahlmöglichkeiten:
 

  • Start der Originalfassung: hier seht ihr die ungekürzte Fassung.
  • Start der Kinofassung: dies ist die gekürzte Fassung.
  • Sprachen: lässt euch Untertitel- und Sprachoptionen auswählen
  • Extras: unter anderem Trailer.


In und aus den Untermenüs wird ohne Animation gewechselt. Alles wirkt ein wenig simpel und auch etwas lieblos – schade eigentlich.




Verpackung

Die DVD kommt in einer handelsüblichen, transparenten DVD-Hülle mit angenehmen Kanten. Auf dem Coverbild sind wohl alle wichtigen und auch einige der unwichtigeren Charaktere zu sehen. Allgemein wirkt es ein wenig wild. Unten sieht man den Schriftzug des Films, oben einen Werbetext: „Noch mehr Action in der Karibik“. Die Rückseite gibt einige Screenshots und Illustrationen wieder. Auch einen etwas längeren Text findet man hier. Unten gibt es noch Tabellen mit den technischen Details, die rechtlichen Hinweise finden sich darunter. Dank eines Wende-Covers kann das FSK-Logo auf die Innenseite verbannt werden.

Extras

Als Extra sind auf der DVD ein japanischer Teaser und der japanische Trailer angegeben.



Fazit

Sicher ist der Film sehenswert, denn selten gibt es einen Film zum Buch, der nicht gut wäre, vor allem in Zeichentrick-Form. Auch, dass große Namen an dem Film beteiligt waren, ist ein Pluspunkt. Umso trauriger ist es, dass die deutsche und englische Tonspur wirklich schlecht zu hören sind und so das Filmvergnügen ein wenig schmälern. Ebenfalls schade ist, dass man nicht den gesamten Film Deutsch untertiteln konnte. Wen diese Mankos jedoch nicht stören, der sollte beherzt zugreifen.

Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1.5

Ton
Ton
5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.8
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
5

Extras
Extras
5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 17.05.2012
Bildcopyright: Toei Animation, Intergroove


X