Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 28.Mai war wieder Kazé Anime Night angesagt – diesmal mit „Mirai – das Mädchen aus der Zukunft“ vom Star-Produzenten Mamoru Hasoda („Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“). Wir waren in Neuss dabei!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Maid-sama Box 3

Originaltitel: Kaichō wa Maid-sama! (会長はメイド様!)
 
Gerade erst hat Misaki es geschafft, den Übeltäter ausfindig zu machen, da gerät sie auch schon selbst in die Kunst seiner Hypnose. Wenn sie einschläft, wird sie Takumi abgrundtief hassen. Es ist kurz vor dem Ende der Zeit, wird sie durchhalten ohne einzuschlafen? Erfahrt es in „Maid-sama!“ Volume drei.
Inhalt Auf den ersten Blick scheinen Takumi und Misaki es geschafft zu haben, doch bei genauem Hinsehen sieht es so aus, als sei die Schulsprecherin fünf Minuten vor Ablauf der Zeit eingeschlafen. Wird sie Takumi nun wirklich hassen? Natürlich freut das den Drahtzieher schon ungemein, doch er hat eine Sache nicht beachtet – nur weil jemand so aussieht, als würde er schlafen, bedeutet das nicht, dass er es auch wirklich tut. Und so hat er seine Rechnung ohne die willensstarke Misaki gemacht, die gerade noch so durchgehalten hat. Und ihre Rache wird grausam sein. Zwar weiß sie nicht, wo das Problem von Soutarou mit den Mädchen ist, aber da nun sowieso der Tag der offenen Tür ansteht, hat sie genau die richtige Aufgabe für ihn: Er soll den Mädchen in der Cafeteria helfen. Und dort sind wirklich nur Mädchen. All seine Fluchtversuche gehen nach hinten los, denn auch wenn die Schulsprecherin eigentlich viel zu viel zu tun hat, schafft sie es doch, ihn mit Adleraugen zu bewachen und sogar Takumi für ein Weilchen nützlich loszuwerden. Und langsam kommt sie auch hinter das Geheimnis des Jungen.
Allerdings stehen schon bald darauf Sommerferien an und was bedeutet das? Richtig, das Maid Latte geht zusammen an den Strand und besucht die Schwester der Chefin, die dort ein neues Café eröffnet hat. Allerdings läuft es nicht so gut und Takumi wird plötzlich auch noch eifersüchtig. Knistern da die Gefühle?
Und auch die Miyabigaoka hält dieses Mal nicht die Füße still…
Maid-sama - Vol. 3
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:30.03.2012
Preis (Amazon):39,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:150 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik
ProduzentenGeneon Universal Entertainment, Hakuensha
AnimationsstudioJ.C. Staff
Episoden:15 - 20 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Und weiter geht es mit der lustigen und rasanten Love-Comedy. Die Ideen gingen der Schöpferin der Manga-Vorlage anscheinend nicht aus, denn dieses Mal findet sich jede Menge Fanservice - für beide Geschlechter. Egal ob Hasenohren, Badeanzüge, Schürzen, Anzüge, Maids, Footman, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch scheint die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten weiter voran zu schreiten und man bemerkt die Veränderungen. Auch Aoi bekommt wieder einige Auftritte. Wieder einmal steht der Anime dem Manga in puncto Spannung und Action in nichts hinterher. Immer noch weiß die Serie plötzlich zu überraschen und den Zuschauer so gespannt vor den Bildschirm zu fesseln.
Zudem wurde erneut sehr auf Lautmalereien geachtet. Die Charaktere sagen meist laut heraus, welche Dinge sie tun, was die Komik ebenso steigert wie die plötzlichen Auftritte von Charakteren, die sich ohne Vorwarnung in den Vordergrund schieben. In dieser Box wird der Ending-Song geändert. Nun hört ihr hier „∞ループ (Mugen Loop) von heidi., welche bereits den ersten Song beigesteuert haben.









Umsetzung An der Umsetzung gibt es auch dieses Mal eigentlich nicht wirklich etwas zu bemängeln. Alles in allem bekommt man hier eine sehr solide Arbeit vorgesetzt. Es wurde viel mit Atmosphären-, Sound- und Überraschungs-Effekten gearbeitet, um alles noch lustiger zu gestalten und auch die „Kamera-Winkel“ heben dies noch einmal ein wenig hervor. Tonspuren sind sowohl in Japanisch als auch in Deutsch DD 2.0 vorhanden und bringen nicht nur gute Synchronsprecher, sondern auch guten Ton mit sich. Die Sprecher haben sich mittlerweile wirklich sehr gut in ihre Rollen gefunden und auch wenn sich deutsche und japanische Stimmen nicht unbedingt ähneln, so bringen sie doch sehr gut die Gefühle der Charaktere zum Ausdruck. Wer lieber die japanische Originalversion sehen möchte, die Sprache aber nicht beherrscht, der kann auf die deutschen Untertitel zurückgreifen. Diese sind im bekannten Gelb mit schwarzen Outlines gehalten, lassen sich gut lesen und sind gut getimt.
Menü Die beiden DVD Menüs sind gleichermaßen aufgebaut. Erst einmal wird man von dem Logo des Publishers sowie den rechtlichen Hinweisen und den FSK-Erklärungen begrüßt. Danach folgt das Menü, welches sich in einer kleinen Animation aufbaut. Hier erklingt auch schon der fröhliche Opening-Song der Serie. Das Menü ist schön und passend zur Serie gestaltet. Mit zwei Herzen könnt ihr eure Option wählen. Zur Auswahl stehen:

Start – spielt alle Episoden am Stück ab
Sprachen & Untertitel – hier könnt ihr besagte Optionen vornehmen
Episoden – wenn ihr eine bestimmte Folge sehen wollt, könnt ihr sie hier anwählen
Trailer – es finden sich fünf Werbefilme zu Serien des Publishers
Credits – ihr wollt wissen, wer an der Serie beteiligt war? Hier erfahrt ihr es!

In die Untermenüs wird mit einer kleinen Animation gewechselt, zurück leider ohne. Überall läuft der gleiche Song. An und für sich ist das Menü jedoch schön gestaltet.



Verpackung Der Sammelschuber macht seinem Namen alle Ehre; man sieht über das gesamte Cover ein Bild – ohne FSK-Logo, dafür mit Logo der Serie und der Nummer der Box. Das Thema hier sind die Strandfolgen. Die Rückseite weist wieder einen guten Rückentext, ein paar Informationen zur Serie, acht Screenshots sowie die rechtlichen und technischen Details auf. Der Schuber ist zwar leider nicht der stabilste, passt sich aber den anderen der Serie an. Die eigentliche DVD-Hülle ist da schon um einiges stabiler. Sie bietet mehr als genug sicheren Platz für die beiden DVDs. Hier sieht man nun ein wirklich schönes Bild, welches die Footman-Episoden als Thema hat. Ansonsten folgt alles dem gewohnten Design-Muster.
Extras Als Extra liegt auch dieses Mal ein liebevoll gestaltetes Booklet bei, in dem viele Interpretationen zu lesen sind. Die erste Seite gibt wie immer die Einleitung und enthält ein paar Zitate von denjenigen, die dieses Werk geschaffen haben. Danach folgt eine kleine Charaktervorstellung der Nebencharaktere Nagisa, Sen und Mocchi – hier stehen auch die Namen ihrer japanischen Synchronsprecher. Die nächste Seite ist einem Teil aus Aois Online Tagebuch nachempfunden. Nun folgt der erste Teil des Episodenguides. Hier finden wir neben einem großen und sechs kleineren Screenshots jede Menge Informationen. Zum Beispiel an welchem Tag, Datum und Uhrzeit die Episode das erste Mal ausgestrahlt wurde und wer zum Staff gehörte. Der erklärende Text versucht nicht nur kurz den Inhalt wiederzugeben, sondern auch „zwischen den Zeilen der Episode zu lesen“ und weist dem Zuschauer Details auf, die er selbst vielleicht nicht direkt bemerkt hätte. Allerdings sollte man erst nach dem ersten Mal schauen hier nachlesen. In der Mitte findet sich ein eine Doppelseite mit Bildern der Events von Maid Latte und einer Erklärung, was im Anime an den Uniformen im Vergleich zum Manga geändert wurde. Dann folgt der zweite Episodenteil. Am Ende findet sich dann noch ein kleiner Leckerbissen für Fans: Ein zweiseitiges Interview mit Musikproduzent Wataru Maeguchi.

Fazit Die dritte Box bietet sehr viele themenbezogene Episoden, die richtig Spaß machen. Auch bemerkt man eine starke Veränderung, was die Hauptcharaktere und ihre Beziehung zueinander betrifft. Wer die Serie bis hierhin geliebt hat, wird sie auch weiterhin mögen. Die letzte Episode bringt noch ein wenig Licht in das Leben der Nebencharaktere. Was die Umsetzung betrifft, kann man eigentlich nicht jammern und somit bleibt es einfach ein Spaß, die Serie zu sehen.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Bianca Weickert /  Celest_Camui
Datum d. Artikels: 02.06.2012
Bildcopyright: J.C. Staff, Geneon Universal Entertainment, Hakuensha, Kaze


X