Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Cowboy Bebop Vol. 3

Originaltitel: カウボーイビバップ
 
Die Crew der Bebop bekommt es in den Abenteuern von „Cowboy Bebop Vol. 3“ mit einem unsichtbaren Feind und einem Profi-Schachspieler zu tun. Zu guter Letzt trifft Spike auf seinen Erzfeind Vicious, den er noch aus alten Tagen kennt...
Inhalt Auf der Bebop geschehen seltsame Dinge. Zu Anfang wird Jet verletzt. Er wird in der Speisekammer überfallen und muss behandelt werden. Mit schwerem Fieber bleibt er fürs erste ans Bett gefesselt. Ein Wesen infiziert nacheinander die gesamte Crew, bis nur noch Spike die Kontrolle über sich hat. Wird er es schaffen, das Wesen, das sich wie flüssiger Schleim durch die Gänge bewegt, rechtzeitig zu stoppen?
Nach dieser Strapaze verschwindet Faye von der Bebop und die Suche nach ihr führt Spike zurück auf die Spur seiner alten Flamme Julia. Während Faye es auf einen Mann namens Glen abgesehen hat, findet sich Spike in einem direkten Konflikt mit Vicious auf dem Jupitermond Callisto wieder, mit dem Spike während seiner Zeit beim Syndikat „Roter Drache“ seine Probleme hatte. Kommt es jetzt zur Entscheidung zwischen den beiden Erzrivalen oder werden wieder nur Unschuldige in die Sache mit hinein gezogen?
Inzwischen hat Faye Glen gefunden und versucht ihn festzusetzen. Jedoch hat Glen andere Pläne. Einst hat er mit Vicious zusammen im Krieg gekämpft, der ihn aber verraten hat und den Verrat seiner Armee angehängte. Nun soll für Glen die Zeit der Rache gekommen sein. Doch wie führen diese Geschehnisse zu Julia? Lebt sie überhaupt noch?
Nachdem sie ihre Reise zum Jupitermond gerade so überstanden haben, liegt den Kopfgeldjägern ein neues Angebot für ein Kopfgeld vor. An den Hypersprungtoren werden Mautgelder gestohlen. Ein spezielles Programm, das eine Lücke in der Sprungtor-Technologie nutzt, wird nun in Massen dazu genutzt, Diebstahl zu betreiben. Die Nutzer des Programms sind schnell gefunden. Doch wer ist für die Verteilung des Tools verantwortlich? Vielleicht bringt die virtuelle Schachfigur, welche die Täter bei sich trugen, einen neuen Anhaltspunkt?
Cowboy Bebop - Vol. 3
Dt. Publisher:Dynamic Visions
Erscheinungstermin:01.01.2004
Preis (Amazon):24,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenBandai Visual
AnimationsstudioSunrise
Episoden:11 - 14 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Cowboy Bebop auf seinem Höhepunkt. In weiteren fünf Episoden der im Jahr 1998 produzierten 26-teiligen Anime-Serie wird es diesmal richtig spannend. Bereits die erste Episode der DVD schockt die Fans, während die weiteren einen echten Höhepunkt darstellen. Wie stehen Vicious und Spike zueinander und was ist „Der rote Drachen“? Auch wenn kaum in die Materie eingegriffen wird, erfahren wir viel von Spikes Verstrickungen innerhalb dieses düsteren Syndikats. In der letzten Episode wird noch mal auf die Sprungtore eingegangen und gezeigt, dass auch die Technik der Zukunft nicht sicher vor Betrug und Diebstahl sein muss. Schade, dass nun nur noch vier Episoden, statt fünf gezeigt werden.






Umsetzung Nach knapp zehn Jahren ist die Bildqualität der Serie leider noch auf dem Niveau der damaligen Zeit und das Bild wird im Format 4:3 dargestellt. Ab und an sind Unschärfe und Bildrauschen zu erkennen. Die Tonspuren sind auf Dolby Digital 2.0 in Original- und deutscher Fassung gehalten. Dennoch ist der Ton gut zu verstehen. Die deutsche sowie die japanische Synchronfassung bleiben überzeugend. Die Untertitel, die in Weiß mit schwarzen Outlines gehalten sind, unterscheiden sich stark von der Synchronisation, was manchmal zu inhaltlichen Unterschieden führt, die jedoch kaum ins Gewicht fallen. Das gute Timing lässt es zu die Serie im Original ohne Abstriche zu sehen.
Menü Nach unzähligen Trailern zu Dynamics, Sunrise etc. gelangt man durch eine Animation ins ebenfalls animierte Hauptmenü, das im typischen Cowboy Bebop-Design gehalten ist. Folgende Punkte sind anwählbar:

Let's Jam: Spielt alle Episoden ab, beginnend mit der ersten
Sessions: Anwahl einzelner Episoden und Szenen
Options: Auswahl von Ton und Untertiteln
Credits: Abspann mit Auflistung von Mitarbeitern und Verantwortlichen
Trailers: Vorschau weiterer Titel des Herausgebers

In jedes Untermenü wird animiert hinein und wieder hinaus gewechselt - stets auf andere Art und Weise. Der Punkt „Sketch“, ist vorhanden, aber leider nicht anwählbar.



Verpackung Cowboy Bebop ist in einer durchsichtigen Amaray-Hülle käuflich. Das Cover wird von Faye im Vordergrund und Spike im oberen Hintergrund geziert. An der rechten Seite findet man senkrecht den Serientitel, während links unten die Volume-Nummer angegeben ist. Auf der Rückseite sieht man vier Screenshots und kann den Inhalt, Staff, FSK, Audio, Untertitel und die sonstigen technischen Details nachlesen.
Extras Abgesehen von einem Poster des Coverbildes im Querformat sind keinerlei Extras beigelegt worden. Auch auf der DVD sind keine zusätzlichen Informationen zu den Episoden vorhanden.

Fazit Die Bebop gelangt an ihren Höhepunkt. Nicht nur, dass die Abenteuer fast ihr Ende finden, auch die Vergangenheit von Spike in der düsteren Organisation „Roter Drache“ wird wieder einmal herangezogen. Die direkte Konfrontation mit Erzfeind Vicious bietet den absoluten Höhepunkt der Serie und lässt über Fehler, wie die nicht immer gute Bildqualität und fehlendes Bonusmaterial, hinwegsehen.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
2.5

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.0
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Standard Ronjohn
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 17.06.2012
Bildcopyright: Sunrise, Bandai Visual, Dynamic Vision


X