Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Unsere Chefredakteurin Kathia hat inzwischen ihr drittes Buch auf den Markt gebracht. Wir wollten den Anlass nutzen und haben ihr ein paar Fragen über ihre Schreibarbeiten gestellt.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Planetes (Gesamtausgabe)

Originaltitel: Puranetesu (プラネテス)
 
Mit der Gesamtbox zu Planetes führt Beez Entertainment den Zuschauer in die Tiefen des Weltraums. Sie zeigt wie realistisch das Leben im Weltall sein kann, mit all seinen Vor- und Nachteilen, die ein Leben in der Schwerelosigkeit und fern von der Erde mit sich bringen kann.
Inhalt Ai Tanabe hat schon lange davon geträumt im Weltall zu arbeiten, doch ihren ersten Arbeitstag bei der Firma Technora hatte sie sich wohl anders vorgestellt. Total naiv und übermütig stolpert sie erst einmal in die falsche Abteilung und muss dann feststellen, dass sie an ihrem neuen Arbeitsplatz mit allerhand komischen Gestalten zu tun hat.

Zusammen mit ihren Kollegen ist Ai nun dafür zuständig den Weltraummüll einzusammeln. Hierbei trifft ihre Naivität und ihr Glauben oftmals gegen die Einfältigkeit von Hachirota, ihrem Senpai. Das dies zu Furore und diversen Problemen führen kann, ist hier quasi schon vorprogrammiert. Jedoch erst als Ai ihre Abteilung verteidigt, verdient sie sich das Wohlwollen Hachirotas.

Dass das Leben im Weltall und auf dem Mond nicht immer leicht ist, bekommt Ai ebenso oft zu spüren wie Hachirota selbst. Erst soll er ohne sein Wissen verheiratet werden, dann bricht er sich auch noch das Bein und sorgt somit für einen langen Krankenhausaufenthalt. Hier lernt er die süße Nono kennen, eine sogenannte Lunarianerin, die auf dem Mond geboren wurde und noch nie auf der Erde war...

Für Yuri erfüllt sich ein lang ersehnter Moment, endlich das wichtigste Erinnerungsstück an seiner verstorbenen Frau zwischen den Trümmern im Weltall wiederzufinden.
Zudem leidet Fee unter Rauchentzug, denn alle Raucherkabinen wurden aufgrund von Bombenattentaten gesperrt. Als dann noch die ISPV-7 durch ein weiteres Bombenattentat zerstört werden soll, riskiert Fee in ihrem wahnsinnigen Lauf ihr Leben und schafft es die Bombe abzulenken und letztendlich, zum Glück aller, zu überleben. Endlich wieder eine Rauchen, genau das hat Fee somit erstmals geschafft, da sie nun vorübergehend auf der Erde mitten im Meer gestrandet ist.

Immer wieder kommen sich Ai und Hachirota näher, doch durch die Ängste die tief in dem jungen Weltraumsammler leben, scheitert das Näher kommen immer wieder. Aber noch während dem stark umstrittenen „Jupiter-Projekt“ findet Hachirota endlich zu sich selbst und somit auch zu Ai?
Planetes - Anime Legends, Die komplette erste Staffel [6 DVDs]
Dt. Publisher:Alive
Erscheinungstermin:15.04.2011
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch
Spiellänge:625 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Science Fiction, Slice of Life
ProduzentenBandai Visual, NHK
AnimationsstudioSunrise
Episoden:1 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit seiner außergewöhnlichen Story hebt sich Planetes stark von den anderer Anime ab. Wo es sonst im Science-Fiction Bereich eher um Weltraumschlachten und den ewigen Kampf zwischen „Gut“ und „Böse“ geht - je nach Definition natürlich – so dreht sich hier alles um den sogenannten Weltraummüll und dessen Entsorgung. Das dies kein langweiliges Thema sein muss, zeigt dieser 26-teilige Anime mehr als nur deutlich.
Wer nun in erster Linie an alte Raketenteile oder Raumschiffstrümmer denkt, irrt sich stark. So gelangt in ihren Händen ein umher schwirrender Sarg, ein Bildnis eines alten Bündnisses und sogar ein Trupp illegaler Müllentsorger. Hier zeigt sich auch oft das aufbrausende und doch liebevolle Gemüt der jungen Ai, die es immer wieder schafft ihre Mitmenschen auf eine außergewöhnliche Art und Weise zu berühren.
Auch die anderen Teammitglieder der Sektion Halb sind beeindruckende Persönlichkeiten. Hachirota ist zum Beispiel sehr verschwiegen, doch träumt er schon heimlich seit Jahren von einem eigenen Raumschiff. Yuri hingegen zeigt sich zwar selten wortkarg, aber wenn es um vergangene Dinge geht und den Grund warum er in der Debris-Abteilung ist, dann ist er wie ein Buch mit sieben Siegel. Doch dies macht ihn auch einerseits wiederum sehr tiefgründig.





Umsetzung Bild- und Tonqualität sind auf einem sehr hohen Niveau. Fehler sind keine zu sehen oder zu hören. Das Bild verfügt über satte Farben, ohne aber zu intensiv zu wirken.
Die Synchronisation kommt gleich mit satten fünf Sprachfassungen ins Haus, die allesamt sehr gut zu überzeugen wissen. Besonders die deutsche Synchronisation ist sehr hochwertig und wartet mit bekannten Sprechern auf, die mit ihrer Arbeit sehr gut überzeugen können. Die Charaktere werden sehr glaubwürdig übermittelt, sodass diverse Gefühlsausbrüche nicht nur gespielt wirken.
Der Untertitel, der in sechs verschiedenen Sprachausführung vorhanden ist, wird mit einer weißen Schrift sowie schwarzen Outlines gezeigt.
Menü Zunächst gelangt der Zuschauer in ein Sprachauswahlmenü. Hier kann schon vorab Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch oder Niederländisch ausgewählt werden.
Über eine kurze Filmszene gelangt man dann so ins eigentliche Hauptmenü. Im Hintergrund läuft ein Ausschnitt des Titellieds in Dauerschleife.

Start – Beginnt mit der ersten Episode
Episoden – direkte Auswahl der einzelnen Episoden
Audio – Sprach- und Untertitelauswahl
Bonus - Bonusmaterial

In die einzelnen Untermenüs gelangt man ohne jegliche Animation.



Verpackung Die Gesamtausgabe von Planetes erscheint in einer einzigen, einfachen DVD-Hülle, die problemlos Platz für die sechs Rohlinge bietet.
Auf dem Cover der DVD sehen wir den männlichen Hauptcharakter Hachirota, wie er gerade dabei ist ein Debris im Weltraum einzusammeln. Im Hintergrund zeigt sich ein atemberaubendes Bildnis der Erde wieder. Direkt darüber befindet sich das Logo des Anime. Unten links findet man in Grün den Aufkleber für die FSK ab 12 und rechts unten in der Ecke das Logo von Beez Entertainment.

Die Rückseite bietet eine kurze, inhaltliche Zusammenfassung, drei Screenshots und eine Auflistung der Extras. Im Hintergrund kann man auch hier einen Teil der Erde erkennen.
Farblich dominieren auf beiden Seiten Schwarz, Weiß und Blau.

In der Hülle befinden sich lediglich die 6 DVDs, ein Booklet oder Ähnliches sucht man hier leider vergebens.
Extras Da es kein Booklet oder Ähnliches zu den DVDs gibt, bietet Beez Entertainment im Gegenzug viele interessante Bonusmaterialien auf den DVDs an. So gibt es immer wieder Episoden, die zusätzlich mit lustigen und interessanten Audio-Kommentaren versehen wurden, sowie Vorstellungen der Charaktere, Anmerkungen des Übersetzers und den Vorspann bzw. Abspann ohne Credits. Daneben lässt sich noch der japanische Promo-Trailer erblicken und eine kleine Auswahl verschiedene Trailer zu anderen Anime.





Fazit Planetes ist nicht wie ein anderer Anime seines Genres, der mir unter die Augen gekommen ist. Auf erstaunlicher Weise spiegelt es sehr realistisch das Leben im Weltall wieder und vor allem auch welche Vor- und Nachteile sowie Probleme, die dort auftreten können. Die Story umhüllt einen sanft wie ein Seidentuch und doch so fesselnd wie Handschellen, das man nur kaum genug von dieser ausgeklügelten Story bekommen kann. Dieser Anime ist es definitiv wert gesehen zu werden, auch von Fans die dem Science-Fiction Genre vielleicht weniger ergeben sind.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


1.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 23.06.2012
Bildcopyright: Sunrise, Bandai Visual, NHK, Beez Entertainment


X