Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Fullmetal Alchemist Vol. 06

Originaltitel: Hagane no Renkinjutsushi (鋼の錬金術師)
 
Das Zusammentreffen mit den Homunkuli ist für Al und Ed gerade noch gut ausgegangen. Doch beide tragen schwere Verletzungen davon, Körperlich wie auch seelisch. Ihre neuesten Abenteuer sehen wir in Fullmetal Alchemist Vol.6
Inhalt Edward und Alphonse sind aus dem fünften Forschungsinstitut heil herausgekommen und befinden sich nun im Krankenhaus. Da Edwards Arm wieder einmal repariert werden muss, kommt auch Winry nach Central City. Gleich nach ihrer Ankunft im Krankenhaus, wird sie von Oberstleutnant Hughes zum Geburtstag seiner Tochter Elicia gezerrt. Hughes ist bis dato der einzige, denen die Brüder erzählt haben, was wirklich im Forschungslabor passiert ist.
Alphonse wurde von Barry so sehr manipuliert, sodass er glaubt, nicht Eds Bruder zu sein und läuft weg. Dabei trifft er auf Ishbarier, die sich, nachdem ihre letzte Niederlassung von Söldnern niedergebrannt wurde, in Central City verstecken. Auch Scar ist dort. Als die Söldner erneut Jagd auf die Ishbarier machen und dann noch einen Jungen entführen, will Alphonse helfen und auch Edward taucht beim Versteck der Halunken auf, um seinem eigenen Bruder beizustehen.
Danach beschließen Ed und Al, zusammen mit Winry die Stadt zu verlassen und eine andere Spur zum Stein der Weisen zu verfolgen. Als sie Central City verlassen, nehmen unheilvolle Dinge ihren Lauf. Major Hughes stößt bei seinen Ermittlungen auf die Wahrheit über den Stein der Weisen und auf die Verbindung zum Ishbar-Bürgerkrieg und versucht daraufhin seine Erkenntnisse an Oberst Mustang weiterzuleiten.
Die drei Reisenden sind inzwischen in Rush Valley angekommen, einem Ort, wo die besten Auto-Mails hergestellt werden. Winry hat Al und Ed überredet, dort eine Pause einzulegen. Dort trifft Winry auf Paninya, die auch eine Auto-Mail besitzt. Um den Wert der Prothese zu beweisen, will Winry ein Rennen zwischen Edward und Paninya veranstalten. Wessen Auto-Mail ist denn nun besser?
Dt. Publisher:Panini
Erscheinungstermin:24.08.2007
Preis (Amazon):19,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Adventure
ProduzentenAniplex, Mainichi, Square Enix
AnimationsstudioBones
Episoden:23 - 26 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die neu erschienene DVD schockt mich ein wenig. Edward und Alphonse kommen sich zwar wieder näher und auch Scar bestätigt, dass Alphonse ein Mensch sein muss, doch die Ermittlungen von Oberstleutnant Hughes offenbaren Schreckliches. Anscheinend ist das Militär von gewissen Kräften weitgehend unterwandert worden.
Die Sekretärin des Generalfeldmarschals ist selbst ein Homunkulus und scheint sogar für den Beginn des Ishbar-Massakers verantwortlich zu sein und hat zuletzt Jagd auf die restlichen Ishbarier machen lassen.
Als eine wichtige Figur zu Tode kommt, leidet man als Fan bei der folgenden Beerdigung richtig mit. Zum Glück wird man durch die darauffolgende Episode wieder ein ganzes Stück aufgemuntert.






Umsetzung Die Qualität in Bild und Ton ist wieder einmal einwandfrei. Neben den satten Farben kann auch der Klang überzeugen.
Die gute Qualität der deutschen Synchronisation wird gehalten und auch neue Sprecher, wie Julia Kaufmann als Paninya, zeigen was sie können. Die Auswahl der Sprecher zu ihren Rollen bleibt passend.
Die deutschne Untertitel sind wieder in weiß mit schwarzen Outlines gehalten. Durch das gute Timing und die Reduzierung des Textes auf ein verständliches Maß, bleibt die Handlung klar und deutlich nachvollziehbar.
Opening und Ending werden weder auf japanisch noch auf deutsch untertitelt. Ab Episode 26 werden Opening und Ending ausgewechselt. Die neuen Animationen werden im Opening durch den Song Undo von Cool Joke und im Ending durch Motherland von Crystal Kay unterlegt.
Menü Das Hauptmenü, in das man nach den Animationen von Aniplex und Panini, sowie den Warnhinweis kommt, baut sich wie immer in einer Animation auf und ist zum größten Teil animiert und mit Musik aus der Serie unterlegt. Bei Auswahl eines Menüpunktes, die an den vier rechten Zacken des linksliegenden Bannkreises angeordnet sind, werden die üblichen Animationen abgespielt, die dann zum angewählten Punkt führen.

Das Hauptmenü ist wie folgt aufgebaut:
• Start: spielt alle Episoden, beginnend mit der 23.
• Episoden: Anwahl einzelner Episoden und Szenen
• Setup: Spracheinstellung
• Extras: Crazy Metal, Interview mit Megumi Toyoguchi (Winry), Original-Abspann 2, Panini Video Trailer, Credits



Verpackung Auf der Vorderseite der Verpackung ist der Serientitel ganz oben zu sehen. Der Hintergrund ist grau und man erkennt einen Bannkreis. Darunter ist, mit einer weißen Linie abgetrennt, ein Artwork von Edward Elric, dessen Auto-Mail gerade zerspringt und kaputt geht. Darunter ist, wieder mit einer weißen Linie abgetrennt, der DVD-Titel „Maes Hughes" und die Nummer zu lesen. Im Inneren der Hülle befindet sich ein großes Artwork, das links einen Friedhof zeigt und rechts den Oberst Mustang und Oberstleutnant Hawkeye in Paradeuniform. Auf der Hüllenrückseite befindet sch eine Inhaltsangabe, ein Artwork von Oberstleutnant Hughes und acht Screenshots aus den vorliegenden Episoden. Zusätzlich sind noch Namen der enthaltenen Episoden, die technischen Details, sowie die Altersfreigabe zu finden.
Extras Der DVD liegt wieder ein 16-seitiges Booklet bei, in welchem sich eine detaillierte Inhaltsangabe, Bilder und Skizzen zur Serie, Personeninfos, sowie ein Kommentar von der Synchronsprecherin Romi Paku befinden. Außerdem ist noch ein Artwork enthalten. Dieses zeigt das Bild, das sich bereits auf der Hülleninnenseite befindet.
Auf der DVD selbst werden uns ein paar Extras geboten. In „Crazy Metal" werden in den Episoden 23 bis 26 wieder einige lustige Dinge gesagt. So hat Al einen Sprachfehler und Sheeska hat mit einem Lebenselexier Oberstleutnant Hughes wieder zum Leben erweckt. Die Crazy Metals sind wie immer in japanischer Sprache gehalten und deutsch untertitelt. Unter dem Punkt Interview mit Megumi Toyoguchi (Winry) beginnt eine Frage- und Antwortrunde mit der Originalsynchronsprecherin von Winry. Unter dem Punkt Original-Abspann 2 kann man dann das zweite Ending genießen und bei Bedarf auch mitsingen. Während der Wiedergabe ist es sowohl deutsch, als auch japanisch untertitelt.

Fazit Die vorliegenden Episoden sind schon etwas schockierend. Dunkle Geheimnisse werden aufgedeckt und es kommt infolgedessen zum Tod einer wichtigen Person. Gefühlsbetonte Menschen brauchen vielleicht eine Packung Taschentücher, um die traurigen Szenen der DVD zu überwinden. Dennoch sollte man nicht zu traurig sein. Die Geschichte wird wieder etwas fröhlicher und unsere Helden sind bereits eifrig dabei, ihren Traum zu verwirklichen. Wer ein wenig Trauer aushält und das Geheimnis um den Stein der Weisen weiter erkunden möchte, sollte also dranbleiben.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.8
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1.5

Extras
Extras
3.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Yukii2
Lektor: Sabine Losert
Datum d. Artikels: 28.02.2010
Bildcopyright: Aniplex, Bones, Mainichi, Square Enix, Panini Video


X