Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Die kleine Okko erfährt den Verlust ihrer Eltern bereits sehr früh. Doch zum Glück erhält sie Unterstützung aus der Geisterwelt...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Golden Boy Vol.2

Originaltitel: Gōruden Bōi (ゴールデンボーイ)
 
Die letzten drei Lektionen in puncto Liebe stehen für Kintaro Oe auf dem Programm, der in Golden Boy Vol. 2 einer harten Motorradbraut, einer knackigen Schwimmerin und einer sanften Zeichnerin mehr als nur die Hand schüttelt. AnimePRO sieht Kintaro über die Schulter, wie er sich im letzten Volume der OVA-Serie schlägt.
Inhalt Kintaro radelt mit seinem Mountainbike durch Japan und macht bei einer Schwimmhalle halt, in der er eine bildhübsche Schwimmerin entdeckt. Sofort will er dort als Schwimmlehrer arbeiten, scheitert allerdings vorerst an seinen miserablen Schwimmkünsten. Nichtsdestotrotz bekommt der Jüngling seine Chance und tritt mit der Chefin – einer wunderschönen Prachtfrau – in einem Wettstreit an: Wenn Kintaro sie in einem Monat in einem Wettschwimmen schlagen kann, dann darf er als Schwimmlehrer hier arbeiten. Jedoch hat der Student nicht bedacht, dass seine Gegnerin die letzte Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen hat! Seine Chancen stehen äußerst schlecht und seine Situation verkompliziert sich auch noch, als er ihr gegenüber "handgreiflich" wird…

Schnell weg vom Schwimmbad, auf nach Kyoto! Dort findet Kintaro einen Job als Mädchen für alles in einer sehr reichen Familie. Er begegnet Reiko, der Frau seines Herrn, die sich einwandfrei bewegen, sprechen und benehmen kann – ganz nach japanischer Sitte. Doch der Schein trügt, die ach so galante Reiko hat ein Geheimnis: Nur ihr Motorrad macht sie heiß und weder Mann noch Frau könnten ihrer Maschine je das Wasser reichen! Da kannte sie aber Kintaro noch nicht…

Bald wird Kintaro von der reichen Familie wieder vor die Tür gesetzt und landet schließlich in einem Zeichentrickstudio. Dieses setzt gerade eine Serie von Tatsuya Egawa um, aber es gibt Probleme: Der Abgabetermin kann nicht eingehalten werden und die Mitarbeiter, insbesondere die vollbusige Shie sind am Boden zerstört. Kintaro baut die Mannschaft wieder auf und versucht, mit Hilfe seiner bisherigen weiblichen Bekanntschaften die Situation zu retten. Ob ihm das wohl gelingt?
Dt. Publisher:Dynamic Visions
Erscheinungstermin:07.07.2003
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:85 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Action
ProduzentenStudio A.P.P.P., Tatsuya Egawa
AnimationsstudioStudio A.P.P.P.
Episoden:4 - 6 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wie gewohnt macht sich Kintaro Oe jede Menge Skizzen zu den Frauen als auch zu anderen wichtigen Dingen, die er sieht. Durch seine Jobs lernt er einiges und versucht immer, etwas Positives zu bewirken, aber er hat auch eine äußerst männliche Seite: Die Frauen, die ihm begegnen, machen ihn an, was man besonders in der „Lektion 4: Feuchte Träume“ zu sehen bekommt. Er studiert geradezu das weibliche Geschlecht und die verschiedenen „Typen“, die er kennenlernt. Beispielsweise die Motorradbraut in Lektion 5 lehrt er eines Besseren, während er Shie in Lektion 6 nur Mut zuspricht. Bei jeder Dame geht er auf andere Weise vor und versucht sein Glück.

Nackte Tatsachen sind deutlicher und öfter als noch in Vol. 1 zu „bestaunen“; insbesondere in Lektion 5. Auffallend ist auch in Lektion 6, dass der Zeichner Tatsuya Egawa einen Gastauftritt im Anime hat und dort durch die Serie „Golden Girl“ berühmt geworden ist. Was für ein Zufall, nicht wahr?

Golden Boy basiert auf der gleichnamigen zehnteiligen Manga-Serie, die bei Carlsen Comics erschienen ist. Die OVAs sind mit sechs Episoden abgeschlossen.









Umsetzung Einwandfrei und ohne Probleme ist der Ton in DD 2.0 wahrzunehmen, wahlweise auf Japanisch oder Deutsch. Die japanische Synchronisation ist gelungen und die deutsche steht ihr meines Erachtens in nichts nach – beide sind gut. Auch die Untertitel in weißer Schrift mit schwarzen Outlines auf Deutsch, Niederländisch und Portugiesisch sind jederzeit gut zu sehen, nur orientieren sich diese ein wenig zu sehr an der Synchronisation. Das Bild hingegen ist gut, wirkt aber manches Mal unscharf.
Menü Nach einigen Trailern und Intros gelangt man ins animierte Hauptmenü: ein neues Menü als noch bei Vol. 1 zeigt sich. Dieses Mal wurde hier das Cover von Vol. 2 animiert. Hintergrundmusik ist nun in jedem Menü enthalten und rundet sie ab. In jedes Untermenü wird grundsätzlich animiert gewechselt – eine detailreiche Geste. Hier die auswählbaren Menüpunkte:

Lesson 4 – die vierte Folge startet.
Lesson 5 – die fünfte Episode beginnt.
Lesson 6 – die sechste Folge gibt sich die Ehre.
Options – durch eine Klospülung als Animation gelangt man in dieses Untermenü. Hier sind die zwei Sprachen Deutsch und Japanisch (beide DD 2.0) und die Untertitel auf Deutsch, Niederländisch und Portugiesisch anzuwählen.
Bonus – ein ca. 17-minütiges Interview mit dem Regisseur und einigen anderen MitarbeiterInnen, die an Golden Boy beteiligt waren.
Trailers – Escaflowne, Cowboy Bebop & Friends werben für sich.


Verpackung Wie auch der erste Silberling präsentiert sich Golden Boy Vol. 2 in einer Amaray-Hülle, dessen Cover die Schwimmerin und unter ihr Kintaro zieren. Auf der Rückseite der Hülle entdeckt man die gleiche Inhaltsangabe wie noch bei Vol. 1, mit neuen Screenshots und den technischen Details am unteren Ende der Seite.
Extras Auf der DVD ist ein 17-minütiges Interview enthalten, das interessante Einblicke in die Serie und deren Charaktere gibt.

In der Verpackung befindet sich leider kein Booklet. Dafür auf der Rückseite des Covers ein Poster, das dieses in voller Pracht zeigt.

Fazit Golden Boy bietet Unterhaltung mit Erotik und auch jeder Menge Komik. Ein Anime für alle Liebhaber von gut geformten Brüsten, inklusive eines starken, von sich überzeugten, aber auch wissbegierigen männlichen Hauptcharakter.
Inhalt
Inhalt
3

Bild
Bild
2.5

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
3

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Nathalie Schöps /  unbekannt
Datum d. Artikels: 06.11.2012
Bildcopyright: KSS, Shueisha, Studio A.P.P.P., Dynamic


X