Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Zarte Blüten, Melancholie und schwere Lider - Meirans Bilder laden zum Träumen ein. Lest euch hier unser Interview mit ihr durch!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Puella Magi Madoka Magica Vol. 2

Originaltitel: Mahō Shōjo Madoka Magica (魔法少女まどか★マギカ)
 
Das Leben eines Magical Girls ist nicht süß oder wunderbar, sondern hart und grausam. Auch das muss Madoka lernen, obwohl sie sich noch gar nicht wirklich dazu entschlossen hat, tatsächlich eines zu werden. Jedoch fällt eine andere Person eine Entscheidung.
Inhalt
Madoka ist über den Tod von Mami noch immer nicht ganz hinweg, da erfährt sie auch schon den nächsten Schock. Ihre Freundin Sayaka Miki ist nun auch ein Magical Girl. Sie wollte eigentlich nur denjenigen heilen, den sie liebt, doch sie zahlte einen sehr hohen Preis. Madoka ist entrüstet und versteht nicht, warum Sayaka nicht schon vorher mit ihr gesprochen hat. Doch dafür ist es nun zu spät. Was das frische Magical Girl jedoch noch nicht weiß ist, dass sie es nicht nur mit gewaltigen Hexen zu tun bekommt, sondern auch mit einer anderen ihrer Sorte: Kyoko ist ebenfalls eine sehr begabte Hexenjägerin und sieht es eigentlich gar nicht ein, diesen Teil der Stadt einem Neuling zu überlassen. Als Mami noch hierher gehörte, musste Kyoko sich zurückziehen, da nun das Gebiet allerdings von einem kompletten Neuling übernommen wurde, sieht sie keinen Grund für Zurückhaltung mehr. Ohne Erbarmen stürzt sie sich in den Kampf: Magical Girl gegen Magical Girl. Das Sayaka als Frischling da den Kürzeren zieht war vorherzusehen. Doch auch dieses Mal in Homura die Retterin in der Not, oder auch der Störenfried. Das kommt ganz darauf an, von welchem Standpunkt man es sehen möchte. 
Allerdings wird Sayaka schnell bewusst, dass sie sich mehr vorgenommen hat, als gut für sie ist, denn was sie nicht weiß, sind Dinge, die sie unbedingt hätte wissen müssen. Was ist eigentlich der Soul Gem und warum ist es so gefährlich, wenn er schwarz wird. Warum darf man ihn nicht verlieren und was passiert, wenn er sich gänzlich vollgesogen hat, ohne gereinigt zu werden?
Und was sind eigentlich diese Hexen? Woher kommen sie?
Sobald sie mit diesen Fragen und deren Antworten in Berührung kommt, wird es lebensgefährlich. Kann Madoka ihrer Freundin wirklich noch helfen, oder muss sie zusehen wie eine weitere stirbt?
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:07.05.2012
Preis (Amazon):18,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:0886979943193
Genres:Drama, Fantasy, Action
ProduzentenSHAFT, Aniplex, Hakuhodo DY Media Partners, Hobunsha, Madoka Partners, Mainichi Broadcasting System, MOVIC. Nitroplus
AnimationsstudioSHAFT
Episoden:5 - 8 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details
Erneut zeigt sich die Härte, die sich hinter dieser feinen und eigentlich niedlichen Fassade befindet, denn wieder einmal wirkt die Serie sehr drückend und unglaublich belastend. Interessant ist, dass Madoka, die ja eigentlich im Zentrum steht, bisher noch keinen Schritt in die Mitte der Handlung getan hat. In dieser DVD erfährt man also weniger etwas über den Hauptfaden der Geschichte, dafür aber viel Grundlegendes: Was sind Magical Girls und gegen was genau kämpfen sie?
Das hat mit anderen Serien und dieser Thematik allerdings wenig gemein, denn wieder einmal schreibt der Anime im Gegenzug zu seinem Äußeren eine weit dunklere Geschichte, die viele Zuschauer wahrscheinlich auch überraschen dürfte. 
Auch Kyoko, der neue Charakter auf dieser Bühne, trägt ihren Teil dazu bei, indem auch sie ihre eher düstere Vorgeschichte zum Besten gibt und sich direkt in einen Kampf stürzt. Alles in allem kann man es an dieser Stelle wirklich nur noch einmal sagen: Dieser Anime ist trotz seines niedlichen Äußeren definitiv eher für ältere Zuschauer geeignet.









Umsetzung
Die Umsetzung beweist wieder einmal einen sehr eigenen Stil. Es wird viel mit Pastelltönen und im Kontrast dazu mit dunklen Farben gespielt. Auch die Welten der Hexen sind wieder sehr unerwartet, ebenso wie gewisse Rückblicke. Eigentlich gibt es kaum eine Szene, die nicht außergewöhnlich wirkt. Dabei wurde wieder auf verschiedenste Winkel und Elemente gesetzt, die unsere Screenshots wahrscheinlich besser beschreiben können als jeglicher Text. Das Bild stört nicht und die Farben sind so, wie sie sein sollten. Zwar unterscheiden sich die deutschen Stimmen doch hin und wieder sehr von den japanischen, trotz allem sind sie gut gewählt und fühlen sich auch richtig in ihre Charaktere ein, was manchmal wirklich nicht ganz einfach ist. Tonspuren sind in Deutsch DD 5.1 und Japanisch DD 2.0 vorhanden – wer also doch lieber die originalen Stimmen hören möchte, kann sich natürlich auch die Untertitel einschalten. Die weiße Schrift mit der dickeren, schwarzen Umrandung macht sich gerade in dieser Serie mit den unterschiedlichen Helligkeiten gut und lässt sich eigentlich überall sauber lesen.
 
Menü
Schaulustige bekommen erst einmal das Universum Film und das Universum Anime Logo zu Gesicht, bevor es lustig mit der FSK-Belehrung weitergeht. Danach baut sich schnell das Hauptmenü auf. Das Menü ist auch durchweg animiert, soll heißen, überall fliegen kleine Bläschen über den Bildschirm und im Hintergrund werden Szenen der Serie abgespielt. Nun hat man folgende Auswahlmöglichkeiten:
 
Alle abspielen: Wie der Titel schon sagt, werden hier alle Episoden am Stück gezeigt.
Episodenauswahl: Hier könnt ihr die einzelnen Folgen anwählen.
Einstellungen: Falls ihr die Ton- oder Untertitel-Spur ändern möchtet.
Bonus: Dort findet sich das Bonusmaterial. Dazu aber unten mehr. 
 
So schön das Hauptmenü aber auch gestaltet ist, so schade ist es, dass der Rest eher karg daherkommt. Es gibt weder Musik noch Animationen in den Untermenüs und auch die Übergänge sind nicht animiert worden. Das ist wirklich schade. An und für sich passt sich das Design aber gut an die Serie an.



Verpackung
Die zweite der drei DVDs kommt in einer herkömmlichen Amaray Hülle, ihres Zeichens transparent. Das Cover zeigt die drei Schulfreundinnen unbesorgt auf dem Schulweg. Die Rückseite zeigt drei Screenshots und gibt einen relativ umfangreichen Text wieder, der jedoch eigentlich nur die Geschehnisse der ersten DVD auffasst. Auch eine Episodenliste und technische, sowie rechtliche Details sind hier zu finden.
An und für sich ist die Gestaltung wirklich sehr gelungen, auch wenn das Artwork auf der Vorderseite wieder einmal die heile Welt simuliert, die eigentlich in der Serie so gar nicht vorhanden ist und eventuell auch einen falschen Eindruck erweckt. Wenn man die Hülle öffnet hat man das Gefühl, dass die inneren Kanten ein wenig scharf sind. Da es sich bei dem Cover um ein Wendecover handelt, kann das große FSK-Logo im heimischen Schrank getrost in der Innenseite versteckt werden. 
Extras
Auch auf dem zweiten Volume findet sich wieder ein Audiokommentar. Dieses Mal zu Episode Nummer Sieben, welche den Titel „Kannst du dich deinen wahren Gefühlen stellen?“ trägt. Es sind ebenfalls wieder die beiden Moderatorinnen und Synchronsprecherinnen Yuki Aoi und Saito Chiwa mit von der Partie, die Madoka und Homura ihre Stimmen geliehen haben. Als Gast haben sie dieses Mal Shintani Ryoko in der Runde, die in der Serie Shizuki Hitomi spricht. Dabei wird dann fröhlich aus dem Nähkästchen geplaudert und auch das eine oder andere Geheimnis hinten den Kulissen gelüftet. Alles natürlich in Originalton mit deutschen Untertiteln.
Auch ein japanischer Trailer und ein Textless Opening sind mit dabei. 
Natürlich liegt auch der zweiten DVD ein Flyer bei. Schickt man aus allen drei DVDs die Flyer ein, bekommt man einen Sammelschuber zugeschickt, in der die drei Volumes dann ihr Zuhause finden können.



Fazit Wieder einmal punktet die Serie mit einem: Der Überraschung. Jeder, der das erste Mal eines der Cover sieht oder die Charaktere kennenlernt, wird ein süßes kleines Abenteuer von Magical Girls erwarten, doch in jeder neuen Episode wird der Zuschauer aufs Neue schockiert. Die Informationen kommen so schnell, dass man Zeit zum Atmen braucht, aber eigentlich gar nicht warten möchte. Filler-Folgen oder ähnliches gibt es hier nicht. Dazu kommt eine Umsetzung, die wirklich einzigartig ist und sich eigentlich mit nichts anderem vergleichen lässt. Darum noch einmal: Lasst euch nicht vom Äußeren täuschen.
Inhalt
Inhalt
1

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


1.6
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
3

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Christine Schäffer
Grafiker: Nathalie Schöps /  unbekannt
Datum d. Artikels: 19.11.2012
Bildcopyright: SHAFT, Aniplex, Hakuhodo DY Media Partners, Hobunsha, Madoka Partners, Mainichi Broadcasting System, MOVIC. Nitroplus, Universum Anime


X