Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

In einer Welt, in der Kriege durch den Einsatz von gewaltigen Drachen entschieden werden, gibt es nur einen einzigen Weg, diese Herren der Lüfte zu besiegen: Man muss ihnen auf den Zahn fühlen.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Das Geheimnis von Kells

Originaltitel: The Secret of KellsThe Secret of Kells
 
Das sagenumwobene „Buch von Iona“ muss fertiggestellt werden. Dieses Buch bringt Licht ins Dunkel und vertreibt die Finsternis, die von den Armeen der Nordmänner ins Land getragen wird.
Inhalt Brendan lebt in der kleinen Stadt Kells. Sein Onkel ist der Abt und somit das Oberhaupt der Stadt. Später wird Brendan einmal seinen Platz einnehmen, doch bis es soweit ist, muss er noch viel lernen.
Die ganze Stadt ist im Moment damit beschäftigt, die Stadtmauer zu verbessern und auszubauen, denn die Nordmänner sind auf ihrem Plünderzug durch die Länder. Sie vernichten alles, was auf ihrem Weg liegt und machen dabei keinen Unterschied zwischen Jung und Alt. Die Menschen leben in Angst und glauben daher an die Vision des Abtes, dass die Mauer den Nordmännern Einhalt gebieten wird und sie in die Flucht schlägt.
Eines Tages erscheint Bruder Aiden mit seiner Katze Pangur Bán in der Stadt. Die Insel, auf der er lebte, wurde von den Nordmännern zerstört. Er konnte jedoch sich, seine Katze und das wertvolle Buch in Sicherheit bringen. Brendan interessiert sich sehr für die Sagen und Legenden, die dieses Buch beherbergt, doch zu seinem Leidwesen ist es noch nicht beendet. Für die besondere Tinte bräuchte Aidan spezielle Beeren aus dem angrenzenden Wald. Aber niemand hat jemals die Stadt verlassen, da Gefahren außerhalb der Mauern auf Menschen lauern. Brendan schleicht sich also aus einem Loch in der Mauer heraus und beginnt, mit Pangur die besonderen Beeren zu suchen. Doch bald hören sie seltsame Geräusche; es stellt sich heraus, dass sie verfolgt werden. Panisch fliehen sie immer tiefer in den Wald, bis sie sich verlaufen haben. Ein Rudel Wölfe umzingelt sie und ist bereit ihnen das Leben zu nehmen. Aber plötzlich erschallt ein Schrei durch den Wald und die Wölfe verschwinden. Welch noch schlimmeres Tier wird sie nun verschlingen wollen?
Das Geheimnis von Kells
Dt. Publisher:Pandastorm Pictures
Erscheinungstermin:23.10.2012
Preis (Amazon):14,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 6 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4048317375301
Genres:Fantasy
Animexx:DVD-Eintrag

Details Dieser Animationsfilm ist kein typischer Anime aus Japan. Er ist ein irisch-französisch-belgischer Animationsfilm aus dem Jahr 2009. Die Produktion dieses Films hat seine Wurzeln im Jahr 1999. Fabrice Ziolkowski begann damals das Drehbuch, inspiriert durch das „Book of Kells“, zu schreiben. Besondere Ähnlichkeiten zwischen Film und Buch findet man durch die unverwechselbaren frühirischen Buchmalereien und der keltischen Mythologie, wie z.B. Cromm Cruach.
Der Film wurde 2010 für den Oscar in der Kategorie „Bester animierter Spielfilm“ nominiert, doch leider blieb es nur bei der Nominierung.
Der Stil des Films ist einzigartig. Er ist eine Mischung aus alter epischer Zeichnung kombiniert mit einem modernen Trickfilmstil, der besondere Proportions- und Perspektiv-Verzerrungen zeigt.









Umsetzung Zu der Umsetzung lässt sich nichts Schlechtes sagen. Die deutsche Synchronisation ist einwandfrei. Nicht eine Stimme wurde hier fehlplatziert. Auch die Tonspuren sind in wunderbarer Qualität auf dieser DVD enthalten. Im Deutschen könnt ihr zwischen DTS 5.1 und Dolby Digital 5.1 wählen. Zudem ist die original englische Tonspur ebenfalls in Dolby Digital 5.1 vorzufinden. Neben den Tonspuren gibt es auch noch Untertitel in Deutsch und Englisch. Es handelt sich hierbei nicht um Dubtitel. Zudem sind sie sehr gut und flüssig zu lesen. Die Bildqualität ist ebenfalls wunderbar. Hier sind keine Fehler oder ähnliches zu finden. Die Animation seht ihr im Format 16:9 über euren Bildschirm flackern.
Menü Das DVD-Menü ist vollständig animiert und gestaltet in dem Stil des Animationsfilms. Im Hintergrund seht ihr Szenen des Films, die von Menüpunkt zu Menüpunkt verschiedenen sind. Ebenso variiert die Hintergrundmusik des Menüs. Beim Hauptmenü habt ihr die Möglichkeit, zwischen folgenden Punkten zu wählen:
  • Film starten
  • Kapitel
  • Einstellungen
  • Extras
  • Trailer



Verpackung Die DVD steckt in einem Schuber, welcher die gleichen Grafiken wie die DVD aufweist. Das Besondere an diesem ist seine Prägung und das glänzende Material. Auf dem Cover seht ihr Aisling, die Fee aus der Geschichte, zwischen Sträuchern hervorblicken, so wie sie es im Film tut. Auf dem Backcover seht ihr Screenshots zum Film, den normalen Klappentext und die technischen Informationen der DVD.
Extras Diese DVD überhäuft euch mit Extras. Neben dem besonderen Schuber gibt es auf der DVD reichlich Material. Unter dem Punkt Extras findet Ihr folgende Bonusmaterialien:
  • Audiokommentar vom Regisseur
  • Deleted Scenes
  • Sprachaufnahmen der Englischen Fassung
  • Storyboard 1
  • Storyboard 2
  • Die Entstehung von „Das Geheimnis von Kells“
  • Aisling bei den OSCARS
  • Konzepttrailer mit Kommentar vom Regisseur
  • Originaltrailer




Fazit „Das Geheimnis von Kells“ ist wahrhaftig ein gelungener Film, der sich Elemente aus Geschichten längst vergangener Zeiten entleiht. Der Film wurde FSK 6 eingestuft, was eigentlich viel zu niedrig ist, wenn man sich manche Szenen betrachtet. Ich schätze, der Film ist eher für ein etwas älteres Publikum mit Vorliebe für Animationsfilme gemacht worden. Mit einer interessanten Geschichte und guter Umsetzung in Bild und Ton ist er nicht zu unterschätzen.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
2

Preis/Leistung
Preis/Leistung
1

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Aylin Hoffmann /  Tuulikki
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 19.12.2012
Bildcopyright: Ascot Elite Home Entertainment & Paul Young, Didier Brunner, Vivian Van Fleteren, Tomm Moore, Pandastorm Pictures


X