Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Andreas Neuenkirchen ist bekannt für seine Japanbücher, sowohl in Romanform wie auch als Reiseliteratur. Mit „Kawaii Mania“ hat er ganz frisch einen neuen Titel auf den Markt gebracht – und uns Rede und Antwort gestanden!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Dead Space: Aftermath (Blu-ray)

Originaltitel: Toki wo Kakeru Shoujo (時をかける少女)
 
Die Crew der USG O’Bannon hat einen äußerst gefährlichen Auftrag erhalten. Eigentlich sind sie schon zum Sterben verdammt und werden ihre hohe Prämie niemals erlangen…
Inhalt Die Crew der USG O’Bannon ist in einem Geheimauftrag unterwegs, um den Planeten Aegis VII zu retten: Sie müssen acht Stabilisatoren auf dem Planeten anbringen. Doch dies ist nicht das einzige, was ihr Auftraggeber von ihnen verlangt. Auf dem Planeten fand man nämlich geheimnisvolle außerirdische Artefakte, welche von dem Gerücht umgeben sind, dass die Menschen, die diese Artefakte damals gefunden hatten, verrückt geworden sind. Die Mannschaft hat also neben dem Planetenretten auch noch die Aufgabe Fragmente dieser Artefakte zu bergen.
Am Ziel angekommen, sieht man schnell, dass bis zur Kollabierung des Planeten nicht mehr viel Zeit bleibt. Unter Zeitdruck machen sich die Gruppenmitglieder einzeln auf, um die Stabilisatoren anzubringen und Ausschau nach den Artefakten zu halten. Cartner ist der erste, der eines findet, was ihm zum Verhängnis wird. Die Gerüchte um die außerirdischen Monumente stellen sich nämlich als wahr heraus.
Er halluziniert, dass seine kürzlich verstorbene Tochter wieder lebendig geworden sei und er beginnt ihre Wünsche auszuführen. Es scheint allerdings so, als wären diese Wünsche mehr vom Willen der Außerirdischen geprägt, als dem seiner Tochter. Er zerstört die notwendigen Stabilisatoren und verletzt einige Mitarbeiter, von denen er in seinem Wahn glaubt, sie hätten seine Tochter angegriffen. Der ganze Auftrag scheint zu scheitern, doch auch wenn der Planet schlussendlich kollabiert und somit verloren ist, so haben es dennoch einige Crewmitglieder mit einem Fragment der Artefakte wieder an Bord geschafft. Die Überlebenden sind froh heil im Schiff angekommen zu sein, doch dies ist erst der Beginn eines brutalen Blutbades…
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:25.06.2010
Preis (Amazon):22,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch
Untertitel:Deutsch, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Spiellänge:100 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Romantik, Fantasy
ProduzentenG.T. Entertainment, Happinet Pictures, Kadokawa Shoten, Memory Tech, Q Tech
AnimationsstudioMad House
Animexx:DVD-Eintrag

Details Den Film kann man sowohl was die Handlung angeht, als auch grafisch in zwei Stücke einteilen: Vergangenheit und Zukunft. Der Betrachter erlebt die unterschiedlichen, aus der Sicht verschiedener Charaktere erzählte Etappen der Geschichte allerdings anachronistisch, was anfangs mehr ein großes Fragezeichen hervorruft, als Verständnis.
Alle in der Gegenwart befindlichen Abläufe wurden als 3D-Animation produziert. Diese ist recht schlicht, sodass die Charaktere ziemlich eckig oder künstlich wirken. Wenn Stücke aus der Vergangenheit von einer Person erzählt werden, wechselt die Grafik zur 2D-Trickfilm-Animation. Der Film startet dramaturgisch eigentlich recht stark, verliert dann aber an Kraft, was leider viel Potential verschenkt, wenn man die Spiele von EA kennt. Dennoch bietet dieser einige gute Action- sowie Splatter-Szenen.
Die Handlung selber spielt zwischen den Spielen „Dead Space“ und „Dead Space 2“. „Dead Space: Aftermath“ ist übrigens der zweite Film zu den Spielen. Der erste Film erzählt die Geschichte, die noch vor dem ersten Spiel stattfand.









Umsetzung Leider sind die Synchronisationen teilweise nicht überzeugend. Über die Qualität der Tonspuren selbst kann man jedoch nichts Schlechtes sagen. Diese sind sowohl in Englisch als auch in Deutsch in DTS 5.1 auf dieser Blu-ray vorhanden. Über die Qualität der Grafik kann man auch nichts Schlechtes sagen. Dennoch hätte man den Mix aus 3D und 2D entweder weglassen oder besser aufeinander abstimmen sollen. Der 3D-Stil ähnelt unter anderem mehr einem alten Spiel als neuer Technik. Das Look & Feel stimmt nicht überein. Weniger plastisches Aussehen und mehr Ecken und gezeichnete Texturen hätten hier vielleicht ausgeholfen.
Menü Das Blu-ray-Menü verhält sich recht seltsam. Wenn ihr die Blu-ray einlegt, startet der Film automatisch. Das Menü an sich ist statisch. Es wurde nur das nötigste an Funktionen hier reingesetzt und nicht wirklich viel Arbeit investiert. Sprich: Es gibt keine Animationen. Auch die Navigation des Menüs ist recht eigenartig. Es sind keine Untertitel vorhanden.

Verpackung Die Blu-ray bekommt ihr in einer der klassischen Verpackungen. Hier gibt es nichts Außergewöhnliches zu finden. Auf dem Cover seht ihr ein Crewmitglied, das mit fassungslosem Gesicht auf dem Boden sitzt. Hinter ihm befindet sich ein Monster. Auf der Rückseite seht ihr neben einigen Screenshots den üblichen Klappentext und die technischen Daten dieser Blu-ray.
Extras Neben dem üblichen Wendecover sind keine weiteren Extras auf der Blu-ray zu finden.

Fazit Dieser Film hat eigentlich gutes Potential, nur leider hat man hier etwas an der Umsetzung gespart. Gamer, die die Spiele von EA lieben, werden hier nur ihre Enttäuschung finden. Aber auch als Nichtkenner der Spiele wird man nicht begeistert aufspringen, nachdem man den Film gesehen hat. Trotz des Spannungsverlustes in der Story, bietet der Film an manchen Ecken auch gelungene Action- und Splatter-Szenen.
Inhalt
Inhalt
4.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
3

Gesamtnote


3.4
DVD-Menü
DVD-Menü
5

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor: /  Reh-Baecker
Lektor: Anja Kaiser
Grafiker: Rebecca Bertram /  Reh-Baecker
Datum d. Artikels: 25.12.2012
Bildcopyright: Starz Media, Film Roman, Pumpkin Studio & Mike Disa, Brandon AUman, Chuck Beaver, Joe Goyette, WVG Medien GmbH


X