Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Am 10. September ist "Welttag der Suizid-Prävention". Aus diesem Anlass veröffentlichte Egmont Manga jüngst den Einzelband "My broken Mariko" von Waka Hirako. Wir möchten euch dieses besondere Werk nicht vorenthalten und stellen es hiermit vor...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Trigun - Badlands Rumble

Originaltitel: Gekijouban Trigun - Badlands Rumble (劇場版 トライガン - Badlands Rumble)
 

Vash, der humanoide Taifun, fegt nicht nur wieder durch das Ödland, sondern auch durch unsere Wohnzimmer. Doch hat er noch die gleiche Wucht wie früher?

Inhalt

Der gefürchtete Bankräuber Gasback hat wieder einmal ein großes Ding gedreht, doch bevor die letzten Geldkoffer im Fluchtwagen verstaut sind, wird er von seinen Komplizen verraten. Bevor es allerdings zu einem wahrhaftigen Kugelhagel kommt, rettet ein Mann Gasback das Leben und ermöglicht gleichzeitig Gasbacks Komplizen die Flucht. Der Unbekannte stellt sich als „Vash the Stampede“ heraus. Bei Vash, auch „der humanoide Taifun“ genannt, handelt es sich um einen gesuchten Verbrecher, auf den ein sehr hohes Kopfgeld ausgesetzt wurde.

20 Jahre später will sich Gasback an seinen ehemaligen Gefolgsleuten rächen. Kain, der damalige Kopf des Verrats, ist mittlerweile Bürgermeister der Wüstenstadt Makka, in dessen Zentrum sich ein gewaltiges Bronzeabbild des Bürgermeisters befindet. Als sich das Gerücht breit macht, Gasback habe es auf die Statue abgesehen, kommen etliche Kopfgeldjäger in die Stadt - unter ihnen befinden sich aber auch Vash und eine Frau namens Amelia…
 

Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:26.10.2012
Preis (Amazon):28,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Englisch, Japanisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
Spiellänge:90 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7640105239436
Genres:Drama, Shōnen, Action
ProduzentenShigeru Kitayama, Tsuneo Takechi, Yoshiyuki Fudetani, Yukiko Koike
AnimationsstudioMadhouse
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Im Jahre 1998 wurde die TV-Serie „Trigun“ produziert und ganze 12 Jahre hat es gedauert, bis man Vash ein Comeback gönnte. Dass man nach so langer Zeit noch den Schritt wagte, bedeutet wohl, dass die Tage von „Trigun“ in Japan noch nicht vorbei sind. Die Handlung wurde dem letzten Band der Mangareihe „Trigun Maximum“ nachempfunden.

Der Titel „Trigun – Badlands Rumble“ lässt schon vermuten, dass es sich wieder um ein Action-Feuerwerk handelt. Aber gleichzeitig bringt der Anime einen guten Mix aus witzigen Dialogen, schrägen Gestalten und Momenten der Melancholie.
Für Kenner gibt es ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren der Serie, auf alle andere wartet ein interessantes Kennenlernen.










Umsetzung

Das Bild weist zu jeder Zeit satte Farben auf und gerade die Umgebung wird sehr detailliert dargestellt.
Die drei Tonspuren, welche in DD 2.0 und DD 5.1 vorliegen, sind auch fehlerfrei, sie kommen stets klar aus den Boxen. Für die Untertitel wurde Gelb mit einer schwarzen Kontur gewählt. Sie sind stets gut zu sehen, was auch an der gut gewählten Schriftgröße liegt. Bei den Untertiteln handelt es sich nicht um Dubtitel, die Texte wurden also nicht 1:1 der deutschen Synchronisation entnommen.

Klarer Pluspunkt der deutschen Synchronisation ist, dass für die bereits bekannten Charaktere die gleichen Sprecher wie in der TV-Serie verwendet wurden. Im Gesamten kann man die Synchronisation als gelungen bezeichnen. Die meisten Stimmen hinterlassen einen guten Eindruck und können auch entsprechende Situationen vermitteln.
 

Menü

Nach Start der DVD muss man zuerst zwischen der deutschen und der englischen Sprache wählen. Bevor man uns ins Hauptmenü weiterleitet, werden das Firmenlogo sowie die üblichen Hinweise zur FSK und dem Urheberrecht eingeblendet.

Das Hauptmenü wird mit einer kleinen Animation eingeleitet. Rechts neben den Menüpunkten sehen wir ein Bild von Vash, der die Hände erhoben hält, da Waffen auf ihn gerichtet sind. Außerdem laufen Animationen aus dem Film im Hintergrund ab, diese sind allerdings transparenter als die restlichen Elemente.
Die Farbe der Menüpunkte wechselt von Rot auf Schwarz, wenn man sie anwählt:

Start: sofortiger Filmstart
Sprachen & Ton: Japanisch, Deutsch, Englisch in Dolby Digital 2.0 oder 5.1, wahlweise Untertitel in Deutsch oder Englisch
Kapitel: bis zu zehn verschiedenen Szenen können direkt angewählt werden
Credits: der Cast
Trailer: „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“, „Summer Wars“, „Redline“, „Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“

Für die Menüpunkte wurden keine eigenständigen Untermenüs generiert, die verschiedenen Optionen werden einfach im unteren Bereich des Hauptmenüs eingeblendet. Wirklich schade ist vor allem, dass das Menü keine Musikuntermalung hat.




Verpackung

Der Film präsentiert sich in einem Digipak mit Schuber. Man hat sich dazu entschieden, das FSK Zeichen nicht auf den Schuber, dafür aber direkt auf das Digipak zu drucken. Das Digipak an sich lässt sich mühelos aus dem Schuber nehmen und kann einmal aufgeklappt werden; auf der rechten Seiten befindet sich die Fassung für die beiden DVDs, während sich links ein Fach für das Booklet und Poster befindet. Auf der Rückseite des Schubers findet man wie üblich eine Beschreibung des Films und eine Reihe von Screens.

Extras

Als Printextras gibt es ein Miniposter und ein Booklet. Das Booklet beinhaltet eine kurze Einleitung von Shigeru Kitayama (Produzent), dann folgen eine Vorstellung der wichtigsten Charaktere und ein kleiner Einblick in die Entstehung des Films.

Als digitale Extras befinden sich auf der Bonus-DVD:

  • Interviews der Mitwirkenden,
  • ein Making-of und die Aufnahme
  • einer Special-Talkshow, die zur Premiere des Films veranstaltet wurde
     

Die Boni liegen mit Originalton vor und wurden mit Untertiteln versehen, insgesamt hat die zweite DVD eine Laufzeit von 125 Minuten.







Fazit

Wer die Anime-Serie „Trigun“ mochte, wird auch vom Film nicht enttäuscht werden, dieser bietet alles, was man vom „humanoiden Taifun“ erwartet. Aber auch ohne Vorkenntnisse kann man den Film schauen. Zwar werden dann beim Zuschauer ein paar Fragen offen bleiben, wie z.B. warum genau auf Vash so ein hohes Kopfgeld ausgesetzt ist, aber das stört nicht den Genuss des Films.

Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.1
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
1.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2.5

Autor:
Lektor: Jennifer Brox
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 11.01.2013
Bildcopyright: MADHOUSE, Kazé, Shigeru Kitayama, Tsuneo Takechi, Yoshiyuki Fudetani, Yukiko Koike


X