Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Vom 6. bis 8. September fand im Kongress Palais Kassel die größte ehrenamtlich organisierte Convention im deutschsprachigen Raum statt: Die Connichi ist ein jährliches Highlight für alle Freunde japanischer Popkultur.

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Rune Soldier Vol. 4

Originaltitel: Mahou Senshi Louie (魔法戦士リウイ)
 

Die Suche nach Schätzen geht für die Abenteurer weiter, aber dieses Mal lauern eine Menge Gefahren. Rune Soldier Vol. 4 mit den Folgen 13-16 wartet mit mysteriösen Machenschaften auf, die animePRO für euch erkundet und testet.

 
Inhalt

Louie, Merril, Melissa und Jeany befinden sich auf einer Schatzsuche und begegnen zufällig dem Hauptmann Barb, der sie vor Unruhen nahe der Grenze warnt. Zwar sind die Abenteurer in diese Richtung unterwegs, aber bis zur Grenze sollten sie eigentlich nicht gelangen. Guten Mutes, aber trotzdem mit Bedacht, setzen die vier ihre Reise fort und stoßen nachts auf feindlich gesinnte Soldaten. Diese lassen das Team nicht lange zu Wort kommen und greifen an. Eine spannende Fluchtaktion nimmt ihren Lauf, die Jeany an Zeiten ihrer Söldnerzeit erinnert, in der sie einen guten Freund verlor. Dieser ging anstatt ihrer in den Tod! 

Langsam aber sicher zieht sich der Kreis der Gegner um die Freunde zu und jemand muss ein Ablenkungsmanöver starten. Jeany rennt blindlings los ohne dabei auf ihr eigenes Leben zu achten und muss sich den Konsequenzen stellen…
 
Nach der ereignisreichen Fluchtaktion nimmt Merril einen Nebenjob als Blumenverkäuferin an und wird von einem Adeligen entführt, der sie um jeden Preis heiraten möchte. Allerdings liegt eine Verwechslung vor, denn seine eigentliche Geliebte sieht Merril zum Verblüffen ähnlich und versteckt sich im Wald. Während Merril nun im Gold geradezu badet, passt Odessa – so der Name der Geliebten – auf ihre zehn Geschwister auf. Sie rettete dem Adeligen William das Leben und verliebte sich in ihn, aber gestand ihm nie ihre Liebe. Louie, Melissa, Jeany und Aila wollen dies natürlich ändern und planen zur Hochzeit von William & Merril eine matschige Überraschungsaktion…
Nicht gerade matschig, aber dafür nass geht es für das Team in den Urlaub! Von Ailas Ferienhaus, einer kleinen Villa am Rande eines großen Sees, hat man einen wunderschönen Blick auf das glitzernde Nass und sogar ein Schiff steht den Abenteurern zur Verfügung...
 
Rune Soldier - Vol. 4
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:12.02.2006
Preis (Amazon):24,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Fantasy, Adventure
ProduzentenJ.C. Staff, Yoshitaka Koyama
AnimationsstudioJ.C.Staff
Episoden:13 - 16 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Dieses Mal sind die einzelnen Episoden von den verschiedenen Charakteren geprägt, was in den Folgen 9-12 nicht der Fall war. So steht in der dreizehnten Folge etwa Jeany im Mittelpunkt, die sich an ihre alte Söldnerzeit erinnert und nach wie vor nicht begreift, warum ihr Freund Hektor damals für sie in den Tod ging. Fast in den Tod gegangen, wäre auch Prinz William, der Adelige, der Merril (aufgrund einer Verwechslung) ehelichen möchte. Merrils Traum in einer Wanne voller Gold zu baden, geht nun in Erfüllung, aber ihr schlechtes Gewissen wird die kleine Diebin nicht los. 

 
Viele Gedanken macht sich auch Melissa, die endlich mehr Ruhmestaten ihres Helden Louie sehen will. Das Ungeheuer im See kommt ihr in diesem Sinne natürlich gelegen, aber die Begegnung mit ihrer Erzrivalin Isabell nicht. Was hat Renard, was Louie nicht hat (abgesehen von der charmanten Ausstrahlung, dem Geschmack eines Kavaliers und der Kleidungsweise eines Prinzen)?
 
Das geheime Geschehnis um die mysteriösen Monster bzw. Organismen aus der 16ten Folge wird sich sicherlich fortsetzen und gewiss meiner Meinung nach ein interessantes Ende nehmen, denn Louie wird bereits jetzt von der „Finsternis“ als wahrer Held angesehen…
 









Umsetzung

Die deutsche Synchronisation überzeugt vollkommen, die ich sogar der japanischen vorziehen würde. Die deutsche liegt in DD 5.1 vor, während das japanische Original nur die DD 2.0 „verpasst“ bekommen hat. Besonders die Stimme von Louie fällt in der deutschen Synchronisation positiv heraus, denn Louie ist ein vielseitiger Charakter. Zwar in einer Weise tollpatschig, doch im Inneren überlegt und wagemutig.

 
Das Bild ist im Vergleich zu den bisherigen Volumes nicht besser geworden und zeigt Unschärfe sowie leichtes Rauschen an. Einen guten Eindruck macht der Ton, der weder Aussetzer noch sonstige Unregelmäßigkeiten im Gepäck hat. Die Untertitel werden dem Betrachter in gelber Schrift mit schwarzen Outlines präsentiert und weichen glücklicherweise von der deutschen Synchronisation ab, d. h. es sind keine Dubtitles.
 
Menü

Nach einem Copyrighthinweis, dem OVA Films Logo und einem Intro zu Rune Soldier, stellt sich das Hauptmenü in seiner vollen Größe dar. Dieses ist ähnlich einer Karte aufgebaut und zeigt „Haltepunkte“ auf der Karte, die die Menüpunkte darstellen. Außerdem geben sich Figuren aus der Serie die Hand und erscheinen abwechselnd im Menü. Folgende Stationen sind anwählbar:

 
Setup: Ob man in den Genuss der deutschen Synchronisation (DD 5.1) oder der japanischen (DD 2.0) mit oder ohne Untertitel gelangen möchte, ist jedem freigestellt. Jedoch ist zu erwähnen, dass sich die Untertitel, während die Serie abspielt, weder an noch aus schalten lassen.
Filmstart: Start der 13. Episode.
Szenen: In jeder der vier Episoden kann man fünf verschiedene Szenen anwählen, während Szenen aus dem japanischen Original zu hören sind.
Extras: Die Extras sind mit einer SD-Galerie gefüllt.
Programminfo: Eine Trailershow von OVA Films Serien, die Credits, das Impressum, AnimaniA und Distribution sind hier nachzulesen bzw. zu sehen.
 
Das Hauptmenü, die Extras und das Setup sind vom Opening „Twinkle Trick“ hinterlegt, während das Ending „Love & Pain“ nicht im Menü zu hören ist.
 





Verpackung

Rune Soldier Vol. 4 hält sich an das Design der bisherigen Volumes und wird in einer transparenten Hülle sowie durchschimmernden Cover geliefert. Das Coverbild ist für die 13. Folge zugeschnitten, denn Jeany schwingt in überzeugender kämpferischer Haltung ihr Schwert, während Louie im Hintergrund starr vom Betrachter weg sieht. Im Hintergrund ist zudem noch Aila zu erblicken, die mit einem Holzwürfel spielt. Am unteren rechten Seitenrand wurde Vol. 4 noch eingefügt, das man erst durch Suchen entdeckt.

 
Die Rückseite zeigt Screenshots aus der Serie und den gleichen Klappentext, den ebenso die ersten drei Volumes trugen. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass man diese an die jeweiligen Folgen/Volumes anpassen und nicht allgemein halten sollte. Die Informationen über Laufzeit, Bonus, Audio sowie Sprache findet man wie gewohnt in einer Tabelle am unteren Bildrand eingebettet.
 
Extras

Innerhalb der DVD ist leider kein Booklet vorhanden, was der DVD negativ anzurechnen ist.

Die Extras auf der Disk sind mit einer SD-Galerie ausgestattet, d. h. dass die Charaktere aus Rune Soldier als Chibi-Figuren in verschiedenen Szenen zu sehen sind. Dies ist wie eine Diashow aufgebaut und enthält zwölf Abbildungen, die als einziges Extra auf der DVD doch recht „mickrig“ wirken. Bitte mehr davon.
 

Fazit

In diesem Volume wird tiefer auf die Charaktere eingegangen und die Spannung zeigt. Obwohl nun die Story einen „Aufschwung“ erlebt, ist Rune Soldier leider nicht mit „Anime-Größen“ wie Record of Lodoss War auf einer Ebene zu sehen, obwohl die japanische Zeichnerin Ryo Miyzuno die Originalidee bei beiden Anime hatte.

 
Inhalt
Inhalt
2.5

Bild
Bild
3

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.6
Untertitel
Untertitel
2

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
4.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
2.5

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Lektor: Anja Kaiser
Grafiker: Rouja Rikvard / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Datum d. Artikels: 27.01.2013
Bildcopyright: J.C. Staff


X