Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Im Herbst 2020 hat der cass Verlag den herausstechenden Roman "Chor der Pilze" von Hiromi Goto veröffentlicht. Wir wollen euch dieses ungewöhnliche Buch mit seinen ungewöhnlichen Protagonisten gerne einmal vorstellen...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Trinity Blood Chapter VI

Originaltitel: toriniti buraddo (トリニティ・ブラッド)
 
Das Königreich Albion wird zum Schauplatz des Krieges: Der Rosenkreuzorden ist im Begriff die Hauptstadt Londinium dem Erdboden gleichzumachen. Der einzige, der dieses Drama noch verhindern kann, ist Pater Abel Nightroad. Doch sein Bruder Cain ist bereits auf dem Weg, um ihn zu ermorden...
Inhalt Vor kurzem ist die Königin Albions verstorben. Leider brachte sie keine Kinder hervor, die den Thron übernehmen könnten und nun steht das Königreich ohne Herrscher da. Dem Rosenkreuzorden bietet dies eine ideale Gelegenheit, das geschwächte Land anzugreifen. Sie rücken mit einem Hightech-Flugschiff an, das durch Lichtstrahlen Tod und Zerstörung hinterlässt. Der Vatikan entsendet sein Kriegsschiff, um dem Reich beizustehen; doch die Kraft der katholischen Kirche reicht nicht aus, um die Übermacht der Gegner zu brechen. Währenddessen befindet sich Schwester Esther in einer Kirche nahe der Hauptstadt und beklagt den Tod eines geliebten Menschen, an dessen Ableben sie nicht unschuldig ist. Ein Gesandter des Königreichs bringt sie in Sicherheit und enthüllt ihr erstaunliche Details, die die Zukunft Albions entscheidend verändern werden...
 
Der Vatikan entsendet unterdessen Pater Tres um den AX-Agenten Abel Nighroad wieder zu aktivieren. Im ausschlaggebenden Moment taucht allerdings Abels Bruder Cain auf, welcher der Anführer des Rosenkreuzordens ist. Cain möchte nicht nur Albion, sondern die gesamte Welt der Methuselah und Terran eliminieren. Albion wird seinem Plan nach den Anfang machen, wenn Abel es nicht mehr zu verhindern weiß. Abel sowie Cain aktivieren ihr „Kresnik“-Gen, was sie zu übermenschlichen Kreaturen mit zerstörerischen Kräften mutieren lässt. Derjenige von beiden, der den Kampf gewinnt, wird über das Schicksal der Erde entscheiden: Leben oder die totale Vernichtung...
Trinity Blood Chapter VI
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:28.07.2007
Preis (Amazon):21,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:120 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4047528003164
Genres:Mystery, Fantasy, Adventure
ProduzentenTrinity Blood Production Committee
AnimationsstudioGONZO
Episoden:21 - 24 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Mit diesen vier Folgen findet die 24-teilige Anime-Serie Trinity Blood ihr Ende. Die letzten Episoden halten einige Überraschungen bereitet, mit denen man nicht hätte rechnen können: Esther wird eine besondere Aufgabe zuteil und der Papst gewinnt enorm an Selbstbewusstsein. Die Inquisition, Methuselah sowie Terran arbeiten Hand in Hand, um die bevorstehende Apokalypse zu verhindern. Abel Nightroad spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn durch seine außergewöhnlichen Kräfte kann nur er allein Cain standhalten. Anhand von Rückblenden wird die Vergangenheit von Abel, Seth und Cain sowie der Bruch zwischen den beiden Brüdern und ihrer Schwester thematisiert.
 
Das Ending der letzten Episode „The Crown of Thrones: II. The Road of Oath“ spielt auf eine Fortsetzung der Serie an, die jedoch bis zum heutigen Zeitpunkt nie produziert wurde. Stattdessen müssen sich die Fans mit der Manga- und Romanreihe begnügen, die bei Planet Manga in deutscher Sprache verlegt wurden.









Umsetzung Das Bild zeigt sich im Breitbandformat 16:9 und ist soweit in Ordnung. Allerdings rauscht es bei dunkleren Szenen leicht und im Allgemeinen fehlt es der Anime-Serie an Farbsättigung. Im Gegensatz dazu ist der Ton in Deutsch und Japanisch mit DD 5.1 und DTS 5.1 prima und ohne Fehler. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass das DTS 5.1-Format für Trinity Blood eigens für den deutschen Markt produziert wurde.
 
Die japanische wie deutsche Synchronisation ist im Ganzen sehr gut: die Protagonisten und Nebencharaktere sind bis auf Cain Nightroad einwandfrei besetzt. Dessen deutsche Stimmte wirkt für den Charakter zu jung.
Die Untertitel liegen rein in deutscher Sprache vor und präsentieren sich in gelber Schrift mit schwarzer Outline. Es handelt sich eindeutig nicht um Dubtitles.
Menü Nach einem Copyright-Hinweis, Altersfreigabe und dem OVA Films Logo, eröffnet sich dem Zuschauer das Hauptmenü. Dieses ist beinahe vollends von einem sehr detaillierten Kreuz gestaltet, welches angeschnitten ist und schimmernd im Licht glänzt. Folgende Menüpunkte sind auswählbar:
 
  • Programminfo – Dieser Punkt unterteilt sich in folgende Bereiche: Trailershow, AnimaniA, Credits, Distribution, Impressum und Extras. 
  • Setup – Zur Auswahl stehen das japanische Original (DD5.1 / DTS 5.1) und die deutsche Version (DD 5.1 / DTS 5.1). Die Untertitel stehen in diesem Menü ebenfalls zur Wahl.
  • Filmstart – Die 21. Folge nimmt ihren Lauf.
  • Kapitel – Alle Episoden sind wie folgt unterteilt: I (Vorspann), II, III, IV, V und VI (Abspann). Dabei sind deutsche Dialoge aus abwechselnden Szenen zu vernehmen, während kurze Ausschnitte aus dem Anime zu sehen sind.
 
Es handelt sich um ein passend gestaltetes Menü, das seinen Zweck gänzlich erfüllt.




Verpackung In einem Pappschuber zeigt sich das „finale Chapter“ der Serie: Abel und Ion zieren den Schuber, während auf dem eigentlichen DVD-Cover Esther und der Papst abgebildet sind. Der Rückseite der DVD-Hülle kann man allgemeine Informationen wie Länge, kurze Inhaltsangabe und Bildformat entnehmen. Vier Screenshots geben Einblick in die Serie.
 
Innerhalb der Verpackung und auf der Rückseite des Covers zeigt sich ein kleines Extra.
Extras Das Extra innerhalb der Verpackung bietet zwei Charakterbeschreibungen zu nachlesen: die Geschwister Cain Nightroad und Königin Augusta Vladica (Seth Nightroad). 
 
Unter dem Menüpunkt „Extras“ auf der DVD hätte man Bonusmaterial erwartet, aber dem ist leider nicht so. Eine erneute Stellungnahme zu den fehlenden Extras, wie auch bei den vorangegangen Volumes von OVA Films, ist zu finden. Der Grund: In Japan ist ebenfalls kein Bonusmaterial erschienen.

Fazit Im sechsten Volume erwartet den Zuschauer ein spannendes Ende und eine gute deutsche Umsetzung von Trinity Blood. Überraschungen, blutige Fights und ein Wiedersehen mit anderen AX-Agenten bergen die letzten Episoden dieses Vampir-Anime, das eine Fortsetzung wahrlich verdient hätte. 
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2.5

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
1

Extras
Extras
5.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
2.5

Autor: / Vereinsmitglied - Animexx Economy Rouja
Lektor: Elsa Philipp
Datum d. Artikels: 15.03.2013
Bildcopyright: Gonzo, Trinity Blood Production Committee, OVA Films


X