Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

X - The OVA

Originaltitel: X: Episode 0
 
„Die Zukunft steht schon lange fest.“ Im Jahre 1999 versammeln sich die Erd- und Himmelsdrachen, um über das Schicksal der Erde und ihrer Bewohner zu entscheiden. Doch lohnt sich ein Kampf, wenn die Zukunft schon geschrieben steht...?
Inhalt Kakyo, ein Traumseher, ist ans Bett und an Maschinen gefesselt, die ihm am Leben erhalten. Einst freundete er sich im Traum mit dem Mädchen Hokuto Sumeragi an, die ihn aus seiner Lethargie riss und ihm Lebensfreude gab. Bald jedoch muss er, wie vorherbestimmt, ihre Ermordung mitansehen. Seitdem schläft er nur noch und träumt. Er träumt die Zukunft, von dem Kampf der Himmelsdrachen gegen die Erddrachen: Die einen kämpfen für die Menschen, die anderen für die Erde, die einen beschützen deren Bewohner, die anderen wollen sie vernichten.
Sie alle werden sich versammeln, wenn Kamui in Tokyo eintrifft. Freundschaften werden geschlossen, andere gebrochen, viele verlieren das Liebste in ihrem Leben. Sie alle haben ihre persönlichen Pakete zu tragen, manche verletzen, manche werden verletzt und nicht alle werden diesen Kampf überleben. 
In kurzen Ausschnitten werden einzelne zukünftige Zusammentreffen der Himmels- und Erddrachen gezeigt, zeigen Kämpfe, Verluste, aber auch Freundschaft und Zuneigung.
Welche der beiden Seiten wird gewinnen? Die Erddrachen, die sieben Boten, die für die Revolution stehen und die Menschheit vernichten wollen, oder die Himmelsdrachen, die sieben Siegel, die die Menschheit mithilfe ihrer Bannkreise bewahren wollen...?
X OVA
Dt. Publisher:OVA Films
Erscheinungstermin:19.09.2003
Preis (Amazon):24,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:45 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Fantasy, Action
ProduzentenBandai Visual, Kadokawa Shoten
AnimationsstudioStudio Madhouse
Animexx:DVD-Eintrag

Details X-OVA, auch „Episode Null“ oder „An Omen“, ist die Pilotfolge für die X-1999 Anime-Serie. Sie bildet eine kurze Zusammenfassung der kommenden Handlung und der Charaktere. Auch wenn sie gerade für diejenigen gedacht ist, die X nicht kennen, kommen doch einige Spoiler vor, ohne dass einem die Charaktere greifbar nahegebracht werden. Somit fungiert sie lediglich als Appetitanreger. Fans von X haben an der OVA dagegen eine größere Freude, da sie die Charaktere und ausgewählte Szenen wieder ins Gedächtnis ruft und Lust auf das Kommende macht. Auch wenn es sich lediglich um einen Zusammenschnitt handelt, gibt es doch etliche Szenen und Szenarien, die in der Serie selbst nicht vorkommen: So bildet Kakyos Geschichte, basierend auf seinem Story-Arc (Ende Band 14, Band 15), seiner Kurzgeschichte (ebenfalls Band 15) und einigen wenigen Szenen aus Band 16 die Eingangshandlung für die OVA, während seine Begegnung mit Kotori aus Band 9 die Folge abschließt. Auch das Zusammentreffen von Subaru und Seishiro (basierend auf einer Szene in Band 8) gibt es in dieser Form ebenfalls nur in dieser Folge. Die meisten Szenen dagegen sind in mitunter stark veränderter Form in der Serie wiederzufinden. 









Umsetzung Nicht nur auf die Charaktere und die folgende Handlung wird man eingestimmt, sondern gleichzeitig auch auf Untertitel, Synchronisation, Bild und Ton: Mit DD 5.1 in Deutsch sowie dem japanischen Originalton ist man akustisch bereits gut bedient, die deutschen Untertitel sind in Gelb mit schwarzer Umrandung gehalten, gut lesbar und weisen nur selten Fehler auf. Das Bild ist ebenfalls hervorragend, die Farben sind satt.
Die Synchronisation ist gut und auch die Sprecherauswahl ist glücklicher verlaufen als bei manch anderem Anime: Zwar gibt es einzelne Schwächen (so hört sich Satsuki viel emotionaler an, als sie eigentlich ist), aber auch Stärken: Yutos nonchalante Art ist im Deutschen viel überzeugender als im Japanischen. Fumas Synchronsprecher interpretiert diesen zwar gelegentlich etwas anders, aber dafür nicht weniger wirkungsvoll – beide Versionen haben definitiv ihre Daseinsberechtigung.
Menü Nach der üblichen urheberrechtlichen Belehrung, dem FSK und dem Logo von OVA Films gelangt man direkt ins Menü. Im Hintergrund laufen der Ending-Song „Strength“ sowie eine kurze Szene aus der OVA, in der sich die beiden Shinken gegenüberstehen und von Federn umweht werden.
Man hat nun Sprachen, Kapitelauswahl, Programminfo, Bonusmaterial und Filmstart zur Auswahl, eine Animation in die jeweiligen Untermenüs gibt es nicht.





Verpackung Die DVD kommt in einer einfachen Amaray-Hülle daher. Das Cover zieren sowohl ein großes rotes X, neben dem OVA von oben nach unten geschrieben steht, als auch ein nackter Kamui mit Flügeln, der sein "Shinken", sein heiliges Schwert, hält. Auf dem Backcover befinden sich neben einer kurzen Inhaltsangabe und acht Screenshots die wichtigsten Daten zur OVA. Die Gesamtlaufzeit von 45 Minuten ist allerdings falsch – die OVA geht gerade einmal knapp 23 Minuten und selbst mit Making Of wird die angegebene Laufzeit nicht erreicht. 
Das Cover kommt als Wendecover daher, die Rückseite ist zwar inhaltlich identisch, das Frontcover dagegen zeigt Kamui, wie er mit verschränkten Armen und seinem Umhang vor der Erde steht. 
Extras Als Bonus gibt es auf der DVD eine Bildergalerie, einen Trailer, der das Opening der TV-Serie enthält, sowie ein fünfzehnminütiges Making Of, bei dem der Regisseur über verschiedene Aspekte spricht, wie etwa Kotoris Schicksal oder die Konzeption der Serie allgemein. Auch die beiden japanischen Synchronsprecher der Hauptcharaktere Kamui und Fuma kommen zu Wort und sprechen über ihre jeweiligen Rollen. Außerdem sieht und hört man Ausschnitte aus ihren Aufnahmen des Image-Songs „Yakosoku“, der in zwei verschiedenen Versionen, einmal als Ballade (Kamui) und einmal als Rocksong (Fuma) gesungen wurde.
In der Erstauflage kam die OVA außerdem mit einem Schuber daher, in dem neben der OVA selbst nicht nur die sechs DVDs der TV Serie, sondern zusätzlich auch noch X – The Movie Platz hatten, heutzutage dürfte dieser allerdings eher schwer zu finden sein.





Fazit Für Einsteiger ist die OVA definitiv nicht zu empfehlen, die einzelnen Szenen spoilern und verwirren den Zuschauer nur. Kenntnisse der Serie oder noch besser des Mangas sollte man vor dem Schauen bereits besitzen. Kennern von X bietet die OVA allerdings einen guten Beginn für einen Popcorn-Abend. Ob japanischer Originalton oder deutsche Synchro, beides ist annehmbar und gut, sowohl Bild- als auch Tonqualität.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
1

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


2.3
Untertitel
Untertitel
1.5

DVD-Menü
DVD-Menü
4

Extras
Extras
2.5

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  TonaradossTharayn
Lektor: Johanna Hohner
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 29.03.2013
Bildcopyright: Studio Madhouse, OVA Films


X