Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Was, wenn man imaginäre Welten aus Fantasy-Games im realen Leben erforschen könnte? Shimizu Daisuke hat sich auf den Weg gemacht und zahlreiche Photographien von den verschiedensten Orten eingefangen, die magisch wirken…

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Blood-C - Die Serie - Vol. 1

Originaltitel: Blood-CBLOOD-C
 
Tagsüber ist sie eine ganz normale Schülerin, nachts jedoch kämpft sie ohne Gnade gegen die „Old Ones“ – Dämonen, die sich von Menschen ernähren. Saya gibt alles, um ihre geliebte kleine Stadt vor den Dämonen zu beschützen und ihrem Schicksal als Schreinjungfrau und Beschützerin nachzukommen. Doch was steckt hinter all den Dämonen?
Inhalt Episode 1 – Der Kampf beginnt:
Saya ist die Beschützerin und Schreinjungfrau des Schreines, in dem sie mit ihrem Vater lebt. Tagsüber geht sie, wie jedes andere Mädchen in ihrem Alter, zur Schule. Wobei sie hier oft zu spät zum Unterricht erscheint. Denn kaum läuft ihr zum Beispiel ein hilfsbedürftiges Tier oder eine zu rettende alte Dame über den Weg, vergisst das Mädchen alles um sich herum und will nur noch helfen. Dabei fällt sie, im wahrsten Sinne des Wortes, ziemlich oft auf die Nase, da sie ihre Vorhaben oft zu eilig angeht. Doch wenn die Nacht anbricht, ist Saya nicht mehr wieder zu erkennen. Denn dann zeigt sich die Kämpferin in ihr, die auch vor Blut nicht zurückschreckt.

Episode 2 – Für Dich:
Saya versucht noch immer Freundschaft mit einem kleinen Hund zu schließen. Dieser hat seltsame Zeichen auf dem Kopf und begegnet ihr jeden Morgen auf dem Schulweg. Dabei merkt sie gar nicht, wie der Klassensprecher ihr Aufwartungen macht. Ihr naives Wesen lässt sie selbst bei Gesprächen über das Küssen erröten. Doch wer ist dieser Klassenkamerad, der Saya immer wieder zu beobachten scheint und doch so kühl zu Jedem ist? Das Mädchen versteht nicht, was für eine Anziehung von ihm ausgeht. Doch eines weiß sie: Sie wird weiter gegen die Dämonen, die sich von Menschen ernähren wollen, kämpfen, um alle in ihrem Dorf zu beschützen.

Episode 3 – Erweise dem Bündnis die Ehre:
Während Saya ihr ruhiges Städtchen liebt, sind ihre Schulkameradinnen gelangweilt von der Stille. Sie wollen Action. Da es die aber nicht wirklich gibt, beschließen sie in das Café zu gehen, in welchem Saya immer ihr Frühstück einnimmt. Dort erfahren sie von einem Polizisten, dass der Bäcker verschwunden ist und Saya ahnt nichts Gutes. Ihr Gefühl bewahrheitet sich in der darauffolgenden Nacht. Ein neuer Dämon ist aufgetaucht. Einer, den ihr Vater in keinem Buch finden konnte.
Dt. Publisher:WVG Medien
Erscheinungstermin:31.08.2012
Preis (Amazon):17,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:72 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:4260034634497
Genres:Drama, Horror, Action
ProduzentenTsutomu Mizushima
AnimationsstudioProduction I.G
Episoden:1 - 3
Animexx:DVD-Eintrag

Details Als CLAMP-Fan merkt man, dass die Zeichnergemeinschaft bei diesem Anime ihre Finger im Spiel hatte: Sowohl an den auftauchenden Charakteren, als auch an der Art der Zeichnungen und gerade die Geschichte passt zu den vier bekannten Mangazeichnerinnen.
In den ersten drei Folgen auf dieser DVD bleiben sehr viele Fragen offen. Saya wirkt wie ein blutiges Magical Girl: Tagsüber naiv und fröhlich, nachts ernst und ohne Gnade, als würde sie sich verwandeln. Was sie allerdings nicht tut. Sie kämpft stets in ihrer rot-schwarzen Schuluniform. Die FSK-Kennzeichnung ist nicht umsonst auf 16 gesetzt worden. Wie der Titel der Serie verrät, gibt es immer wieder viel Blut zu sehen, wenn Saya kämpft. Aber nicht nur das. Die Actionszenen selbst sind sehr gut gemacht und voller akrobatischer Spannung. So scheint die Geschichte zunächst nichts Neues zu sein. Wie oft kämpft ein süßes Mädchen gegen Dämonen oder das Böse? Doch hier steckt scheinbar etwas mehr dahinter, denn bereits Sayas Mutter war in der gleichen Situation wie ihre Tochter.
Es ist schön, dass selbst die Vorschau auf die nächste Folge, die in Japan ein Muss ist, beibehalten wurde. Egal ob mit Untertitel oder in deutscher Synchronisation.









Umsetzung Die deutschen Untertitel zur japanischen Synchronisation sind weiß mit schwarzer Umrandung und wären ganz gut zu lesen, wenn sie nicht immer etwas zu spät erscheinen würden und dadurch oft viel zu schnell wieder verschwunden sind. Außerdem sagen sie oft mehr, als eigentlich im Japanischen erzählt wird. Ein paar Rechtschreibfehler sind leider auch zu finden. Schade ist auch, dass Opening und Ending keine Untertitel aufweisen. Eine Übersetzung wäre schön gewesen.
Die deutsche Synchronisation ist sehr gut gelungen. Nicht alle Charaktere sind perfekt besetzt, aber 90% überzeugen hier. Gerade Saya, die zwei Seiten aufweist und es dadurch sehr schwer hat, ist gut besetzt.
Die Bildqualität ist klar und strahlt in der DVD-Qualität geradezu. Ab und an gibt es mal ein Bildrauschen, aber das hält nur einige Sekunden an und kaum der Rede wert.
Der Ton ist einwandfrei. Kein Rauschen oder unangenehme Geräusche.
Menü Die DVD beginnt mit einer Warnung von ANIMAZE bezüglich privaten Besitzes und öffentlichen Vorführungen. Dann folgt die FSK-Warnung und das ANIMAZE-Logo erscheint. Gleich darauf lässt es sich auch I-on nicht nehmen sich zu präsentieren und bevor ein Anime-Trailer ohne Text und Sprache von „Fate / Stay night“ zu sehen ist, liest man die Widmung „Gewidmet unserer Tochter Saya“. Dann geht es ab ins Menü, welches das gleiche Hintergrundbild wie das Cover aufweist. Nur dass noch einige rote (Blut-)Flecken darüber aufsteigen. Im Hintergrund spielt der Titelsong des Anime. Auswählen kann man nun von links nach rechts: Start, Sprache, Trailershow und Info.
Der Cursor ist ein weißer Punkt, der bei Bestätigung rot wird. Wählt man „Start“ kann man im Untermenü auswählen, ob man „Alle abspielen“ will oder die einzelnen Folgen anwählen möchte. Die Trailershow besteht aus „.Hack // Quantum”, “Dead Space: Aftermath“, „Tales of Vesperia“, „Vexile“, „King of Thorn“ und „Haruka und der Zauberspiegel“. In der „Info“ wird lediglich auf die Homepage von ANIMAZE verwiesen, wo man noch mehr Produkte finden kann: http://www.animaze.de



Verpackung Die DVD kommt in einer schwarzen DVD-Hülle mit Wendecover, um das FSK-Logo verschwinden lassen zu können, daher. Das Cover selbst ziert, vor einer nächtlichen Landschaft mit Mond, die Hauptperson der Serie.
Rechts oben ist ein Banner mit der Aufschrift „Empfohlen von AnimaniA“ zu finden, während unten ein klares rotes „uncut“ zu lesen ist.
Die Rückseite zeigt einige Screenshots und beschreibt kurz was in den drei einzelnen Folgen vorkommt. Danach folgt eine kurze Lobeshymne zur Serie.
Natürlich sind auch die üblichen Angabenboxen zu Sprache, Ton, Bildformat, Ländercode, Gesamtlaufzeit, Genre und Untertitel vorhanden.
Die DVD selbst weist das gleiche Bild auf wie das Cover.
Extras Extras sind hier leider keine vorhanden. Weder auf der DVD selbst, noch als Beilage.

Fazit Die neue Blood-C Serie startet mit sehr schön gezeichneten Folgen. Anfangs unschuldig, wird sie mit jeder Nacht blutiger. Allerdings verliert sie auch ihre stillen und gemütlichen Szenen nicht.
Es ist schade, dass nur drei Folgen auf der ersten DVD zu finden sind und dass man den Text des Openings bzw. Endings nicht nachvollziehen kann, wenn man nicht gerade sehr gut Japanisch spricht. Da helfen auch die wenigen englischen Wörter nicht.
Gespannt auf mehr, stimmt man gerne der AnimaniA-Empfehlung zu.
Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
2

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
2

Gesamtnote


3.0
Untertitel
Untertitel
4

DVD-Menü
DVD-Menü
3.5

Extras
Extras
6

Preis/Leistung
Preis/Leistung
4

Autor: /  Subaru
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 22.04.2013
Bildcopyright: ANIMAZE / WVG Medien GmbH / Production I.G / I-on / CLAMP


X