Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Der 14. Februar rückt in greifbare Nähe: Dann ist Valentinstag. Es ist der Tag für Verliebte, der Tag der Liebe – und den kann man auch als Single genießen! Wir haben einige Tipps für die Singles unter euch zusammengestellt, die euch den Valentinstag verschönern...!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Appleseed XIII – Vol. 3

Originaltitel: アップルシード XIII
 
Wenn Olympus ansatzweise zerstört wird, soll es wieder aufgebaut werden. Doch was ist, wenn es keine Bioroiden mehr gibt, schafft es die Menschheit dann allein? Aber sind Bioroiden nicht einfach nur menschenähnliche Hüllen mit kaltem Herz? Deunan will die Hoffnung nicht aufgeben und noch immer mit Briareos ihr Paradies finden.
Inhalt Episode 9: Der Gürtel der Hippolyte
Theseus, ein Abgeordneter, muss beschützt werden, da bereits sieben der zehn Auserwählten ermordet wurden. Dia kehrt überraschenderweise als Poseidons Botschafterin zurück, um über das Projekt Arche zu sprechen. Sie wird akzeptiert, da man ihr nicht nachweisen kann, dass sie für den letzten Anschlag verantwortlich war. Denn Dia hasst Bioroiden noch immer. Deunan erinnert sich derweil an ihre Mutter.

Episode 10: Die Lernäische Hydra
Ein weiterer Bioroid, ein Bildhauer mit wichtigen Forschungsgenen, muss überwacht werden, denn Dia sinnt noch immer auf Rache. Wie immer sind Deunan und Briareos mit dem E.S.W.A.T.-Team im Einsatz. Gerade als Deunan durch ein Gespräch mit dem Bildhauer etwas Hoffnung wiederfindet, erfolgt der Angriff Dias.

Episode 11: Die Äpfel der Hesperiden
Deunan weiß nicht recht, was sie von Dia halten soll. Dennoch beschließt sie, sie aufzuhalten. Von den unmodifizierten Bioroiden, welche das Alceides-Gen in sich tragen, gibt es nun nur noch einen, der auch noch auf ein Komplott hereinfällt. Wird das Alceides-Gen nun wirklich ausgerottet? Es existiert kein Backup. Wäre dies also das Ende für die gesamten Bioroiden?

Episode 12: Der Höllenhund Kerberos
Dia hat es geschafft. Glaubt sie zumindest, denn sie hat den letzten unmodifizierten Bioroiden vernichtet. Doch was ist mit dem Baby, welches wohl auch das Alceides-Gen besitzt? Deunan und Briareos müssen nicht nur gegen Dia in ihrem roten Landmade kämpfen, sondern auch den von ihren Gehirnwellen gesteuerten zweiten Landmade aufhalten, der das Baby jagt.

Episode 13: Paradeisos
GAIA wird regelmäßig auf Herz und Nieren geprüft. Dieses Mal soll die E.S.W.A.T. diese „Gesundheitsprüfung“ durchführen. Zuerst langweilt sich Deunan, aber dann übernimmt GAIA plötzlich das Gebäude. Sie und Briareos sind im Inneren ganz auf sich allein gestellt und der Erfolg ihrer Mission entscheidet über den Untergang oder das Überleben der Stadt Olympus. Da rutscht Deunan auf einer Bananenschale aus.
 
Appleseed XIII
Dt. Publisher:Universum Anime
Erscheinungstermin:17.08.2012
Preis (Amazon):19,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:125 Minuten
FSK:Ab 12 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Drama, Action, Science Fiction
ProduzentenProduction I.G
AnimationsstudioVerschiedene
Episoden:9 - 13 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Die letzten fünf Folgen klären alle Fragen, die man sich bisher gestellt haben mochte. Beginnend mit den Titeln der einzelnen Folgen, die an die Sage des Herakles angelehnt sind, der von einer Göttin verflucht wurde, bis hin zu den Beweggründen der einzelnen Personen.
An die Animation dürfte man sich mittlerweile gewöhnt haben, denn sie weicht nicht von den ersten beiden DVDs ab, obwohl erneut andere Animationsstudios für diese fünf letzten Folgen verantwortlich waren. Folge 10 wurde sogar als einzige Folge im Ausland, genauer in Thailand, produziert.
Deunan stellt zwar immer noch die emotionale Seite im Team mit Briareos dar, doch hat sie dazugelernt und wird erwachsener. Neben ruhigen nachdenklichen Gesprächen, geht es auch dramatisch hoch her; Action kommt in keinem Fall zu kurz. Um der Story und deren Auflösungen folgen zu können, sollte man logischerweise mit den ersten beiden DVDs beginnen, wie bei einer angelegten Serie üblich.









Umsetzung Egal ob bereits 1987 oder erst 2004 gegründet: Die Animationsfirmen der letzten fünf Folgen der Serie „XIII“ stehen sich in nichts nach. Noch immer scheint alles wie aus einem Guss. So auch der krönende Abschluss der Serie.
Die deutschen Stimmen sind weiterhin gut und sympathisch getroffen und die deutschen weißfarbigen Untertitel mit schwarzer Umrahmung sehr gut zu lesen. Für die komplexeren Begriffe und die politische wie menschliche Story sind sie sehr gut umgesetzt und verständlich. Die Bild- und Tonqualität ist einwandfrei. Und die neue Computertechnik bleibt beeindruckend und schafft es dank der Motion-Capture-Technologie als auch dem Cel-Shading im Gedächtnis des Betrachters haften zu bleiben. Manchmal wurde jedoch auf das Motion-Capture-Verfahren verzichtet und Details nachgedreht, was jedoch nicht weiter auffällt.
Auch die letzte DVD fügt sich so fabelhaft in die Serie ein. Sei es aufgrund der Umsetzung, des Aufbaus oder der deutschen Bearbeitung.
Menü Es beginnt mit dem universum-film-Logo, gefolgt von dem universum-anime-Logo und der FSK-Warnung. Darauf gelangt man sogleich ins Menü, welches folgende Punkte zur Auswahl bietet: „Alle abspielen“, „Episodenauswahl“, „Einstellungen“, „Bonusmaterial“ und „Trailershow“. Wenn man etwas zu lange für seine Entscheidung braucht, fängt die DVD automatisch an die erste Episode abzuspielen.
Das Menü selbst ist einladend. Man sieht ein paar Filmszenen, während immer wieder eine große blasse „XIII“ durch das Bild fließt und im Hintergrund die Musik des Openings spielt. Der Cursor ist ein hellerer Strich, der die Auswahl markiert, wie ein Marker. Animiert ist allerdings nur das Hauptmenü. Die Untermenüs haben lediglich ein Bild im Hintergrund und sind stumm. In der Trailershow sind die deutschen DVD-Trailer zu folgenden Filmen einzeln oder gesamt abspielbar: „Evangelion 1.11“, „Canaan“, „Prinzessin Mononoke“ und „Ghost Rider 2“.
Bei den Einstellungen kann die Sprache ausgewählt und der Untertitel auf „Deutsch“ oder „Aus“ gestellt werden.



Verpackung Die DVD wurde in einen schicken Pappschuber gepackt, in den vorne die Zahl „XIII“ eingestanzt wurde, sodass man das Cover der DVD erkennen kann. Die DVD-Hülle selbst besitzt ein Wendecover, damit man das FSK-Logo nach innen verbannen kann. Auf dem Cover der durchsichtigen DVD-Hülle sind die zwei Hauptcharaktere, Deunan und Briareos, vor einem blauen Himmel zu sehen. Auf der Rückseite des Pappschubers, wie auch auf der DVD selbst, ist dasselbe abgebildet: Eine Zusammenfassung der Story, Screenshots, eine Auflistung der Episoden neun bis dreizehn, die üblichen technischen Daten sowie einige deutsche Synchronsprecher und die japanische Crew. Zieht man die DVD heraus, erblickt man im Inneren des Schubers noch ein Bild von Briareos.
Extras Als Bonusmaterial wird das Wendecover, „Behind the scenes“, der Trailer in japanisch sowie deutsch und das Opening plus Ending „textless“ angepriesen. Ergänzt wird das Ganze hier noch durch die „textless“ Endings von Episode 12 und 13 sowie die „Appleseed Citizen Werbung“. Der original japanische Trailer ist, ebenso wie die Werbung, mit deutschem Untertitel versehen, der auch die Kanji übersetzt. „Behind the scenes” ist auf dieser DVD in fünf Teile aufgeteilt. Für jede Episode ein Teil.
The Inside #09 – D1FX - Animation Studio
The Inside #10 – Kantana Animation Studios (Thailand)
The Inside #11 – N-Design
The Inside #12 – JINNI’S Animation Studios
The Inside #13 – P.I.C.S.
Da jede der dreizehn Episoden von einer anderen Produktionsfirma erstellt wurde, gibt es auf der DVD zu jeder Folge einen Einblick in die verschiedenen Studios. Einzelne Leute, wie Produzent oder Regisseur der Studios, erzählen etwas zur Produktion und wie genau sie für ihre Folge vorgegangen sind.
Die verschiedenen Teile müssen einzeln angewählt werden und spielen nicht automatisch ab. Sie sind im original japanischen Ton vorhanden, mit weißem deutschem Untertitel, der mit einer schwarzen Fläche hinterlegt wurde.




Fazit Irgendwann geht jede Serie zu Ende. So auch Appleseed XIII. Allerdings mit befriedigender Auflösung und vielen Knalleffekten. Die letzte DVD klärt also nicht nur viele Fragen, sondern ist auch emotional noch einmal aufgetrumpft.
Deunan wird mit jedem Erlebnis erwachsener und schätzt es um so mehr Briareos an ihrer Seite zu haben. Auch die E.S.W.A.T darf noch einmal zeigen aus welchem Holz sie geschnitzt ist, um die neuaufgebaute Stadt Olympus und auch die Bioroiden zu schützen. Denn einem Kompass ist es egal ob Mensch, Bioroid, Cyborg oder Roboter, er zeigt immer nach Norden.
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


1.5
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
2

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1

Autor: /  Subaru
Lektor: Anja Kaiser
Datum d. Artikels: 13.06.2013
Bildcopyright: universum film / universum anime / IMAGION AG / Production I.G / Katsuji Morishita


X