Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

Blood+ Vol. 3

Originaltitel: Blood+ (ブラッドプラス)
 

Der Besuch des Ortes, an dem alles begann – der Ort von Sayas Geburt – bringt Einblicke in die Vergangenheit. Doch ist dies nun Glück oder Unglück?

Inhalt

Saya hat erfahren, dass sie kein Mensch ist. Sie fühl sich von der Organisation „Red Shield“ verraten und stiehlt sich davon. Ihr Chevalier Haji bleibt an ihrer Seite, auch wenn sie sich von diesem ebenso betrogen fühlt und dementsprechend von seiner Gesellschaft nicht sonderlich angetan ist.

Das junge Mädchen ist fest entschlossen, sich ihrer Vergangenheit zu stellen und begibt sich an den Ort ihrer Geburt. Dabei handelt sich um ein Anwesen innerhalb eines hektargroßen Tiergartens. Dort werden allerdings nicht nur Sayas verborgenen Erinnerungen wiedererweckt, sondern es kommt auch zu einem Zusammentreffen mit Diva…

„Red Shield“, mit Sayas Brüdern im Schlepptau, haben sich natürlich auf die Suche nach ihr begeben. Ebenfalls beim Tiergarten angekommen, trennen sie sich, um das Areal abzusuchen. Der vierzehnjährige Riku trifft jedoch auf Diva, anstatt auf seine Schwester…

Dt. Publisher:peppermint
Erscheinungstermin:30.11.2012
Preis (Amazon):40,95 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:250 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Mystery, Horror, Action
ProduzentenKatsuji Morishita
AnimationsstudioProduction I.G
Episoden:21 - 30 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details

Auf diesem Volume erwarten den Zuschauer eine ganze Reihe von Erklärungen und darüber hinaus wird auch die Vergangenheit von Haji und Saya näher beleuchtet. Allerdings bietet das Gesehene wenig Neues und wird daher kaum jemanden wirklich überraschen können – dies bedeutet allerdings nicht, dass die Thematik nicht interessant ist.

Die Serie beginnt im Jahr 2005 in Okinawa. Von dort aus startet Sayas Reise um die Welt. Diese führt sie zunächst nach Vietnam, später dann nach Russland und schließlich über Frankreich nach Amerika.

Aufgrund der vielen Reisen taucht natürlich eine Vielzahl an Nebenfiguren auf, die eine mal mehr, mal weniger wichtige Rolle spielen. Insgesamt treten in der Serie etwa 100 Charaktere auf. Aber keine Sorge, es bleibt übersichtlich, da viele Charaktere nach der Weiterreise unwichtig werden und natürlich nicht alle gleichzeitig zu sehen sind.
















Umsetzung

Die deutschen Synchronsprecher schaffen es konstant, die Anredesuffixe wie –san oder –sensei nicht zu sehr zu betonen. So wirken die Namensanhänge natürlich und nicht aufgesetzt, obwohl sie regulär nicht in der deutschen Sprache vorkommen. Die fremdsprachigen Charaktere wurden darüber hinaus mit überzeugenden Dialekten synchronisiert.


Diesmal fällt beim Schauen deutlich die detaillierte Umgebung auf. Die Szenen, welche in dem gewaltigen Tiergarten spielen, sind besonders aufwendig: Dies beginnt bei den satten Bäumen und endet bei den sonnenreflektierenden Gewässern.

Bei der Qualität von Bild und Ton bleibt auch auf diesen zwei DVDs alles beim Alten. Allerdings wurden das neue Opening und Ending, welche ab Folge 26 gezeigt werden, leider wieder nicht untertitelt.

Menü

Das Menü wurde schlicht gestaltet und passend zur Stimmung des Animes in dunklen Tönen gehalten. Als Hintergrundmusik dient das Opening.

Es gibt folgende Menüpunkte:

  • Start
  • Episoden
  • Sprachen: Deutsch, Japanisch
  • Untertitel: An, Aus
  • Credits

So sind die Spracheinstellungen auch direkt über das Hauptmenü zu bedienen und nur die Punkte Episoden und Credits führen in ein Untermenü, welches animationsfrei eingeblendet wird.







Verpackung

Die zwei DVDs finden in einem Digipak Platz, welches seinerseits in einem Schuber verstaut ist. Für die Anzahl der Silberlinge ist die Box mit 2,5 cm ungewöhnlich dick, ob dies nun positiv oder negativ ist, liegt im Auge des Betrachters.

Zwar ist die FSK-Kennzeichnung auf dem Digipak nicht ablösbar, allerdings blieb der Schuber von dem FSK-Logo verschont. Auf der Rückseite kann man die üblichen Daten sowie ein paar Screenshots finden.

Extras

Leider gibt es weiterhin kein Bonusmaterial.


Fazit

Mit diesem Volume kommt die Geschichte richtig in Fahrt. Besonders die Episoden im Tiergarten verleiten dazu, immer weiterzuschauen. Obwohl viele Informationen enthalten sind, wurde es nicht anstrengend, da die Szenen so gut platziert wurden, dass der Zuschauer kurze Pausen zur Verarbeitung erhielt.

Inhalt
Inhalt
2

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2

Synchronisation
Synchronisation
3

Gesamtnote


2.4
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
3

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
1.5

Autor:
Lektor: Elsa Philipp
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 21.07.2013
Bildcopyright: peppermint anime, Katsuji Morishita, Production I.G


X