Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Pinguine mitten in einer japanischen Kleinstadt und niemand weiß, wo sie herkommen? Ein Grund für Aoyama, diese seltsamen Vorkommnisse zu untersuchen!

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern Auf Facebook teilen

K-ON!! Vol. 6

Originaltitel: けいおん!!
 
So schnell ist die Zeit vorbei und der Abschluss steht bereits vor der Tür. Vier der fünf Mitglieder des Pop-Musik-Clubs gehen nun von der Schule ab und hinterlassen dabei einen bleibenden Eindruck und die eine oder andere Träne in den Augen ihrer Mitschüler. Doch – ist das wirklich das Ende?
Inhalt Kaum zu glauben, doch schon drei Jahre sind seit der Einschulung von Yui, Mio, Ritsu, (Tsu)mugi und Nodoka vergangen und die Mädchen haben nun alles erfolgreich hinter sich gebracht. Nun steht für sie nur noch eines an: Die Abschlusszeremonie und das letzte Mal Club-Aktivitäten in der Oberschule.
Die vier Mitglieder der Band Tea-Time nach der Schule gehen zwar auch auf die gleiche Universität und wollen weiter Musik machen, jedoch ist es trotz allem ein Abschied von ihren Lehrern, der Schule und ihren Kohais. Noch dazu gilt es, Sawako und Azusa noch eine Freude zu machen – und das am besten ohne vorher dabei erwischt zu werden.
Doch auch vor und nach ihrem Abschluss ist noch nicht alles vorbei. Immerhin müssen ja noch Maßnahmen getroffen werden, damit der Pop-Musik-Club nicht ausstirbt und es kommt durchaus auch einmal vor, dass Sawako krank wird. Außerdem will Yui das Missgeschick mit ihren Haaren im Abschlussalbum nicht aus dem Kopf gehen und Azusa macht sich Gedanken, wie sie ihre Senpais richtig verabschieden kann.
Und letztlich steht noch eine große Frage im Raum: Wohin soll eigentlich die Abschlussreise gehen? Im Gegensatz zu anderen wollen die vier nämlich ins Ausland fliegen und auch Azusa mitnehmen, selbst wenn sie ihren Abschluss noch nicht gemacht hat. Doch wohin genau sie wollen, darauf können sie sich noch nicht einigen. Auf jeden Fall müssen sie ihre Uni-Aufnahmeprüfung schaffen und einen Reisepass beantragen. Ob das alles gut gehen wird?
Erscheinungstermin:28.09.2012
Preis (Amazon):27,99 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Spiellänge:100 Minuten
Bestellen:Bei Amazon
Genres:Comedy, Slice of Life
ProduzentenKyoto Animation, MOVIC, Pony Canyon, TBS
AnimationsstudioKyoto Animation
Episoden:24 - 27 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Nun ist es also tatsächlich vorbei. Hat man noch irgendwie die Einschulung und die Clubsuche von Yui im Kopf, so ist die Zeit der vier älteren Schülerinnen des Pop-Musik-Clubs nun unwiderruflich zu Ende. Dabei merkt man ein weiteres Mal, dass die vier ein Stück erwachsener geworden sind und sich leise und fast heimlich weiterentwickelt haben. Und nicht nur sie, sondern auch alle, die mit ihnen zu tun hatten. Dabei wurde jedoch nie Charakter so verändert, dass er nicht mehr „er selbst“ ist. Wer nah am Wasser gebaut ist, der sollte sich vor der ersten Episode definitiv ein Taschentuch zurechtlegen.
Doch damit endet es noch nicht. Es sind noch weitere drei Bonusepisoden vorhanden, die teils vor der Abschlussfeier spielen und auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Mittlerweile ist ja schon bekannt, dass diese in einem Film tatsächlich aufgegriffen wird, welcher ebenfalls bei Kazè auf Blu-ray und DVD erschien.
Mit dieser Volume endet also „K-On!!“, die Fortsetzung von „K-On!“, sehr emotional. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen 4-Panel-Manga von Kakifly, welcher in Deutschland von Carlsen Manga vertrieben wird.









Umsetzung Da die erste Episode besonders melancholisch wirkt, wird oftmals die Mimik der Charaktere in den Vordergrund gestellt, was der Stimmung erneut zugute kommt. Die Bonusepisoden sind eigentlich kaum von jeder anderen Episode der Serie zu unterscheiden. Somit ist die Umsetzung im Sinne der Atmosphäre wieder sehr gut getroffen. Auch das Bild und dessen Farben überzeugen durch Qualität und wenn besondere Effekte gebraucht wurden, sind diese auch treffend dargestellt.
Gleiches gilt für den Ton. Selbst wenn die beiden Tonspuren lediglich in DD 2.0 vorhanden sind, sind sie doch qualitativ hochwertig. Wer die Serie auf Deutsch gesehen hat, wird die Stimmen sicher nicht missen wollen, denn mittlerweile sind sie quasi mit den Mädchen verschmolzen. Dieses gilt natürlich auch für die japanischen Kollegen.
Die Untertitel sind wie immer hochwertig in jeglicher Hinsicht. Die Farbe ist in jedem Bild gut zu sehen, das Timing ist sehr gut und Fehler können auch keine gefunden werden. Auch die letzten Songs sind in der deutschen Tonausgabe wie immer als „Karaoke-Version“ zu sehen.
Menü Nach den Logos und den rechtlichen und FSK Hinweisen landen wir im DVD-Menü, in dem uns zum letzten Mal der Song „Listen“ entgegengeschmettert wird. Wer sich nicht mehr erinnert – es handelt sich hier um ein altes Ending der Sendung. Als nächstes fallen natürlich erneut die bunten Notenlinien und Symbole auf, die durch das Bild zucken. Somit ist es wie schon bei den Vorgängern nicht unbedingt spektakulär, aber passend zur Serie und interessant gestaltet. Außerdem finden sich hier folgende Buttons verstreut:

Film starten: Startet natürlich keinen Film, sondern alle vier Episoden am Stück.
Episoden: Hier kann man sich eine Folge aussuchen, die abgespielt werden soll. Allerdings lassen sich hier nur die Episoden und nicht deren Kapitel auswählen.
Sprachen: Neben den Tonspuren lassen sich hier auch die Untertitel einstellen.
Credits: Wer wissen möchte welche Personen an was mitgearbeitet haben, ist hier richtig. Dabei wird der Text in schnellem Tempo und ohne Hintergrundgeräusche gescrollt.
Trailer: Love Hina, I‘‘s, Maison Ikkoku. Die Ewigkeit, die du dir wünscht

Die Übergänge sind leider nicht animiert und erneut wird bei jedem Punkt den man anwählt, oder bei dem man zurückspringt derselbe Song an exakt der gleichen Stelle abgespielt. Wer also rumzappt oder etwas einstellt, könnte davon durchaus genervt werden.



Verpackung Auch die letzte DVD in der Reihe gestaltet sich wie die Vorgänger. Das Cover zeigt dieses Mal die Schülerinnen, die am häufigsten zu sehen waren, in einem Gruppenfoto. Auf der Rückseite wurde als Blickfang wieder die Umrisse der Instrumente gewählt, gefolgt von einem kleinen passenden Text. Weiter unten findet man noch drei Screenshots. Auch die rechtlichen und technischen Details sind hier zu finden.
Dank eines Wendecovers kann auch hier das FSK-Logo nach Innen gedreht und somit auf ersten Blick verborgen werden. Verarbeitet ist die Hülle an und für sich gut, nur lässt sie sich manchmal ein wenig schwer öffnen, was allerdings nicht besonders stört.
Extras Auch in der letzten Volume gibt es leider keine Extras für Fans.

Fazit Es ist also tatsächlich vorbei. Irgendwie kann man es noch gar nicht so richtig glauben, obwohl man in den beiden Staffeln die Mädchen in ihrem alltäglichen Leben verfolgt hat. Und so findet eine Serie, die viele begeistert hat, einen würdigen Abschluss und hinterlässt dank der Bonus-Episoden den Zuschauer nicht nur mit einem weinenden Auge. Die Umsetzung war zwar nicht die allerneuste Technik, doch durchweg qualitativ sehr hoch und so gibt es nichts zu meckern. Dieses Ausnahmewerk ist definitiv etwas, dass man gesehen haben sollte, denn es kommt ohne jeden Schnickschnack aus. Da möchte man die Mädchen doch glatt auf der Uni wiedersehen, oder?
Inhalt
Inhalt
1.5

Bild
Bild
1

Ton
Ton
1.5

Synchronisation
Synchronisation
1

Gesamtnote


2.2
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2.5

Extras
Extras
6

Preis/<br>Leistung
Preis/
Leistung
3

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Denise Augustin /  Sunny-Ray
Datum d. Artikels: 25.11.2013
Bildcopyright: Kazé, Kyoto Animation, MOVIC, Pony Canyon, TBS


X