Animexx - Verein der Anime- und Mangafreunde e.V.

Wir haben uns einmal den Roman "Brüste und Eier" von Mieko Kawakami genauer angeschaut und für euch rezensiert...

Weiterlesen

Datenbank: 123 | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Twittern" title= Auf Facebook teilen

Kämpfer Vol. 3

Originaltitel: Kenpufaa (けんぷファー)
 
Es geht in die nächste Runde – viel nackte Haut, erste Dates und langsam aber sicher ein Verdacht, der in ein wenig Story mündet. Wer mit wem und was, heißt es wieder einmal und Chaos ist vorprogrammiert!
Inhalt Natsuru schwebt auf Wolke sieben, nun ja, zumindest seine weibliche Seite, denn diese wurde von seiner geliebten Kaede zu sich nach Hause eingeladen. Doch ganz so einfach gestaltet sich dieser Besuch nicht, denn natürlich hat Shizuru als Schulsprecherin ihre Mittel und Wege an Informationen heranzukommen und beschließt kurzerhand nicht nur selbst mitzugehen, sondern auch Akane mitzubringen.
Soweit so gut, als dann aber auch noch Mikoto bei Kaede in der Wohnung steht, ist das Chaos natürlich wieder einmal komplett. Wer darf mit wem Küsschen-Spiele spielen, wer darf mit Natsuru duschen und wer darf neben „ihr“ schlafen?

Für Natsuru selbst ist es ziemlich schwer den ganzen Tag unbeschadet in ihrer weiblichen Hülle zu stecken, ohne sich zurück zu verwandeln und so ist er schon beinahe froh darüber, dass er durch den Streit in ein anderes Zimmer verlegt wird. Hier – in dem zugegeben etwas gruseligen Gedärm-Kuscheltier-Zimmer – hat er immerhin seine Ruhe. Denkt er jedenfalls.
Seine geliebte Kaede sieht das anders und schleicht sich nicht nur in das Zimmer und auf den Futon, sondern geht auch noch auf Tuchfüllung.
Jedoch tauchen nicht nur die anderen Mädchen recht schnell auf, sondern auch noch eine andere Kriegerin, deren Armband weiß ist. Was hat es mit den weißen Kriegern auf sich?

Shizuru hat so langsam eine starke Vermutung, die nicht nur schlechte Nachrichten bedeutet, sondern jemandem gar nicht gefallen würde…
Dt. Publisher:Kazé
Erscheinungstermin:28.01.2013
Preis (Amazon):26,52 €
Synchronfassungen:Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Spiellänge:75 Minuten
FSK:Ab 16 Jahren
Bestellen:Bei Amazon
EAN:7630017500373
Genres:Comedy, Action, Erotik
ProduzentenYasuhiro Kuroda, Bowel Familiars, Dax Production, Lantis, McRAY, Media Factory, Starchild Records, TBS
AnimationsstudioNomad
Episoden:7 - 9 Episodentitel
Animexx:DVD-Eintrag

Details Wieder einmal herrscht ein heilloses Durcheinander, welches in viel Fanservice mündet. Wen das bisher nicht gestört hat, der wird sicherlich auch hier wieder gern zusehen.
Tatsächlich rückt jedoch ein Storyfaden wieder ein wenig in den Vordergrund – auch wenn man in diesem Punkt nicht zu viel erwarten sollte. Diese geheimnisvolle Gruppe der weißen Kämpfer – keiner kennt sie, keiner weiß, warum sie aufgetaucht sind und was ihre Aufgabe ist.
Die Action ist jedoch noch immer eher auf Sparflamme gehalten.

Tatsächlich braut sich jedoch im Hintergrund gerade durch Shizuku eine Theorie zusammen, die zwar nicht ganz unerwartet kommt, aber doch langsam Formen annimmt. Fans der Schulsprecherin werden sich vielleicht auch freuen, dass sie ab jetzt etwas mehr im Vordergrund steht – sowohl als Frau, als auch als Kämpfer.

Ansonsten darf man sich auf Sommerfreuden, Dates, Schlafanzüge und viel nackte Haut mit etwas makabreren und durchgedrehten Humor freuen.Wieder einmal herrscht ein heilloses Durcheinander, welches in viel Fanservice mündet. Wen das bisher nicht gestört hat, der wird sicherlich auch hier wieder gern zusehen.
Tatsächlich rückt jedoch ein Storyfaden wieder ein wenig in den Vordergrund – auch wenn man in diesem Punkt nicht zu viel erwarten sollte. Diese geheimnisvolle Gruppe der weißen Kämpfer – keiner kennt sie, keiner weiß, warum sie aufgetaucht sind und was ihre Aufgabe ist.
Die Action ist jedoch noch immer eher auf Sparflamme gehalten.

Tatsächlich braut sich jedoch im Hintergrund gerade durch Shizuku eine Theorie zusammen, die zwar nicht ganz unerwartet kommt, aber doch langsam Formen annimmt. Fans der Schulsprecherin werden sich vielleicht auch freuen, dass sie ab jetzt etwas mehr im Vordergrund steht – sowohl als Frau, als auch als Kämpfer.

Ansonsten darf man sich auf Sommerfreuden, Dates, Schlafanzüge und viel nackte Haut mit etwas makabreren und durchgedrehten Humor freuen.






Umsetzung Wie gewohnt sind die Kämpfer schon dank ihrem Design schön anzusehen, doch in HD sind sie noch schärfer. Wortwitz beiseite – die optische Qualität der Blu-ray ist wieder einmal sehr gut. Die Linien und Farben sind sehr klar, nichts stört oder rauscht.
Ähnlich ist es auch mit dem Ton. Sowohl die japanische, als auch die deutsche Tonspur glänzen zwar „nur“ in DD 2.0, sind dafür jedoch ohne Störgeräusche und haben keine Schwankungen.
Mittlerweile wird man sich wahrscheinlich an eine der beiden Synchronisationen gewöhnt haben und auch wenn die deutsche Zusammensetzung ein wenig ungewohnt wirkt, muss man doch sagen, dass man durchaus beide hören kann.
Über Besetzungen lässt sich bekanntlich streiten, doch man sollte nie vergessen, dass man nicht genau die gleiche Stimme in Japanisch und Deutsch nehmen kann.
Auch die Untertitel sind wieder fehlerfrei und gut zu lesen. Wie gewohnt ist auch die Lesegeschwindigkeit vollkommen unproblematisch, wenn man ein bisschen daran gewöhnt ist.
Menü Das Opening zeigt uns nicht viel neues. Nach Belehrungen und Logos landen wir im Hauptmenü, in dem wir dieses Mal von Shizuru und ihrem Gedärm-Kuscheltier begrüßt werden. Im Hintergrund laufen wieder einmal die gleichen Szenen wie bisher ab. Die Menü-Punkte klappen sich erneut auf dem gleichen Bildschirm auf.

Start – Ändert man die Einstellung nicht, laufen hier alle Episoden am Stück mit deutscher Synchronisation ab
Sprachen – Deutsch und Japanisch in DD 2.0, sowie deutsche Untertitel
Episoden – Hier lassen sich die Folgen separat starten, jedoch ohne Kapitelfunktion
Credits – Wer hat an welcher Episode mitgearbeitet? Liste der Mitarbeiter
Trailer I“s, Oh! My Goddess, Die Ewigkeit, die du dir wünscht

Wählt man während des Schauens das Menü an, klappt sich am oberen Bildschirmrand quer über die Ecke ein Streifen auf, der hell- und dunkel-blau kariert ist und die Punkte Sprache, Episoden und Hauptmenü bietet. Die ersten beiden lassen sich direkt ändern, ohne ins Hauptmenü geleitet zu werden.
Verpackung An der Verpackung hat sich zu den Vorgängern eigentlich nicht viel geändert. Man sieht Shizuru in ihrer Kämpfer-Gestalt auf dem Cover, verpackt ist das Ganze in eine hochwertige, handelsübliche Blu-ray-Hülle. Die Rückseite zeigt neben einem Text auch sechs Screenshots, sowie die rechtlichen und technischen Details.
Das große FSK-Logo kann dank eines Wendecovers in die Innenseite gedreht werden.
Extras Auch hier wird dem Vorgänger wieder einmal kein Abbruch getan: Es gibt zwei schöne Postkarten zu sehen.
Auf der einen bekommt man die Kämpfer-Gruppe in Gedärm-Kuscheltier-Outfits, im anderen Mikoto in einem Miku Hatsune Vocaloid Cosplay. Beide Postkarten sind stabil und glänzen.

Fazit Wie schon die Vorgänger fließt auch die dritte Volume in einem Fluss aus totalem Fan-Service und unterhaltsamen Unsinn dahin. Sicherlich nicht jedermanns Sache, doch man sollte der Serie durchaus eine Chance geben.
Und endlich scheint sich ein klein wenig der Schleier über der so rätselhaften Geschichte rund um die Kämpfer zu lüften und hier und da nimmt die Geschichte im Hintergrund wieder richtige Formen an.
Wir dürfen uns also auf die vierte Volume freuen.
Inhalt
Inhalt
4

Bild
Bild
1

Ton
Ton
2.5

Synchronisation
Synchronisation
1.5

Gesamtnote


2.9
Untertitel
Untertitel
1

DVD-Menü
DVD-Menü
2

Extras
Extras
3.5

Preis/Leistung
Preis/Leistung
4

Autor: /  Celest_Camui
Lektor: Hannah Hohmann
Grafiker: Julia Kefenhörster
Datum d. Artikels: 26.03.2014
Bildcopyright: Kazé, Nomad, Bowel Familiars, Dax Production, Lantis, McRAY, Media Factory, Starchild Records, TBS


X